MiniWiki: Diese kleine App bringt 40 Millionen Wikipedia-Artikel auf die Apple Watch

Sogar Offline-Downloads für Artikel der großen Enzyklopädie sind möglich.

Mal unterwegs eben einen Wikipedia-Beitrag zu einer Sehenswürdigkeit in unmittelbarer Umgebung direkt am Handgelenk ansehen? Mit der Neuerscheinung MiniWiki (App Store-Link), die sich in der Basisversion kostenlos auf das iPhone und die Apple Watch herunterladen lässt, soll dieser Umstand kein Problem darstellen. Die Anwendung finanziert sich über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro, mit dem sich Premium-Features freischalten lassen. Der Download der App ist 31 MB groß, benötigt iOS 11.0 oder neuer, und steht in englischer Sprache bereit.

„MiniWiki wurde von Grund auf so designt, um der einzigartigen Displaygröße der Apple Watch entgegen zu kommen und so zu einer flüssigen und intuitiven Wikipedia-Erfahrung beizutragen“, betont der Entwickler der App, Will Bishop, in der App Store-Beschreibung. Nach dem Download auf das iPhone, dessen App nur als kleine Einführung dient, kann man sich nach der automatischen Installation gleich der Apple Watch-Anwendung widmen.

Offline-Artikel sind mit Premium-Version freischaltbar

Dort finden sich gleich direkt im Hauptmenü verschiedene Möglichkeiten, auf die Wikipedia-Enzyklopädie zugreifen zu können. So lässt sich ein beliebiger Artikel aufrufen, oder auch nach einem bestimmten Beitrag suchen. Alternativ kann man bei aktivierten Ortungsdiensten auch Artikel der Wissenssammlung in der näheren Umgebung anzeigen lassen. Diese Option bietet sich besonders dann an, wenn man auf Reisen ist und weiterführende Infos zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe geliefert bekommen möchte – und das, ohne gleich das iPhone zucken zu müssen. Auch Lesezeichen, ebenso wie die bei Wikipedia aktuell meistgelesenen Artikel, können angezeigt werden.

Wer sich für die Premium-Variante von MiniWiki entscheidet, hat sogar die Möglichkeit, Artikel für die Offline-Nutzung herunterzuladen und auch eigene Bookmarks einzurichten. Beide sind dann auch direkt vom Hauptmenü über den Tab „Downloads“ bzw. „Bookmarks“ einsehbar. Bei meinem Test mit der Basisversion von MiniWiki auf meiner Apple Watch 4 Nike+ lief die Anwendung flüssig und zuverlässig – vor allem für Reisen halte ich diese neue App daher für äußerst praktisch. Wo kann man sonst mehr als 40 Millionen Wissens-Artikel mal eben vom Handgelenk aus abrufen?

MiniWiki
MiniWiki
Entwickler: Will Bishop
Preis: Kostenlos+

Kommentare 7 Antworten

  1. Der Programmierer ist erst 16!
    Gleich mal 2,29 € „gespendet“, um ihn zu unterstützen.
    Von ihm sind auch Nano – eine Reddit-App und Chirp – eine Twitter-App.

          1. Da wirst du wohl recht haben, hab auch schon in die Richtung gedacht…
            Wäre interessant zu wissen, wie es bei den neueren Serien aussieht. Aber auch ohne Photos, tolle Leistung des Entwicklers! Daumen hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de