Dig!: Buddeln bis der Arzt kommt

3 Kommentare zu Dig!: Buddeln bis der Arzt kommt

In Dig! wird gegraben und gebuddelt was das Zeug hält, um dem Boden wertvolle Schätze zu entlocken.

Dig!Dig! (App Store-Link) kostet 2,69 Euro und steht als Universal-App für iPad und iPhone mit einer Downloadgröße von 74,8 MB zur Verfügung. In Dig! spielt man einen Archäologen, der auf einem quadratischen Feld nach Schätzen sucht, die er dem Museum für gutes Geld verkaufen kann. Leider handelt es sich dabei nicht um eine einfache gesellige Suche, sondern man bekommt es auch mit diversen Gegner zu tun, die die Suche nach den Artefakten erschweren sollen und es auch schaffen.


Die Steuerung in Dig! ist recht einfach gehalten. Man kann sich immer um seine quadratische Fläche bewegen, per tappen und durch eine Wischbewegung in der vertikalen oder horizontalen, wird angefangen zu graben. Während man gräbt lässt sich auch die Richtung durch eine weitere Wischbewegung wechseln. Hat man so ein Quadrat bestimmt, fällt der Boden ab und gibt die darunter verborgenen Schätze frei. Falls zufällig noch ein Gegner in diesem Quadrat ist, gibt es noch ein paar Extrapunkte dafür. Der Vorgang lässt sich jederzeit stoppen durch ein einfaches tippen auf das Display.

Praktischerweise gibt es auch ein amüsantes Tutorial, welches nochmals die Steuerung erklärt. Dieses Tutorial ist komplett in Englisch und ist in einem Dialog zwischen dem Museumsdirektor und dem Archäologen gehalten. Hier wird das Ziel von Dig! erklärt, das zum einen ist, so viele Schätze wie möglich zu finden und bestimmte Artefakte aufzuspüren. Ein Level ist immer dann beendet, wenn man mindestens 75 Prozent der Fläche ausgegraben hat. Hier braucht es also nicht nur Geschick, sondern auch immer einen guten Plan, wo man gräbt, um möglichst nicht von Gegnern getroffen zu werden und um alle Schätze zu finden, bevor man über die 75%-Fläche kommt. Um die Level nicht ganz planlos auszugraben, gibt es noch eine übergeordnete Aufgabe, wie zum Beispiel alle Knochen eines Dinosaurier zu finden.

Die Gegner werden Level für Level nicht nur mehr, sondern auch raffinierter. Hier muss man sich gegen Mumien, Tentakel und diverse andere Dinge zur Wehr setzen. Wird man mal von jemanden erwischt, wird man ordentlich vermöbelt und verliert seinen Hut. Wird man ohne Kopfbedeckung erwischt ist das Spiel auch schon vorbei. Verschiedene Kopfbedeckungen kann man entweder im Shop erwerben oder auch in einem Level einsammeln. Diese können unterschiedliche Wirkungen haben, die einem unter anderem besser und schneller buddeln lassen.

Natürlich bekommt man für die gefundenen Schätze dementsprechend eine Belohnung, die man im Shop gegen Power-Ups und diverse andere Dinge, wie Kopfbedeckungen, eintauschen kann. Außerdem können durch das Auffinden von gewissen Gegenständen zusätzliche Level freigeschaltet werden. Diverse In-App-Käufe werden auch angeboten, um sein Ziel schneller zu erreichen. Dig! bietet eine schöne Grafik und ein tolles herausforderndes Gameplay. Eine tolle Mischung aus Denk- und Geschicklichkeitsspiel mit einer Anbindung an das Game Center. Dig! erfordert mindestens iOS 5.0, wobei iPhone 3GS, iPad 1 und iPod Touch vierten Generation nicht unterstützt werden.

Dig! im Video

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2023 appgefahren.de