V for Wikipedia günstiger & Minipedia läuft offline Zwei Mal Wissen zum Mitnehmen

Zwei Mal Wissen zum Mitnehmen

Wikipedia dürfte heutzutage wohl jedem Internet-Nutzer ein Begriff sein. Wie Wissens-Plattform ist aus dem Netz nicht mehr wegzudenken und natürlich auch im App Store erhältlich. Doch statt der offiziellen App für iPhone und iPad haben wir heute zwei Empfehlungen von Drittanbietern auf Lager.

Weiterlesen

Wikipedia bleibt heute Schwarz: Protest gegen Artikel 11 & 13 EU-Urheberrechtsreform sorgt für Diskussionen

EU-Urheberrechtsreform sorgt für Diskussionen

Es ist ohne Zweifel das beliebteste und bekannteste Nachschlagewerk im Netz: Wikipedia. Am heutigen 21. März ist die Wissenssammlung allerdings nicht erreichbar. Man protestiert gegen die Artikel 11 und 13 der neuen EU-Urheberrechtsreform, von der ihr sicherlich schon gehört habt.

Weiterlesen

MiniWiki: Diese kleine App bringt 40 Millionen Wikipedia-Artikel auf die Apple Watch Sogar Offline-Downloads für Artikel der großen Enzyklopädie sind möglich.

Sogar Offline-Downloads für Artikel der großen Enzyklopädie sind möglich.

Mal unterwegs eben einen Wikipedia-Beitrag zu einer Sehenswürdigkeit in unmittelbarer Umgebung direkt am Handgelenk ansehen? Mit der Neuerscheinung MiniWiki (App Store-Link), die sich in der Basisversion kostenlos auf das iPhone und die Apple Watch herunterladen lässt, soll dieser Umstand kein Problem darstellen. Die Anwendung finanziert sich über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro, mit dem sich Premium-Features freischalten lassen. Der Download der App ist 31 MB groß, benötigt iOS 11.0 oder neuer, und steht in englischer Sprache bereit.

Weiterlesen

Kiwix: Kostenlose App lädt die gesamte Wikipedia offline aufs iPhone oder iPad Ihr habt noch freien Speicherplatz auf eurem Gerät und seid wissenshungrig?

Ihr habt noch freien Speicherplatz auf eurem Gerät und seid wissenshungrig?

Dann können wir euch mit der Gratis-App Kiwix (App Store-Link) vertraut machen, die es Nutzern nach dem Download ermöglicht, die Textversionen verschiedener Wikipedia-Gesamtwerke in mehreren Sprachen auf dem iPhone oder iPad zu speichern. So können die Artikel des großen community-basierten Nachschlagewerks auch problemlos offline aufgerufen werden. 

Weiterlesen

Alexa: Neuer Skill für Wikipedia & viele Infos zur WM

Rund um Alexa haben wir ein paar Neuerungen gefunden. Das ist neu.

Erst gestern haben wir euch über den neuen Alexa-Skill für Yamaha MusicCast informiert, jetzt geht es direkt mit einem neuen Skill für Wikipedia weiter. Alexa greift bei Wissensfragen gerne auf Wikipedia zurück, allerdings informiert die intelligente Sprachassistentin nur kurz und liest den ersten Abschnitt vor.

Weiterlesen

Wikipedia-App bekommt neue Funktionen & unsere Empfehlung als Alternative

Mal eben etwas nachschlagen oder einfach nur ein bisschen stöbern: Mit Wikipedia kein Problem und ab sofort noch komfortabler.

Ab und zu habe ich ja das Bedürfnis, einfach mal zu irgendwelchen Themen bei Wikipedia nach Informationen zu suchen. Sei es zu einer bestimmten Stadt oder einer Fluglinie, mit der ich unterwegs bin. Falls es euch ähnlich geht, dürftet ihr das aktuelle Update der offiziellen Wikipedia-App begrüßen. Ab sofort gibt es nämlich spannende neue Funktionen.

Weiterlesen

Wikipedia: Offizielle App bekommt Dark-Mode & neue Entdeckungs-Funktionen

Die wohl größte Wissensdatenbank im Netz liefert ein Update für die hauseigene App. Wikipedia für iPhone und iPad wurde aktualisiert.

Was macht man, wenn man nachts nicht schlafen kann? Natürlich irgendwelche mehr oder weniger spannenden Dokumentationen im Fernsehen ansehen. Und wenn doch nur Schrott läuft, dann liest man einfach ein bisschen auf Wikipedia (App Store-Link). Wer das tatsächlich zu nächtlicher Stunde macht, dürfte sich über das neueste Update für die Universal-App freuen, das seit heute kostenlos im App Store zum Download bereit steht.

Weiterlesen

Wikipedia-App mit 3D Touch-Optimierungen & weiteren Verbesserungen

Version 5.3.0 der offiziellen Wikipedia-App liegt ab sofort zur Installation breit. Folgende Änderungen greifen.

Wer Wikipedia aktuell aufruft, wird auch schon die derzeitige Spendenkampagne gesehen haben – aktuell fehlen noch mehr als 5 Millionen Euro. In der Wikipedia-App (App Store-Link) für iPhone und iPad habe ich die Meldung noch nicht gesehen. Genau diese liegt jetzt in neuer Version zum Download bereit und bringt folgende Änderungen mit.

Weiterlesen

Viki: Tolle Wikipedia-App für iPhone & iPad bekommt einige neue Funktionen

Wer gerne auf Wikipedia stöbert, kommt an Viki nicht vorbei. Mit einem Update gibt es erneut einige neue Funktionen.

Viki (App Store-Link) gehört definitiv zu den besten Apps, die in diesem Jahr für iPhone und iPad veröffentlicht wurden. Das zeigt sich auch bei einem Blick in die Bewertungen, denn die aktuelle Version 3,99 Euro teuren Universal-App ist mal wieder mit vollen fünf Sternen bewertet. Wer gerne auf Wikipedia stöbert, kommt an diesem Download jedenfalls nicht vorbei.

Weiterlesen

Viki: Schicke Wikipedia-App wird Schritt für Schritt weiter entwickelt

Die wirklich schick gestaltete Wikipedia-App Viki haben wir euch im März ausführlich vorgestellt. Nun gibt es wieder interessante Neuigkeiten.

In unserem Testbericht hat Viki (App Store-Link) glatte 9 von 10 möglichen Punkten erhalten. Auch im App Store kratzt die Universal-App knapp an der Bestmarke, insgesamt sind es dort viereinhalb Sterne, für die aktuelle Version sogar deren fünf. Das letzte Update der aktuell 3,99 Euro teuren App wurde in dieser Woche veröffentlicht und liefert eine Funktion, die sich einige appgefahren-Leser gewünscht haben.

Weiterlesen

Wikipedia: Offizielle App bekommt neues Design & neue Navigation

Das größte Lexikon der Welt präsentiert sich ab sofort auf iPhone und iPad in einem überarbeiteten Look. Der Download ist natürlich kostenlos.

In dieser Woche haben wir bereits mehrfach über Wikipedia berichtet, allerdings über die sehr empfehlenswerte Drittanbieter-App Viki. Eine wirklich tolle App, die momentan sogar von Apple beworben wird und mit 99 Cent gar nicht mal so teuer ist. Wer allerdings nicht einsieht, für kostenlosen Inhalt einen einmaligen Betrag zu bezahlen, wird mit der offiziellen App bedient: Wikipedia (App Store-Link) für iPhone und iPad wurde auf Version 5.0 aktualisiert.

Weiterlesen

Viki-Entwickler im Interview: Geld verdienen im App Store enorm schwierig

Vor ein paar Tagen haben wir euch die Wikipedia-App Viki vorgestellt. Zwischenzeitlich hat die App es bis in die Top-10 geschafft und wird aktuell von Apple als „Unser Tipp“ beworben. Grund genug, den Entwicklern ein paar Fragen zu stellen.

Mit „Das Referenz“ habt ihr bereits eine Wikipedia-App veröffentlicht. Warum gibt es nun noch eine weitere, neue App?
Frank Rausch: Wir nutzen Wikipedia selbst viel und gerne. Deshalb hatten wir uns immer eine Lese-App gewünscht, die in Sachen Bedienung, Lesbarkeit und Typografie das maximal Mögliche aus den tollen Inhalten herausholt. Unsere Wikipedia-Lese-App namens „Das Referenz“ war ein erster Anlauf, diese Vision aufs iPad zu bringen. Währenddessen haben wir extrem viel über Wikipedia gelernt und es hatten sich viele Ideen für Verbesserungen angesammelt. Vor allem wollten wir iOS-Geräte in allen Größen unterstützen, vom 4-Zoll-iPhone bis hin zum iPad Pro. Deshalb haben wir uns letztes Jahr entschieden, nochmal von vorne anzufangen. Der Programmcode von Viki ist komplett neu und basiert auf der allerneusten iOS-Technik, aber natürlich haben wir sehr viele gute Ideen von Das Referenz übernommen. Es gab durch die zusätzlichen Gerätegrößen aus gestalterischer Sicht reizvolle neue Fragen. Die Wikipedia-Suche und -Artikel sinnvoll und lesbar auf einer Uhr unterzubringen, das ist keine alltägliche Aufgabe, sondern eine komplett neue Herausforderung.

Weiterlesen

Viki im Test: Äußerst schicke Wikipedia-App kostet nur 99 Cent

Ihr stöbert gerne in der Wikipedia? Dann haben wir mit Viki genau die richtige App für euch. Für nur 99 Cent seid ihr dabei.

Vor ein paar Jahren war die Universal-App Articles das Maß der Dinge, wenn es um die schicke Anzeige von Wikipedia-Inhalten auf dem iPhone und iPad ging. Leider wird Articles seit einiger Zeit nicht mehr weiter entwickelt und sieht entsprechend angestaubt aus. Für nur 99 Cent gibt es seit vergangener Woche aber endlich wieder eine tolle Alternative im App Store: Viki (App Store-Link) empfiehlt sich ganz klar für einen Download auf iPhone und iPad.

Weiterlesen

Prizma: Wikipedia-Reader mit Offline-Funktionalität bietet Artikelpakete derzeit gratis an

Auf Reisen kann es wirklich hilfreich sein, auf die entsprechenden Wikipedia-Artikel zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe zugreifen zu können. Der Wikipedia-Reader Prizma hat aktuell ein gutes Angebot.

Unser Nutzer Dirk hat uns kürzlich darauf aufmerksam gemacht, dass der Berliner Entwickler von Prizma, Bastian Koell aktuell eine Gratis-Aktion anbietet, die sich „Free Download Days“ nennt. In der kostenlos aus dem deutschen App Store zu beziehenden Prizma-App (App Store-Link) mussten die In-App-Käufe, die unter anderem die Artikel der deutschen, englischen, spanischen und französischen Wikipedia beinhalten, bisher mit Preisen zwischen 3,99 Euro und 5,99 Euro, je nach gewählter Sprache, bezahlt werden. Gegenwärtig sind sämtliche In-App-Käufe gratis, so dass man sich die entsprechenden benötigten Pakete ohne finanzielle Investition auf iPhone oder iPad laden kann.

Neben der 8,6 MB großen Anwendung selbst, die ab iOS 5.0.1 genutzt werden kann, wird beispielsweise für den Download der kompletten deutschen Wikipedia satte 2,53 GB fällig, beim noch umfangreicheren englischen Archiv sind es gar 7,12 GB. Verfügt man über eine WLAN-Verbindung, können optional auch noch die entsprechenden Fotos für die Artikel heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Offizielle Wikipedia-App verbessert Layout und Teilen-Optionen

Das Update 4.1.0 der Wikipedia-App bringt Verbesserungen im Design mit. Wir stellen euch die Neuerungen vor.

Wer auch mobil auf die freie Enzyklopädie Wikipedia zugreift, sollte eine Wikipedia-App einsetzen. Die offizielle Applikation für iOS (App Store-Link) steht ab sofort in Version 4.1.0 zum Download bereit und bringt einige Verbesserungen im Design mit.

Die Darstellung der Artikel ist nun noch etwas besser geworden. Ein Artikel zeigt am oberen Rand ab sofort ein großes Vorschaubild, wenn mindestens ein Foto im Eintrag verfügbar ist. Des Weiteren haben die Entwickler das Teilen von Artikeln verbessert: Ab sofort kann der Eintrag nicht nur als Text weitergeleitet werden, sondern auch als Bild mit Informationen. Wer möchte kann zuvor Text markieren, der dann auf das Bild geschrieben wird. Praktisch ist das etwa für Twitter, wo die Zeichenzahl ja bekanntlich begrenzt ist.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de