Tim Cook: Apple kann der Nachfrage beim iPhone 14 Pro nicht gerecht werden

Zu viele Bestellungen

Apple hat mal wieder beeindruckende Quartalszahlen präsentiert. Gleichzeitig hat Tim Cook nochmals bestätigt, dass Apple der aktuelle Nachfrage beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max derzeit nicht gerecht werden kann.

Cook sagte weiter, dass Apple „sehr hart daran arbeitet, die Nachfrage zu befriedigen“ und dass die Kundennachfrage „stark“ und letztendlich besser als von Apple erwartet war. Er geht davon aus, dass das Angebot noch „eine Weile“ begrenzt sein wird.


Apple war mit dem iPhone-Absatz in diesem Quartal zufrieden, der Umsatz stieg um 10 Prozent. Im Geschäftsjahr 2021 wuchs der iPhone-Umsatz um 39 Prozent, was einen „harten Vergleich“ mit dem Vorjahr ermöglichte. „Wir fühlen uns sehr gut, wie wir im vierten Quartal abgeschnitten haben“, sagte Cook.

Wer sich für ein iPhone 14 Pro entscheidet, muss zumindest bei der Bestellung bei Apple rund einen Monat Wartezeit einrechnen. Auch bei Amazon sehen die Lagerbestände nicht besser aus, hier sind einige Modelle gar nicht lieferbar. Wer sich schon jetzt über Weihnachtsgeschenke Gedanken macht, sollte definitiv frühzeitig bestellen.

Apple iPhone 14 Pro (128 GB) - Silber
  • 6,1" Super Retina XDR Display mit Always On und ProMotion
  • Dynamic Island, eine magische neue Art, mit dem iPhone zu interagieren

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

    1. Das war leider auch mein Gedanke.
      Wobei ich gerne wüsste, wie die Zahlen jn Deutschland / EU aussehen.
      Die Preise sind ja letztlich nur hier so massiv gestiegen.

  1. Das liegt daran, dass das iPhone 14 Pro viel viel zu günstig verkauft wird. Da muss dringend an der Preis angehoben werden. Die Preise sind ja ein Schnäppchen… *ironie off*

    Hab selbst das iPhone 14 Pro aber jetzt kommt definitiv länger keins mehr…

    1. Da wird sicher schon kalkuliert, wie man in Q1/2023 an der Preisschraube drehen kann und dann noch mal zur Einführung der neuen Geräte im Herbst 🤣

  2. ‚Tim Cook: Apple kann der Nachfrage beim iPhone 14 Pro nicht gerecht werden‘
    Dann sollen sie mal die Zahlen offenlegen, mit welchen Stückzahlen beim Pro und beim normalen so kalkuliert wurde. Vielleicht gibst da ein viel zu großes Defizit.

    1. Ist aber auch beim Pro so, wer das 13Pro hat benötigt kein 14Pro. Maximal wollen sie dann ein 14Pro aber es gibt keinen plausiblen Grund für die meisten zu Switchen.

    1. Es gibt auch Leute die kaufen in diesen Zeiten Häuser oder Eigentumswohnungen oder bauen sogar … gehen tut das schon ist halt nur die Frage zu welchem Preis ?

  3. wenn man als hersteller der nachfrage nicht gerecht werden kann, könnte es auch daran liegen, das man a) nicht genügen prodizieren kann oder b) die produktion evtl bewusst klein hält.
    Das muss nicht alleine an einer überproportionalen nachfrage kommen…

  4. Die Länderverteilung wäre wirklich interessant.
    Denn aktuell ist das Interesse mindestens in solchen Ländern wie China sowie Kasachstan/Dubai(>Russland) stark gestiegen. Apple Geräte werden sehr stark als Geldanlage importiert. Sie bleiben relativ stabil für einige Jahre und sind so etwas wie ein Ersatz für internationales Festgeld.

    Dass die Preise in solchen wie US, wo die allermeisten Apple Nutzer sind, gleichgeblieben sind, würde sich auch wegen der allgemeinen Inflation positiv auswirken. Dort wäre der aktuelle Marktanteil interessant.

    Ich denke nicht, dass sie viel Erfolg in der EU haben (auch wenn Menschen in Vorahnung der kommenden Rezession vllt an längerfristige Hardwarekäufe gedacht haben, die sie sich eventuell in der nächsten Zeit nicht mehr leisten werden können).

  5. Also wer jetzt rummeckert, hat selber schuld. Wer ernsthaft ein Gerät haben wollte, konnte dieses schon längst bestellt haben oder denkt wirklich einer, das es 2022 Rabatte auf die 14er Serie geben wird? Die Lieferzeit ist auch erst seit wenigen Tagen auf knapp einen Monat bei Appel gestiegen. Da ich das ständig beobachtet habe, bin ich mir da ganz sicher. Auch direkt in den Schopps werden auch immer wieder Geräte angeboten, man muss halt regelmäßig schauen oder ist flexible (Farbe, Speicher und Max oder normal).

    1. Wer nicht kleckern will, kann sich ja auch die 1 TB Version holen, diese gibt es auch bei vielen anderen Anbietern und sofort verfügbar (Max und normal).

    1. Merk Dir das mal fürs nächste Jahr. 😎
      Das ist ganz normal bei Apple.
      Seltsamer Weise, hab ich in der Vergangenheit (letzte 20 Jahre verteilt) häufig neue Geräte im Herbst bestellt, die IMMER (angeblich) nicht erhältlich waren, teils bis ende Januar vertröstet und dann per Mail angekündigt sinngemäß „wir haben keine Kosten, noch Mühen gescheut“ immer noch zur Bescherung unter dem Weihnachtsbaum eintrudelten, obwohl ich nichts davon für das Geschäft geplant hatte… 😅
      Die werden nicht mehr auf Vorrat produzieren, als unbedingt notwendig, auch Lagerkosten sind Kosten. Überall.
      Über die Bestellzahlen erfahren sie doch, wieviel bis Weihnachten nachproduziert werden muss und damit ihnen keiner inzwischen auf die Zehen tritt, geben sie vorbeugend Lieferengpässe aus, die… oh Wunder… doch noch bewältigt werden können. Künstliche Verknappung kann man das auch nicht wirklich nennen, denn sie werden die volle Stückzahl tatsächlich nicht haben, sind aber nicht im Minus, wenn die Abnahme unterhalb der Erwartung bleibt. Ansonsten: kommt doch pünktlich an! No Problem für beide Seiten 🤗

  6. Merkt ihrs echt nicht? Dann lest noch mal ganz genau was Cookie von sich gegeben hat.

    „Apple war mit dem iPhone-Absatz in diesem Quartal zufrieden, der Umsatz stieg um 10 Prozent. Im Geschäftsjahr 2021 wuchs der iPhone-Umsatz um 39 Prozent, was einen „harten Vergleich“ mit dem Vorjahr ermöglichte. „Wir fühlen uns sehr gut, wie wir im vierten Quartal abgeschnitten haben“, sagte Cook.

    Aha Apple ist „zufrieden“. Waaaaaaaas wo sind denn die Superlative die sonst immer benutzt werden?? Und plötzlich ist auch ein Vergleich zu 2021 ein „harter Vergleich“. Warum?? Weil damals noch ein 39% tiges Wachstum angegeben wurde im Vergleich zu 10% aktuell? Hahaha was für ein Einbruch. Da konnte man wirklich nur noch mit massiven Preiserhöhungen gegensteuern. Und man beachte – Cook fühlt sich sehr gut. Waaaaaaas – er fühlt sich nicht superhammermegamässig wegen der innovativen und besten Produkte aller Zeiten??? Ich bin erstaunt. Übrigens war auch das Service Geschäft nicht besonders berauschend und alle Analysten hatten viel mehr erwartet. Also lasst Euch nicht täuschen. Mal wieder nur beschönigende Marketing Worte für alle die drauf reinfallen wollen;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de