YouTube: Google beendet PiP-Experiment unter iOS

Bestehende User können PiP weiter nutzen

Ein von Nutzern und Nutzerinnen langersehntes Feature von YouTube (App Store-Link) ist die sogenannte PiP-Funktion, also die Möglichkeit, die Bild-in-Bild-Funktion verwenden zu können. Damit kann ein beliebiges Video als kleines Fenster in eine Ecke des Bildschirms platziert werden, um so nebenbei iPhone oder iPad anderweitig verwenden zu können.

Im vergangenen Sommer hatte Google diese Funktion erstmals in einer Testphase für iOS ausgerollt und für Premium-User von YouTube über einen Workaround bereitgestellt. Nun hat man dieses Experiment allerdings beendet, wie das Magazin 9to5Google berichtet.


„Das Experiment ‚Bild-im-Bild auf iOS‘ (vom August) ist von youtube.com/new verschwunden, nachdem das Enddatum Anfang April erreicht wurde. Google benachrichtigte die Nutzer mit einem Banner ‚Die Funktion, die Sie gerade ausprobieren, wurde deaktiviert‘ auf der Desktop-Website und in den mobilen Apps.“

Dennoch, so 9to5Google, können iOS-User, die die Funktion zuvor schon verwendet bzw. getestet haben, PiP weiter verwenden. Das Redaktionsteam konnte das Feature auf einem iPad, bei dem aktiv PiP genutzt wurde, auch nach Beendigung des Testzeitraums weiter verwenden. Wer allerdings Premium-User von YouTube ist und das PiP-Experiment nie selbst aktiv ausprobiert hat, bekommt nun keine Möglichkeit mehr, die Funktion auszuprobieren. Normalerweise lassen sich neue, experimentelle Funktionen von YouTube in den Konto-Einstellungen der App unter „Deine Premium-Vorteile“ und „Neue Funktionen ausprobieren“ einsehen und aktivieren.

9to5Google schürt aber neue Hoffnung, dass ein PiP-Feature bald auch standardmäßig und ganz offiziell in die iOS-App von YouTube integriert werden könnte. „Eine vollständige Einführung steht hoffentlich bald bevor, denn YouTube TV hat gerade PiP für seine iOS-App auf breiter Front ausgerollt„, so der Blog. „Es wurde Ende März angekündigt und ist seit dieser Woche vollständig verfügbar.“ Leider spricht man aktuell nur von einer Veröffentlichung für die USA. Wir werden euch natürlich über weitere Entwicklungen in dieser Thematik auf dem Laufenden halten und darüber informieren, wenn es auch für YouTube soweit sein sollte.

Screenshot: 9to5Google.
‎YouTube
‎YouTube
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

    1. eher typisch wir kriegen nicht genug Geld von euch!

      wär’s anders hätten wir alternative Youtube Clients aber aus (Gewinns)sicherheit dürfen wir uns nur bevormunden was wir installieren dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de