Vodafone: Ausbau von Gigabit-Anschlüssen nach Unitymedia-Übernahme

Unitymedia verschwindet vom Markt

Als der Telekommunikations-Riese Vodafone im vergangenen Jahr das Unternehmen Unitymedia übernahm, stand bereits fest, dass die Marke nicht am Markt erhalten bleiben wird. Nun ist es endgültig soweit: Unitymedia verschwindet. Das Unternehmen hat nach eigener Aussage etwa 7,2 Millionen Kabel-, Telefon- und Internetkunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Für die Kunden soll sich bis auf den geänderten Namen allerdings nichts ändern.


Auch die nun von Vodafone einverleibten Kunden von Unitymedia sollen von einer großen Offensive im Hinblick auf schnelle Internetverbindungen profitieren. Wie Vodafone nun berichtet, arbeitet man gegenwärtig an einem flächendeckenden Gigabit-Netz, das immer mehr Haushalte unterstützen soll. „Was vor zwei Jahren als Vision begann, ist heute Realität“, erklärt dazu Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. „Wir haben geliefert: Das Gigabit-Netz für Deutschland ist da. Für bereits 17 Millionen Haushalte. Zu einem Preis, der seinesgleichen sucht – und Gigabit für alle erschwinglich macht.“

Dafür haben in den letzten Monaten Techniker und Tarif-Experten des Konzerns mit Hochdruck gearbeitet. In den drei oben genannten Bundesländern wurden so auf einen Schlaf weitere 5,5 Millionen Kabel-Anschlüsse für Gigabit-Geschwindigkeiten freigeschaltet. Auf diese Weise können nun 17 Millionen Haushalte im gesamten Kabel-Verbreitungsgebiet Deutschlands von höheren Internetgeschwindigkeiten profitieren. Vodafone wird damit gleichzeitig auch Deutschlands größter Gigabit-Netzbetreiber: 17 Millionen – also 40 Prozent aller belieferten Haushalte – können auf das Gigabit-Netz setzen.

GigaCable Max-Tarif für 39,99 Euro/Monat

Zeitgleich mit dem vereinten Netz nimmt Vodafone nun auch die Marke Unitymedia vom Markt. Neben umgestalteten Shops, die dann das Vodafone-Logo aufweisen werden, verschmelzen auch die Produkt-Sortimente. Schon seit September des letzten Jahres verkaufen Unitymedia-Shops auch Vodafone-Mobilfunk-Produkte, in den kommenden Wochen sollen auch die Festnetz- und TV-Angebote vereinheitlicht werden. 

Im Zuge der neuen Gigabit-Offensive will Vodafone zusätzlich mit einem günstigen Tarif punkten. Ab sofort wird daher auch mit der Vermarktung des Gigabit-Traifs „GigaCable Max“ begonnen, der Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s sowie eine Sprach-Flatrate ins deutsche Festnetz bietet und dauerhaft während der Vertragszeit für 39,99 Euro/Monat zu haben sein wird. Das Angebot lässt sich noch bis zum 5. April 2020 buchen und richtet sich sowohl an Neu-, als auch an Bestandskunden. Weitere Infos zum neuen Tarif gibt es auf der Produktseite von Vodafone.

Kommentare 14 Antworten

  1. Leider bietet mir Vodafone zur Zeit an meinem Wohnort nur Red Phone & Internet 200 Cable – für 39,99€ 😡 Kann ich trotzdem GigaCable Max ordern, damit ich später – bei Erhöhung der Leitungskapazität – von diesem Preisangebot profitiere? Oder werde ich dafür bestraft, dass Vodafone an meinem Wohnort noch nicht die Kapazität geschaffen hat und muss später mehr zahlen?

    1. Was hältst du davon mal bei den Sternchen zu lesen, was da eventuell steht, bevor du rum meckerst? Ich habe bei 400 und 500ern gelesen, dass diese kostenfrei umgestellt werden, wenn dann 1000 möglich ist

      1. ziemlich doofer Kommentar, wenn man evtl mehrere Abnehmer in einem Haushalt hat die 4k Inhalte ziehen, da kann es dann schon mal eng werden. Nicht alles was man für sich selbst beansprucht muss für alle anderen auch richtig sein.

        1. Von welchen armseeligen Haushalt redest Du bitte? Mein beiden jüngsten (12 und 14) streamen jeweils auf 60″ Pornos, mein Weib Kochrezepte in der Küche und ich spannende Börsencharts in 8K. Da muss man schon Feuer auf der Leitung haben. 4K-Haushalt … tzzzzz. Da kriegt man ja Augenkrebs von.

  2. Klick doch einfach mal auf die verlinkte Produktseite und dann auf das Sternchen neben dem Preis. da steht folgendes. Mit Vodafone CableMax erhältst Du das schnellste aktuell bei Dir verfügbare Vodafone Internet & Phone Produkt über Kabel mit einer maximalen Download-Geschwindigkeit von 500 oder 1000 Mbit/s (bei Bestandskunden auch mit 400 Mbit/s möglich). Ansonsten einfach mal anrufen und fragen……kostet ja nichts

  3. Also ich versteh nicht, wie man als Privatperson mehr als 100 Mbit braucht. HD Streaming braucht 15-20 Mbit. Man könnte also >5 Geräte gleichzeitig laufen lassen. Was will man mit 1GBit anfangen?

        1. Zu Deiner Info: Ich lade bei Steam mit 50-55 mb/s. Was ziemlich genau das Maximum meiner 400 Mbit darstellt.
          ~430 – ~450 MBit liegen an.
          Da geht bestimmt noch mehr.

          Andere Vorteile wurden hier ja genannt.

          Mir ist es den Komfort wert, wie ein Auto das auch schneller als 80kmh fährt. Denn mit einem solchen würde man auch ans Ziel kommen.

  4. Ach wie schön, dass bei mir zu Hause neben DSL mit 10MBit KEIN Kabel verfügbar ist. Unitymedia wollte, für den Kabelanschluss vom Verteiler zu meinem Hause >15.000€ haben. Schade.

  5. 25km von Köln entfernt gibt es leider nur 10 MBit und die auch noch oft gestört und mit zusätzlichen Gebühren …
    Selbst von 100 MBit kann ich nur träumen!

  6. Hab heute zugeschlagen und upgedatet. Hatte bisher 200Mbit. Keine Mehrkosten und FritzBox-Austausch kostenlos. Bin sehr zufrieden. Liebe Grüße aus der niederbayerischen Provinz 🤩

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de