Layout from Instagram: Neue Gratis-App zum Erstellen von Collagen veröffentlicht

Die Entwickler der sozialen Foto-App Instagram haben mit Layout from Instagram eine praktische Anwendung zum schnellen Design von Bildcollagen in den App Store gebracht.

Layout 1 Layout 2 Layout 3 Layout 4

Layout from Instagram (App Store-Link) lässt sich leider bisher nur auf dem iPhone oder iPod Touch nutzen, ist dafür aber auch kostenlos aus dem App Store zu beziehen. Die nur 4,8 MB große Anwendung verfügt über eine deutsche Lokalisierung und erfordert zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Apple-Gerät.

Witzigerweise gibt es bereits eine App namens Layout im Store, die sich ebenfalls um die Erstellung von Fotocollagen kümmert – auch mir hat die mit 1,99 Euro allerdings kostenpflichtige Anwendung (App Store-Link) schon sehr gute Dienste geleistet. Bedingt durch die Namensgleichheit haben die Entwickler von Instagram eben selbigen zur ihrer neuen App hinzugefügt, so dass keine Verwechslungen auftreten können.

Mit Layout from Instagram können schnell und einfach kleine Fotocollagen im quadratischen Format designt, gespeichert und auch in sozialen Netzwerken geteilt werden. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar simpel: Auch ohne einen speziellen Nutzeraccount lässt sich Layout from Instagram nutzen, lediglich den Zugriff auf die eigene Fotobibliothek muss man vorab gestatten. Danach wählt man aus drei Kategorien – alle Bilder, automatisch erkannten Porträts oder den zuletzt verwendeten Fotos – die entsprechenden Exemplare aus, die in einer Collage zusammengesetzt werden sollen, und entscheidet sich für eines der vorhandenen Layouts.

Bis zu 15 Layout-Designs, aber sehr geringe Auflösung

In der App können bis zu neun verschiedene Bilder zu einer Collage verbunden werden, je nach Anzahl der Fotos stehen bis zu 15 unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten bereit, die sich zudem auch noch in einem weiteren Schritt weiter anpassen lassen. Ränder oder Rahmen wird man in Layout from Instagram allerdings nicht finden, ebenso wenig wie andere Foto-Formate als das bei Instagram beliebte 1:1-Format.

Bevor man die Collage in der Fotobibliothek sichert oder in sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook teilt, lassen sich die einzelnen Fotos noch vergrößern oder verkleinern, spiegeln, kippen, verschieben oder nachträglich noch durch andere Bilder ersetzen. Dadurch, dass keine Rahmen oder trennende Elemente vorhanden sind, können mit den Effekten zum Spiegeln und Kippen auch kreative Collagen geschaffen werden – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dass die Collagen allerdings primär für soziale Netzwerke gedacht sind, merkt man an der Auflösung selbiger: Mit 750 x 750 Pixel ist diese äußerst dürftig und eignet sich wohl kaum zum Ausdrucken der erstellten Layouts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de