tvOS 10 im Video: Alle Neuerungen kurz vorgestellt

Freddy Portrait
Freddy 19. Juni 2016, 18:14 Uhr

Wie sieht die neue Software für das Apple TV aus? Im Video gibt es einen ersten Eindruck vom kommenden tvOS 10.

Auf der diesjährigen WWDC wurde nicht nur iOS 10 vorgestellt, sondern auch tvOS 10. Die Software der Set-top-Box von Apple wird ebenfalls einen Sprung nach vorne machen und bringt praktische und nützliche Funktionen mit, die ihr euch im folgenden (englischen) Video kurz ansehen könnt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

In tvOS 10 Beta 1 gibt es einen "Dark Mode", den viele ja noch für iOS 10 erwarten. Die Farben werden invertiert und vor allem in dunklen Räumen erleichtern die dunklen Farben die Bedienung. Des Weiteren kann Siri YouTube durchsuchen und so Videos und bestimmte YouTube-Channels deutlich schneller aufspüren. Ebenso mit dabei ist Support für HomeKit, mit der Siri Remote kann man via Sprachbefehle die angeschlossenen Geräte steuern.

Ebenfalls neu ist die Apple Remote-App für das iPhone, die nicht nur zur Steuerung sondern auch als Game-Controller verwendet werden kann. Da es sich weiterhin um die erste Beta-Version handelt, können bis zum finalen Release im Herbst noch viele Details geändert werden.

Teilen

Kommentare14 Antworten

  1. Phranckb sagt:

    Oh ja bitte mit dem iPhone das ATV incl aufpoppende Tastatur steuern

  2. BVB Bunny sagt:

    Ja das wäre echt super

  3. Dane87er sagt:

    Ich stell mir das aber ein bisschen schwierig vor mit dem iPhone als Controller…Wenn ich zB ein Jump n‘ Run Spiele, müsste ich ja immer auf mein iPhone gucken um zu wissen wo der Knopf ist, den ich drücken muss. Da finde ich die Bedienung mit der quergehaltenen Fernbedienung momentan noch besser.

    • freundlich sagt:

      Nein, diese Probleme gibt es nicht (Erfahrung mit Oceanhorn). Zudem verlangen „party games“ oft einfache swipe-Bewegungen (ein base ball fun game, wo es nur darum geht einen Ball zu schlagen und ein Ziel zu treffen – dafür gibt es eine iOS-App, um per WLAN als zweiter Spieler zu steuern). Dieses Spiel wie ein „beach buggy racing game“ verlangen allerdings frühzeitige Reaktionen. Und genau dort ist das Problem, dass die Latenz über WLAN wie auch Bluetooth durchaus ungewöhnlich hoch ist (wenn man an die Gamepads eines SNES oder ähnliches gewöhnt ist). Aber das ist auch wiederum das Anspornende und Spaßige, das ab und zu unerwartete Situationen auftreten.

      • Dane87er sagt:

        Da gebe ich dir recht. Für partyspiele oder sehr einfach gehaltene Spiele ist so eine Art von Steuerung kein Problem.
        Aber wie gesagt, Jump n‘ Runs oder generell Spiele die eine schnelle Reaktion fordern kann man bestimmt besser mit echten Knöpfen spielen.

        • freundlich sagt:

          Man muss zwischen Latenz und Steuerungsart unterscheiden. Z.B. bei einem RPG (nicht diese PseudoRPGs genannt MMORPG) macht sich die fehlende physische Steuerung bemerkbar. Ab und zu trifft man den Knopf nicht oder steuert in eine nicht erwartete Richtung. Aber man kann sich daran gewöhnen. Was du erwähnst, ist die leider oft zu hohe Latenz beim Befehlen. Das stört auch, wenn man Knöpfe hat (sehe ich am Real Racing am ATV 4 mit dem Nimbus Steelseries Controller per Bluetooth). Deshalb weiß ich praktisch, dass nicht die fehlenden physischen Knöpfe, sondern die Latenz wichtig zum Steuern in Spielen ist. Vor der praktischen Erfahrung dachte ich auch, es wären nur die fehlenden physischen Knöpfe.
          Also was du meinst, ist prinzipiell das Gleiche, „schnelle Reaktion erfordert“, lässt sich besser mit niedriger Latenz einhalten. 🙂

  4. xiN5aNi7Yx sagt:

    Wird das eigentlich nur für die 4. Generation des Apple TV perscheinen?

  5. Wukong Mietz Miau sagt:

    atv 3 hat gar kein tvOS

  6. A83 [iOS] sagt:

    Und immer noch keine sat-ip Applikation integriert…was für ein absurder Einfall aber auch, dieses Ding auch mal zum Fernsehen gucken nutzen zu können.
    Ganz großes Kino, in der vierten Generation und das Ding hat immer noch eben soviel mit TV zu tun wie mit Obst.

Kommentar schreiben