Wonderful Days: Das Tagebuch mit Style

Die Überschrift entspricht fast dem Namen der App: Wonderful Days: Diary with Style (App Store-Link).

Die ersten werden es schon erahnen – die App ist nur in englischer Sprache verfügbar, was allerdings nicht tragisch ist, da sich fast alles von selbst erklärt. Die etwas mehr als 30 MB hat man schnell heruntergeladen und danach wird man von vorgefertigten Einträgen begrüßt. Der Kaufpreis der App liegt bei 2,39 Euro.

Dann kann es auch schon los gehen und man kann den ersten eigenen Eintrag schreiben, indem man den Plus-Button einmal drückt. Es öffnet sich eine weitere Eingabemaske, wo natürlich Text hinterlegt werden kann. Zusätzlich kann ein bestimmter Ort über eine Karte hinzugefügt, ein Foto kann importiert oder neu aufgenommen werden oder man fügt ein Icon ein, welches die eigene Stimmung widerspiegeln soll.

Des weiteren gibt es eine Kalender-Übersicht, wo alle Einträge markiert sind. In den Einstellungen kann man Wonderful Days individualisieren, indem man das Layout ändert. Hier stehen verschieden farbige Vorlagen zur Verfügung. Ein Tagebuch sollte natürlich von niemanden anders gelesen werden und genau aus diesem Grund kann man die App mit einem Passwort versehen. Zusätzlich bringt Wonderful Days eine Anbindung zu Evernote mit.

Einen Nachteil wollen wir aber noch aufzeigen: In der Übersicht kann man das iPhone auch quer halten und das Bild bewegt sich auch mit, doch wechselt man nun zum Kalender gibt es dort nur eine Portrait-Ansicht. Hier hätte man entweder den Querformat integrieren oder erst gar nicht anbieten sollen. Ansonsten macht die App einen guten Eindruck und empfiehlt sich für alle, die ihr Tagebuch gleich digital führen wollen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de