Pebble: Community spielt wichtige Rolle für die E-Paper-Uhr

Kategorie: appWare, iPhone - von Fabian am 19. Apr '12 um 11:44 Uhr

Der Erfolg der Pebble-Uhr ist einfach unglaublich. Schon über 33.000 Leute unterstützen das Projekt aus den USA. Der Firmenchef Eric Migicovsky hat nun ein erstes Interview gegeben.

Fast 5 Millionen US-Dollar Unterstützung hat das Projekt rund um Chef-Designer Eric Migicovsky bereits erhalten (zum Kickstarter-Projekt). Geplant waren eigentlich nur 100.000 US-Dollar. Welche Möglichkeiten sich durch die enorme Summe ergeben und was die Designer selbst denken, ist nun in einem Interview mit der amerikanischen Webseite Wired zu Tage gekommen.

“Wir hatten einen Plan mit verschiedenen Leveln”, berichtet Migicovsky. “Natürlich werden wir das Design der Uhr nicht grundlegend verändern, wir hatte lediglich feste Features wie die 7 Tage lange Akkulaufzeit oder Wünsche wie die Wasserfestigkeit. Genau auf diese Wünsche wollen wir und jetzt konzentrieren.”

Als wichtigen Part im Pebble-Projekt sieht Migicovsky die Community. “Wir wollen Entwicklern die Möglichkeit geben, mit einem SDK ziemlich coole Applikationen für den Markstart der Uhr zu programmieren.” Praktisch für die Entwickler: Wenn das SDK im August veröffentlicht wird, wissen sie genau, wie viele Pebble-Nutzer sie am ersten Tag erreichen. Neben kostenlosen Applikationen soll es im “Watch App Store” übrigens auch kostenpflichtige Apps geben.

Das scheint bei den Nutzern sehr gut anzukommen – statt 100.000 US-Dollar Unterstützung in einem Monat gab es am vergangenen Donnerstag allein 80.000 US-Dollar innerhalb von nur einer Stunde. Hilfreich ist dabei natürlich die Tatsache, dass sowohl iOS- als auch Android-Geräte unterstützt werden.

Die Zeit bis zum Ende des Kickstarter-Projekts will das Team jetzt dafür nutzen, Pebble noch bekannter zu machen. “Wir denken es gibt dort draußen jede Menge Personen, die offen für ein solches Produkt sind. Wir wollen sie wissen lassen, das es existiert.”

Schon in einem halben Jahr soll Pebble auf den Markt kommen. Wie die Verfügbarkeit hier in Deutschland aussieht und wann man die Uhr kaufen kann, ist bisher noch ungewiss. Weitere Informationen zur Uhr findet ihr in unserem ersten Artikel. Natürlich könnt ihr euch in den Kommentaren austauschen, vielleicht habt ihr die Uhr ja schon selbst bestellt?

Kommentare26 Antworten

  1. Sturmwind80 [Mobile] sagt:

    Ich finde die Uhr ziemlich cool und könnte mir vorstellen diese zu kaufen. Mal schauen ob alle Versprechen eingehalten werden können.

    [Antwort]

  2. Schlossi [Mobile] sagt:

    Ich habe mir eine Pebble gesichert.
    Spannend zu sehen, wieviele Leute das Konzept der Pebble mit dem der “i’m Watch” durcheinander bringen. Letztere sieht zwar cooler aus (auch deutlich teurer), aber deren wesentlich kürzere Akku-Laufzeit kommt halt davon, dass es eigentlich ein iPod Touch am Handgelenk ist, der per BT die ganze Internet-Verbindung über das Handy tethered, also nicht ‘nur’ ein Remote-Input/Output des Handies ist…

    [Antwort]

  3. SmashDde [Mobile] sagt:

    Ich habe das Projekt auch schon unterstützt und kann es kaum erwarten, endlich dafür zu coden…und natürlich, sie am Arm zu tragen.

    [Antwort]

  4. Felix W. [Mobile] sagt:

    Geht das ganz normal über eine App-Store-App oder ist ein jailbreak nötig?

    [Antwort]

    Funkomat [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 12:01:

    Läuft ohne Jailbreak. Aber SMS werden beispielsweise aufgrund von Apple Restriktionen nicht angezeigt (wohl aber Mails) …möglich, das mit einem Jailbreak mehr geht.

    [Antwort]

    Fabian [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 12:19:

    Für die Smart Watch Apps wird es eine normale iPhone App geben, über die man sich die einzelnen Uhr-Apps auf die Pebble lädt.

    [Antwort]

    Jan [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 14:26:

    Ist es sicher, dass diese app von apple erlaubt wird? Das wäre ja eigentlich ein kleiner appStore und sowas lässt apple ja nicht zu, oder? Wenn sicher wäre, dass die app auch ohne Jb. Laufen würde, würde ich mir auch eine bestellen…

    [Antwort]

    Fabian Antwort vom April 19th, 2012 14:27:

    Davon gehe ich aus. Soweit ich weiß, wird die Pebble auch von Apple als “Made for iPhone” zertifiziert.

  5. Varek [Mobile] sagt:

    Ich bin wohl einer der wenigen Nutzer die sowohl pebbel als auch die iwatch für nicht notwendig hällt. Das einzige was noch fragwürdiger ist, ist die google Brille …

    [Antwort]

    Fabian Antwort vom April 19th, 2012 13:14:

    Pebble ist genau so notwenig wie ein iPhone, ein Toaster oder ein Flachbildfernseher. Brauchen tun wir das alles nicht, trotzdem freuen wir uns drüber, wenn wir es haben ;)

    [Antwort]

  6. Lord Helmchen [Mobile] sagt:

    Richtig, notwendig ist diese Uhr wirklich nicht, aber es ist halt ein Goodi über das man sich freuen kann oder auch nicht.
    Persönlich gehöre ich zu den Leuten die sich über solche Gadgets freuen können und bin auch schon richtig gespannt, ob das Teil alles hält, was versprochen wird. Dann wäre der Kauf eine Überlegung Wert :-)

    [Antwort]

  7. bretterhaufen [Mobile] sagt:

    Wenn ich aus so eine Uhr kaufen möchte wie kauf ich sie? Denn unter den Komentaren ist immer zu lesen: Ich hab mir auch eine Gesichert. Wie kann ich das auch tun?

    [Antwort]

    Clemens33 [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 15:16:

    Lies mal den ersten Artikel, der unten verlinkt ist.
    “Auf Kickstarter.com kann man die Entwickler noch 33 Tage lang mit einer Investition unterstützen. Die schwarze Pebble bekommt man für 115 US-Dollar, eine der insgesamt drei farbigen Uhren für 125 US-Dollar. Hinzu kommen jeweils 15 Dollar für den Versand nach Deutschland…”

    [Antwort]

    bretterhaufen [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 15:28:

    Also kann ich sie jetzt noch nicht Kaufen ich kann sie nur Unterstützen?

    [Antwort]

    Clemens33 [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 15:29:

    Naja, man könnte es als vorbestellen bezeichnen. Durch eine Unterstützung von – glaube ich – 115$ ist dir eine Uhr sicher.

    Jan [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 16:36:

    Jap, das ist richtig…

    EDIT: Versand muss noch dazu (15$€)

  8. Meinereiner [Mobile] sagt:

    Mir ist die Uhr in der derzeitigen Größe einfach zu groß, sonst wäre ich wohl dabei gewesen.
    Was mich aktuell umtreibt ist die Frage, wie die mit dem riesen Ansturm fertig werden wollen?
    Immerhin sollten es ursprünglich unter 1000 Uhren werden. Und nun sind es schon über 15000…
    Bekommen die so viele in der versprochenen Zeit (und Qualität) hin?

    [Antwort]

  9. Kraine [Mobile] sagt:

    Kann mir jemand vielleicht mal den Nutzen erklären? Werde aus den Werbevideos und Beschreibungen nicht schlau.
    Also: was soll man mit der Uhr? Man kann sich Emails darauf anzeigen lassen, wow. Lange Emails (mit Bildern) auf ner Uhr lesen? Nein danke – und antworten geht auch nicht.

    Und für eine normale Uhr mit verschiedenen Skins 130$ leuchtet mir nicht ein.
    So wie sich das für mich anhört, ist die Uhr nur was für sportliche, die ihr iPhone beim Joggen benutzen, richtig?

    [Antwort]

    Fabian [Mobile] Antwort vom April 19th, 2012 17:30:

    Was es genau für Möglichkeiten gibt, weiß wohl keiner. Das ist auch von den Entwicklern abhängig. Im Video werden ja nur die Grundfunktionen genannt, die es auf jeden Fall geben wird. Ein iPhone nur mit Standarf-Apps kann ja auch nicht sooo viel.

    [Antwort]

  10. Asselkopf [Mobile] sagt:

    Hab zwei vorbestellt.

    [Antwort]

  11. Enrico [Mobile] sagt:

    Mh ich hatte auch erst mit der i’watch geliebäugelt, die auslieferung geht wohl grad los laut dem forum. Mit der soll man ja sogar telefonieren können und das seh ich wenn die Lautsprecher hat als riesen vorteil. Nur preis und akku sind schon heftig.

    Wenn man nu wûsste ob die pepple auch whatsapp usw anzeigen kann wär ja gut.

    Muss man beim vorbestellen direkt bezahlen oder erst bei lieferung? Und monocrom display is irgendwie nicht mehr zeitgemäss find ich. Auf jeden fall ein cooles teil aber ob 130 usd wert is die andere frage.

    [Antwort]

  12. Karl [Mobile] sagt:

    Es fällt mir schwer, aber ich halte mich zurück. Zu viele Versprechungen, manches unrealistisch unter iOS. Zahle gerne etwas mehr wenn die Uhr auf dem Markt ist. Das kann auch immer noch eine Luftnummer werden.

    [Antwort]

  13. michael sagt:

    finde das pebble projekt auch sehr interessant! dass es soviele geldgeber dafür gibt, damit hätte wohl keiner gerechnet. bin mal gespannt, ob die uhren auch in deutscher sprache angeboten werden und ob man sie dann hier auch ohne weiteres kaufen kann.

    ich hab mal einen blog zu dem thema aufgesetzt: http://www.final-labs.com/pebble/

    dort findet ihr alle informationen zur pebble. gerade eben hab ich das interview mit dem pebble chefentwickler von wired übersetzt. neben news, bildern, features und faqs gibt es auch ein forum in dem ihr über die neue uhr diskutieren könnt. schaut euch doch einfach mal um. viel spass!

    gruß,
    michael

    [Antwort]

    Tomchen [Mobile] Antwort vom April 23rd, 2012 01:57:

    Es ist zwar nett, falls du dir die Mühe gemacht hast den englischen Artikel auf Deutsch zu übersetzen, aber damit brichst du dennoch Urheberrechte. => Ich finde dies zwar nicht schlimm, aber manche und vielleicht auch die Autoren empfinden dies als schlimm und können dich deshalb empfindlich treffen, auch wenn die Übersetzung eigentlich eher altruistisch wäre. Wenn ich der englische Autor wäre, würde ich vermutlich auch Maßnahmen gegen den “raubkopiertem Artikel” vornehmen. => Also Obacht!

    [Antwort]

  14. Han sagt:

    Die Pebble gibt es hier schon mal zum vorbestellen :-). Ich denke mal die haben bei Kickstarter mitgemacht und deswegen schon bald die Uhren. Versand lt. Webseite am 14. Februar.

    Hab mal eine bestellt und freu mich schon voll drauf!

    Gruß Han

    [Antwort]

Kommentar schreiben