WikiLeaks App von Apple zugelassen

33 Kommentare zu WikiLeaks App von Apple zugelassen

WikiLeaks ist Gesprächsthema Nummer Eins in Medien und Zeitung. Ab sofort gibt es eine inoffizielle App.

Wer hätte es gedacht – trotz aller Kritik hat Apple die App durch die Kontrolle gelassen. Warum  eigentlich auch nicht. Solange die Webseite online ist, kann es dazu auch eine App geben, in der die Inhalte bereitgestellt werden.


Die 1,59 Euro teure App kann auf iPhone und iPad installiert werden. Dort werden alle Inhalte der Webseite übersichtlich dargestellt. Zudem gibt es eine Einbindung der Twitter-Tweets. Außerdem soll man via App immer Zugriff auf die Dokumente haben, auch dann, wenn die Webseite nicht erreichbar ist.

Des Weiteren verspricht der Entwickler Igor Barinov, einen Dollar des Kaufpreis an WikiLeaks weiterzugeben.

Wie seht ihr das Thema? Ist es von Apple okay, die App durch die Kontrolle zu lassen? Unterstütz ihr WikiLeaks mit einem Kauf der App? via justapps

Anzeige

Kommentare 33 Antworten

  1. Warum soll die App. nicht durchgelassen werden? Weil Apple solch eine verklemmte Einstellung hat? Weil sie angeblich keine abszönen oder anstößige Sachen reinlassen ? Alles nur Gelaber. Solange es genug Profit für Apple bringt, geht das schon in Ordnung.
    Außerdem was ist ab der app so verwerflich? Ob ich nun über mobile Safari darauf gehe oder über eine app, wo ist der Unterschied ?
    Frohen Advent.

  2. … na dann mal gespannt ob der Oiro wirklich auch da ankommt. Grad gekauft und begeistert was da so abgeht. Sehr zu empfehlen. Gruß Gönner Emscher

  3. Find ich super das es jetzt dieses App gibt!
    Es wird endlich Zeit das es unabhängige Medien geschäft haben an die breite Öffentlichkeit heran zu treten, die nicht von den Regierungen gesteuert und kontrolliert werden!
    Weiter so ein Hoch auf dieses App.!

  4. Ist bereits gekauft. Absolut sinnvoll, auch wenn ich hiermit bereits vom US Geheimdienst erfasst wurde. Da bin ich mir sicher. Also: Grüß Dich CIA oder auch andere.

  5. Also ich kann mich der meinung das die app gut sein soll überhaupt nicht anschließen. Schön und gut das man lesen kann wie arrogant die usa sind und jetzt? Das war der total falsche zeitpunkt, und so weltbewegende sachen sind da jetzt auch nicht dabei ich meine wenn artikel über ufos oder gentechnik usw dabei gewesen wären dann wäre es was nützliches gewesen aber so…. Das ist genau so wie wenn ich all euer geläster aufschreiben würde und nach nem halben jahr es euren freunden erzählen würde was ihr mal über sie gesagt habt, wenn euch was nicht gepasst hat was sie machen. Ich vertehs nicht möchtegen kiddies die jetzt voll auf pressefreiheit machen, gleichzeitig aber in facebook sind und sich auspähen lassen… Wegen dem wikilikszeug werden die staaten noch bessere netzwerke aufbauen dann wird es noch schwieriger an geheime daten zu kommen…aber ok ich meine die meisten leute denken auch wenn sie in google was suchen das man das ganze internet durchsucht „lach“… Ach und gesichtserkennung für facebook gibt es inzwichen auch deshalb nur schwar weis bilder reinmachen die erkenn die software nicht gut genug.. Kümmert euch um facebook anstatt über die usa

  6. Zinio da kann ich dir nicht ganz zustimmen neben Games würden sexApps das meiste Geld bringen.

    Und wie oben geschrieben die richtig wichtigen Sachen werden richtig gehütet.
    Da mein englisch eh nicht so gut werde ich mir sie App. Nicht holen.

  7. Also ein hoch auf die daemliche Beschwerde des Users, der der Meinung ist, der Coder sollte die kompletten 1,59€ weitergeben! Soll er etwa draufzahlen? Z.B. die 30% Apple-Gebuehr.

  8. Jeder der Wikileaks tatsächlich unterstützt hat einfach von Politik keine Ahnung. Diese aussagen die der geltungssüchtige Herrn Assange und seine Kollegen da veröffentlicht haben sind brandgefährlich und eine imense Bedrohung für den Weltfrieden!
    Der islamistische Diktator XY (Gibt ja Aussagen über mehrere) wird nicht amused darüber sein was die USA da so INTERN besprechen.
    Das kann zu einer drastischen Erhöhung der Ölpreise(Im Falle Iran), als auch zu einem ausgewachsenen militärsichen Konflikt führen.

    Außerdem steuern wir direkt auf die nächste kapitale Wirtschaftskrise zu, wenn tatsächlich Geschichten über die Großbanken rausgegeben werden…

    Also 2x nachdenken bevor man jede kriminelle Machenschaft unterstützt, nur um sich wiedermal gegen die Politik zu stellen.
    Pressefreiheit schön und gut, aber diese Aussagen gehen teils niemanden etwas an.
    Die harmlosen Sachen, wie die Lästereien über die Großpolitiker(Die ihr scheinbar immer im Kopf habt beim Stichwort WikiLeaks)sind doch eh allgemein bekannt.
    Das Westerwelle bspw. nen Oberschuss hat sieht auch ohne WikiLeaks jeder Deutsche der morgens die Zeitung aufschlägt…

  9. Die Frage im Artikel war, ob es von apple in Ordnung ist, die App. zu genehmigen. Grundsätzlich aus meiner Sicht ja. Die frage, wie die Einnahmen verwendet werden sollte die Zulassung nicht beeinflussen. Die App. selbst allerdings ist lächerlich und wohl keinen Cent wert. Im Kern eigentlich nur ein Link auf die Wikileaks Website und eine Liste von Wikileaks bezogenen Tweets. Habe mich sehr geärgert. DAS sollte Apple nicht genehmigen.

  10. Wozu ? Macht euch doch einfach die Wikleaks Seite als Homesreen auf euer Gerät.Kostet nix und man muss sich auch nicht ärgern wenn die App nicht mehr funktioniert weil die wieder mal offline sind. Das man mit kostenlosen Diensten Geld verdienen will finde ich auch nicht in Ordnung …auch wenn da eine Spende mit dabei ist.

  11. Also , sich darüber aufzuregen,dass Wahrheiten ans Licht kommen und Konsequenzen haben ist ja drollig. Lieber den guten Michel uninformiert lassen, damit alles weiter seine krummen Bahnen geht. NEIN!
    Weiter so Assange und Co! Ich Kauf die App. Schon allein, weil ich ein wahrheitsliebender Mensch bin.

  12. Die Diskussion über Wikileaks selbst mal beiseite: bitte macht die APP sinnvoll!

    Wikileaks existiert und ist eine logische Weiterführung der breiten Verfügbarkeit von Information im Zeitalter des Internet. Vielleicht sogar eine zwangsläufige Entwicklung mit der wir einfach umzugehen lernen müssen. Ob man die Site selbst nutzt bleibt jedem selbst überlassen. Sinnvoll ergänzende Apps sind eine Begleiterscheinung – ermöglicht durch Apple und engagierte Programmierer. Unsinnige Trittbrettfahrerapps wie diese ein begleitendes Übel.

  13. Schön, ein deutsche Blog setzt sich mit Assange auseinander. Hier in Deutschland- HAHA. Hier wurde der vorauseilende Gehorsam gleich in zwei Staaten bis an die Grenze des Atomkonfliktes zelebriert. Man könnte sagen: Hier in Deutschland wurde der vorauseilende Gehorsam erfunden und über Jahrhunderte fortgesetzt zelebriert.
    Selbst in diesem Forum kann man die Schis*** selektieren, die zwar Assange und seine WEB-Plattform ok finden, aber das Risiko eines APP-Kaufs nicht eingehen wollen.#Ich muß mal kurz zum Übergeben ins Bad. Danach kaufe ich die App. Als reine Solidaritäts-Message an die primitiven Deppen, die denken, es könne eine journalistische Instanz mit einer Sexual-Anklage ausgemerzt werden. Zunächst bitte ich den denkenden Teil der Menschheit um AMAZON-Boykott. Weihnachtseinkäufe auf Ebay verlagern. Diese California Na*** brauchen eine Abfuhr.

  14. Mich interessiert Wikileaks nicht. Allein schon deswegen, weil ich wenn es um irgendwelche wichtigen Daten geht sowieso nichts mehr glaube. Man wird so vieles nie erfahren und so vieles wird man nie ändern können, auch Wikileaks wird das nicht ändern können.

    Ich werd mir diese App nicht holen (sinnvoller ist eine Spende an Wikipedia für Wissen etc.) und hoffe das Appgefahren in Zukunft solche Diskussionen versucht zu vermeiden bzw. unterbindet. Würde es schade finden wenn die Politik den bis jetzt tollen Charakter dieser Seite mindert.

    1. So etwas nennt man Resignation. Diskussion vermeiden bedeutet Zustimmung. Diskussionen unterbinden ist noch schlimmer. Zensur. Wikileaks will nichts ändern, Wikileaks will nur erzählen. Freier Journalismus. Die Meinung musst du dir selber bilden. Wen das nicht interessiert, der schaut RTL und glaubt an die dort vermittelte Wahrheit. Dein Kommentar zeigt aber deutlich: du willst keine eigene Meinung!

  15. Ich habe es auch gekauft, heute Morgen schon. Aber, ist es schon wieder aus dem Appstore verschwunden ? Oder hat es nur einen neuen Namen bekommen ?

  16. Sehr gut …. Geht lieber einen rauchen Ihr hippis, andere wollen halt geld und macht die andern können bei der post briefe sortieren und am wochende auf demos gehen… xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de