Neue Ladelösungen von Anker: PowerCore Slim 5000 und PowerDrive 2 Elite

Mel Portrait
Mel 20. März 2017, 18:48 Uhr

Wenn unterwegs der Saft des iDevices ausgeht, sind effiziente mobile Lösungen zum Aufladen notwendig. Mit dem Anker PowerCore Slim 5000 und dem PowerDrive 2 Elite gibt es gleich zwei spannende Produkte des beliebten Herstellers.

Anker PowerCore Slim 5000

Auch ich setze unterwegs und auf Reisen immer wieder gerne auf externe PowerBanks zum Aufladen meiner Geräte. Mit dem Anker PowerCore Slim 5000 gibt es seit kurzem eine besonders mobile Lösung: Der 5.000 mAh-Akku, der in schwarzer und roter Farbe bei Amazon zu Preisen ab 23,99 Euro erhältlich ist, ist extrem flach und und leicht designt worden, um in jeder noch so kleinen Tasche Platz zu finden.

Anker legt dem PowerCore Slim 5000 neben einem etwa 50 cm langen schwarzen MicroUSB-Kabel zum Aufladen des Akkupacks selbst auch noch praktischerweise einen kleinen schwarzen Zugbeutel aus weichem Mikrofaserstoff bei, um Kabel und Akku optimal transportieren zu können. Die mit Maßen von 12,6 x 6,4 x 1,0 cm und einer Leistung von maximal 2A samt PowerIQ-Ladetechnik ausgestattete PowerBank wurde sogar mit einem Red Dot Design Award versehen und ist flächentechnisch nicht einmal so groß wie das iPhone 6/6s/7.

Bei meinen Tests mit dem Anker PowerCore Slim 5000 konnte ich mein iPhone 6s knapp zwei Mal voll aufladen, auch mein iPad Air 2 ließ sich mit dem externen Akkupack mit Strom befüllen. Zu einer der Besonderheiten dieser schmal gebauten PowerBank zählt neben einer griffigen matten Oberfläche auch eine abgeflachte Rückseite mit leichter Gummierung. Diese soll es dem Besitzer vereinfachen, sowohl Smartphone als auch mobilen Akku gleichzeitig in der Hand zu halten. Sicherlich gibt es für um die 25 Euro schon mehr Akkukapazität zum gleichen Preis, aber hinsichtlich Bauweise und Effizienz dürfte der Anker PowerCore Slim 5000 ganz weit vorne liegen.

Anker PowerCore Slim 5000mAh Powerbank Externer...

Anker - Elektronik

Derzeit nicht verfügbar

Modernes Design mit Carbonfasertextur beim PowerDrive 2 Elite

Anker PowerDrive 2 Elite

Braucht es hingegen während der Autofahrt nicht nur neuen Saft für das Fahrzeug, sondern auch das iPhone oder iPad, lässt sich ab sofort der neue Anker PowerDrive 2 Elite am 12V-Anschluss nutzen. Vom Hersteller selbst als „absolute Oberklasse unter den Kfz- und Lkw-Ladegeräten“ bezeichnet, kommt das neue Dual-Ladegerät für die Zigarettenanzünder-Buchse mit einem 5V/4.8A-Ausgang daher, der in der Lage ist, zwei Geräte gleichzeitig aufzuladen.

Anker hat im PowerDrive 2 Elite zudem eigene Technologien verbaut, darunter die VoltageBoost-Technik, die den Kabelwiderstand erkennt und die Spannung so anpasst, dass optimale Ladegeschwindigkeiten erreicht werden. Zudem kommt PowerIQ im neuen PowerDrive 2 Elite zum Einsatz, eine Technik, die das Ladeprotokoll angeschlossener Endgeräte erkennt und Ladestrom und Spannung dynamisch anpasst. „Die Technologien leisten oft bessere Ladeergebnisse als originale Ladegeräte“, lässt Anker verlauten.

Der PowerDrive 2 Elite ist ab sofort zum günstigen Preis von 12,99 Euro bei Amazon zu haben, Prime-Kunden profitieren von einem kostenlosen Versand mit Zustellung am nächsten Werktag. Auch designtechnisch hat das Kfz-Ladegerät einiges zu bieten: Das Produkt wurde mit einer stilvollen Carbonfasertextur für eine moderne Optik versehen und verfügt über zwei unauffällige, aber im Dunkeln gut sichtbare blaue LEDs für die beiden USB-Ports.

Angebot
Anker PowerDrive 2 Elite Extrem Kompaktes 24W...

Anker - Elektronik

19,99 EUR - 7,00 EUR 12,99 EUR

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Starbax89 sagt:

    Ein wirklich toller Akku der zusammen mit dem Iphone in die Hosentasche passt. Hab mir dazu noch ein 10cm lightening Kabel gekauft und super zufrieden. Beides in einer Hand halten geht, ist auf Dauer aber nicht besonders handlich, aber deutlich besser als andere Akkus.

  2. Rabimmel sagt:

    Gibt es eigentlich Adapter vom Powercore-seitigem Anschluss (dieser dünne Anschluss) zum lightning anschluss? das hiesse, ich könnte dasselbe kabel verwenden zum laden der bank und des iphones. so brauch ich ja stets zwei kabel…ich hab die bank mit 10300 oder sowas den dreh

  3. Max sagt:

    So neu ist der doch nicht, oder?

    Habe die Powerbank seit ca. einem halben Jahr im Einsatz und meines Wissens gab es die davor auch schon ne ganze Zeit…

Kommentar schreiben