appgefahren News-Ticker am 9. Januar (2 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.


+++ 13:52 Uhr – Apple Store: Feuerwehr-Einsatz nach Akku-Tausch +++

Im Apple Store Zürich ist ein Akku-Tausch an einem iPhone offenbar in die Hose gegangen. Nach einem kleinen Feuer und ordentlich Rauchentwicklung musste das Geschäft kurzzeitig evakuiert werden. Passiert ist nichts schlimmes, die ganze Geschichte lest ihr hier.


+++ 6:43 Uhr – Apple: iPhone SE 2 mit Glasrückseite +++

Die Webseite tekz24 berichtet, dass das iPhone SE 2 über eine Glas-Rückseite verfügen wird, damit das SE 2 auch per Qi geladen werden kann.

Kommentare 2 Antworten

    1. Das ist nichts Besonderes und war zu erwarten. Der Fehler des Mitarbeiters war die Anzeichen eines offenkundig überhitzten Akkus zu ignorieren (wo sehr wahrscheinlich bereits eine innere Beschädigung vorlag) und trotzdem darauf Druck auszuüben.

      Ist ein Akku stark erhitzt, sollte man nicht darauf herumhantieren – haben bereits alle Feuerwehrleute kapiert nachdem ihnen Teslas durch falsches Hantieren abgebrannt sind.

      Idealer Weise sollten sie wasserisolierte Kühlboxen haben, um die Akkus wieder zu stabilisieren.

      _______
      Ob der verbaute Akku auch wirklich von Apple war und nicht ein günstiger China-Ersatz des Kunden wird auch nirgends erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de