Paradise Golf HD jetzt erstmals gratis

Paradise Golf HD (App Store-Link) ist nicht die beste Golf-Simulation im App Store, dennoch ist sie eine Erwähnung wert.

Die sonst zwischen 79 Cent und 2,39 Euro teure Universal-App kann nun erstmals komplett kostenlos geladen werden. Der Download ist mit über 200 MB richtig groß, so dass man eine schnelle Internetverbindung bevorzugen sollte.

Das Gameplay an sich ist sehr einfach: Mit dem Finger kann man den Golfball zurückziehen um ihm so Schwung zu verleihen. Jetzt nur noch den richtigen Winkel einstellen und einfach loslassen. Auf dem iPad fällt es etwas einfacher aus, aber auch auf dem kleineren iPhone-Display lässt sich das Spiel noch gut steuern.

Insgesamt warten 36 Löcher auf vier verschiedenen Kursen darauf gespielt zu werden. Dabei ist die Grafik wirklich gut gelungen, zusätzlich gibt es eine Anbindung an Apples Game Center. Weitere Hindernisse auf dem Kurs erschweren natürlich das möglichst schnelle einlochen.

Alles in allem ist das Spiel zwar nett gemacht, kommt aber unserer Meinung nach nicht ganz an Titel wie Tiger Woods von Electronic Arts heran. Erst Mitte Dezember wurde ein weiterer, winterlicher Kurs hinzugefügt. Zum Nulltarif kann man auf jeden Fall einen Blick auf das Golf-Spiel werfen.

Weiterlesen

Paradise Golf HD: Ab aufs virtuelle Grün

Golf-Spiele gibt es im App Store schon einige – möchte auch IndieSkies in diesem Segment mitmischen.

Die am 20. November erschienene Universal-App kann zu einem Preis von 2,39 Euro aus dem App Store geladen werden. Dafür bekommt man eine schöne 3D-Grafik und insgesamt 27 Löcher in drei verschiedenen Kursen geboten.

Das Gameplay an sich ist sehr einfach: Mit dem Finger kann man den Golfball zurückziehen um ihm so Schwung zu verleihen. Nur noch den richtigen Winkel einstellen und loslassen. Einfacher geht es kaum – und das ist auf iPhone und iPad eigentlich auch sehr gut so.

Das Schöne an Paradise Golf HD sind die verschiedenen Kurse und Löcher, die einige Abwechslung bieten und optisch schön gestaltet sind. Natürlich können auch Wände oder Steine genutzt werden, um den Ball in Richtung Loch zu befördern. Wer die Hindernisse und Umgebungsobjekte geschickt nutzt, kann seinen Highscore übrigens weiter verbessern.

Zusätzlich bietet Paradise Golf HD (App Store-Link) eine Anbindung zum Game Center mit 25 Herausforderungen. Alles in allem ist das Spiel zwar nett gemacht, kommt aber unserer Meinung nach nicht ganz an Titel wie Tiger Woods von Electronic Arts heran. Wenn man hier weiterhin an der Applikation arbeitet, könnte man noch mehr herausholen. Zum Schluss sei angemerkt, dass es derzeit zu Problemen auf dem iPhone 3GS und iPad 1 kommt, welche mit einem schnellstmöglichen Update gefixt werden sollen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de