Für Zuhause und unterwegs: Faltbarer Cubenest 3-in-1 Ladeständer mit MagSafe angeschaut

Für iPhone, Apple Watch und AirPods

Das Cubenest 3-in-1 Ladegerät haben wir schon kurz angekündigt, heute möchten wir einen ausführlichen Blick auf den Ladeständer werfen. Wie der Name schon vermuten lässt, können hier bis zu drei Geräte gleichzeitig aufgeladen werden. Namentlich sind das das iPhone, die Apple Watch und die AirPods. Der Clou: Das Ladegerät ist faltbar und eignet sich auch bestens für unterwegs.

Der Ladeständer bietet dabei mehrere Aufstell- und Lademöglichkeiten. Das iPhone wird per MagSafe gehalten und kann entweder flach und einzeln auf die Ladefläche gelegt werden und wird mit 15 Watt versorgt. Einmal aufgeklappt, kann das iPhone im Querformat aufgestellt werden, um so gemütlich ein Video ansehen zu können. Klappt man den Ladeständer noch einmal auf, lässt sich das iPhone auch im Hochformat anbringen, wobei ihr den Winkel frei justieren könnt.


Die Apple Watch lässt sich auf dem integrierten Ladepuck ablegen und aufladen. Dieser versteckt sich an zweiter Position, demnach muss man immer die iPhone-Ladefläche aufklappen. So lässt sich die Apple Watch liegend aufladen, klappt man das Ladegerät auf, lässt sich der Ladepuk ebenfalls ausklappen und die Watch wird bei aufgestelltem iPhone dahinter geladen. Hier liefert das Ladegerät 5 Watt und kann eine Apple Watch 7, 8 und Ultra schnell aufladen.

Die AirPods, alle Generationen mit kabellosen Ladecase werden unterstützt, können im unteren Abschnitt abgelegt und geladen werden. Hierfür muss das Ladegerät komplett aufgeklappt werden.

Mit einem Gewicht von 184,4 Gramm steht der Cubenest Ladeständer sicher auf dem Schreib- oder Nachttisch, ein Gummipad auf der Rückseite verhindert ein Verrutschen. Der Klappmechanismus stellt sicher, dass das iPhone in jeder Position sicher gehalten wird. Möchte man das iPhone abnehmen, muss man das Ladegerät mit der anderen Hand festhalten – wer die Station nur auf dem Schreibtisch betreiben möchte, könnte sie festkleben.

Die Verarbeitung ist sehr gut, hier kommt hochwertiges Aluminium zum Einsatz. Der USB-C Anschluss befindet sich auf der Rückseite, das passende 20 Watt Netzteil und ein ein Meter langes USB-C Kabel werden direkt mitgeliefert – ihr seid also direkt startklar. Für einen einfachen Transport ist auch ein schönes Reiseetui mit dabei.

Fazit und Preis

Der Cubenest 3-in-1 Ladeständer macht eine gute Figur und fühlt sich sowohl Zuhause als auch auf Reisen pudelwohl. Die Qualität ist hochwertig, die verschiedenen Lademöglichkeiten ausgeklügelt. Während ich unterwegs bisher immer auf das Apple MagSafe Duo Ladegerät für 159 Euro (119 Euro bei Amazon) gesetzt habe, kann man bei Cubenest drei Geräte gleichzeitig aufladen und zudem sein iPhone aufstellen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung, die Geräte werden zuverlässig und standsicher aufgeladen.

Im Hersteller-Shop gibt es das Ladegerät für 89,99 Euro (zum Shop), bei Amazon bezahlt ihr mit dem Gutschein 10CNS312 98,99 Euro (Amazon-Link) statt 109,99 Euro.

CubeNest 3in1 Faltbares Aluminium Wireless Charger | Kompatibel mit Magsafe,...
7 Bewertungen
CubeNest 3in1 Faltbares Aluminium Wireless Charger | Kompatibel mit Magsafe,...
  • Robustes Design steht für sich allein
  • Neu in ungeöffneter und versiegelter Originalverpackung
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

    1. Ja, aber das ist ein Kompromiss. Wenn man es mitnehmen will, soll es ja auch nicht so schwer sein.. Ansonsten kann man es stationär auch zB mit 3M Streifen festkleben.

  1. – „… wird MIT BIS ZU 15 Watt versorgt.“, nicht „… wird MIT 15 Watt versorgt.“
    – „MagSafe-kompatibel“, nicht „Apple zertifiziert MagSafe“. Eine Anzeige der „MagSafe-Visualisierung“ (Ein
    sich schließender Kreis, der einen „Blitz“ umschließt, wird man nicht beobachten können).
    — dieser Umstand wird spätestens bezüglich einzelner Funktionalitäten, die mit iOS 17 oder höher
    vorliegen werden, von Belang sein. Diese setzen Apple zertifiziert MagSafe voraus.
    – wenn man versucht das iPhone längs einer Senkrechten zur Ladefläche zu bewegen, bedarf es sicher des
    Einsatzes der zweiten Hand. Bei einer Bewegung längs einer Kreisbahn, wobei das untere Ende des
    iPhone zum Nutzer hin bewegt wird, bedürfen des Gebrauches lediglich einer Hand.

    1. Das Apple mit iOS 17 Funktionalitäten MagSafe vorraussetzt ist Unsinn.
      z.Bsp. die „Standby“ Funktion funktioniert auch auf jedem iPhone XR was garantiert kein MagSafe unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de