McPixel: Verrücktes Click&Point-Spiel in Retro-Optik

McPixel gehört zu den verrücktesten Spielen, die ich in der letzten Zeit gespielt habe. Spaß macht es genau deswegen.

Es geht nichts über ein gutes Click&Point-Adventure. Komplett im Retro-Stil getrimmt kommt McPixel (App Store-Link) daher, das seit gestern als 1,59 Euro teure Universal-App geladen werden kann. In dem 24,8 MB großen Spiel stehen insgesamt 100 Herausforderungen bereit, die man in weniger als 20 Sekunden absolvieren muss.

Wer jetzt denkt: „Okay, dann habe ich das Spiel aber doch in etwas mehr als einer halben Stunde durchgespielt…“ – irrt. Im ersten Anlauf kommt man in McPixel meist nicht weit, schon der kleinste Fehler genügt um Bomben, Sprengsätze und vieles mehr zur Explosion zu bringen.

Meist muss man Objekte durch anklicken so miteinander kombinieren, dass eine Aktion ausgelöst wird, an die man vorher nicht gedacht hätte. Auf dem Screenshot seht ihr zum Beispiel ein Level, in dem ihr Dynamit möglichst sicher loswerden müsst. Als Hot Dog mit ein wenig Ketchup verziert wird es euch der Zombie, der sich hinten im Wald versteckt, dankend abnehmen und verschlingen – euer Tag ist gerettet.

Manchmal sind die Level so verstrickt, dass man schon fast aufgeben will – dann aber doch irgendwie eine Lösung findet. Und ich finde, dass genau das den Reiz des Spiels ausmacht. Was mich dagegen stört, ist der Sound des Spiels. Diese 8-Bit-Retro-Musik ist wirklich kaum zu ertragen. Aber zum Glück kann man ja auch ohne Ton spielen…

Wenn ihr wissen wollt, wie verrückt das Spiel ist, empfiehlt sich ein Blick auf das folgende Video.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de