The Cave: Neues Mac-Adventure jetzt nur 5,99 Euro

Ende Februar ist The Cave (Mac Store-Link) für den Mac erschienen, damals waren noch 13,99 Euro fällig.

Das 1,23 GB große Mac-Abenteuer wird derzeit mit viereinhlab Sternen bewertet und ist jetzt mit mehr als 50 Prozent Rabatt zu haben – man zahlt nur noch 5,99 Euro. Entwickelt wurde das Spiel von Ron Gilbert, der auch schon für Spiele wie Monkey Island verantwortlich war.


Mit insgesamt sieben Helden, von denen man drei auswählt, kämpft man sich als Trio durch die Welten, löst Puzzles und geht auf Entdeckungsreise. Nachdem die drei Helden ausgewählt wurden, gibt es keine Möglichkeit mehr zu tauschen, da die Auswahl Einfluss auf den Spielverlauf hat. Einige Bereiche und Abschnitte können nur mit bestimmten Helden betreten werden – wer also wirklich alle versteckten Höhlen und Abschnitte erkunden möchte, muss das Spiel mit allen sieben Helden spielen.

Jeder einzlne Held verfügt über einzigarige Fertigkeiten: Einige können unter Wasser tauschen, anderen können mit ihrem Wissen Computer hacken. In The Cave erforscht man natürlich eine riesige Höhle, in der es verschiedene Aufgaben zu lösen gilt. Hier muss man allerdings keine Angst vor schwierigen Puzzles haben – es gilt Schalter zu betätigen oder ein paar Schiebepuzzles zu lösen. Die eigentliche Schwierigkeit besteht darin, den richtigen Weg zu finden, denn Hilfestellungen gibt es keine.

The Cave ist zwar nur in englischer Sprache vorhanden, allerdings gibt es so gut wie keinen Text. Einige Dialoge gibt es dennoch, um diese zu verstehen, sollte man solide Grundkenntnisse mitbringen. Mit dem Heldentrio muss man klug agieren, um alle Rätsel lösen zu können. Einen ersten Eindruck bietet der folgende Trailer (YouTube-Link) zum Spiel. Wer Adventures mag und auch mal auf dem Mac spielen möchte, sollte sich dieses Abenteuer jedenfalls nicht entgehen lassen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de