Neues Jump’n’Run Mr Jump: 5 Millionen Downloads in wenigen Tagen

Lob auf allen Seiten für das neue Jump’n’Run- bzw. Platformer-Game Mr Jump.

Mr Jump 1 Mr Jump 2 Mr Jump 3 Mr Jump 4

Nicht nur bei uns wurde das kleine Spielchen vor kurzem als „App des Tages“ deklariert, auch Apple bewirbt die kostenlose App Mr Jump (App Store-Link) momentan in den Kategorien „Unser Tipp“ und „Die besten neuen Spiele“. Die Rezensenten im App Store vergeben bei über 400 Bewertungen ebenfalls im Durchschnitt 4,5 von 5 maximalen Sternen – es muss also etwas dran sein am knapp 25 MB großen Casual Game, das zudem iOS 7.0 oder neuer auf dem zu installierenden iPhone, iPod Touch oder iPad erfordert. In nur vier Tagen nach Erscheinen des Spiels hat Mr Jump bereits über 5 Millionen Downloads generiert und beschert den französischen Entwicklern von 1Button aktuell fünfstellige Einkünfte pro Tag.

Die App Store-Beschreibung ist relativ dürftig und verrät kaum etwas über das Gameplay und die Schwierigkeit von Mr Jump. Wir haben also einige Testläufe mit dem Spiel absolviert und erklären, ob sich der Titel lohnt. Nach dem Download hat man sich zunächst mit der Steuerung des Spiels anzufreunden: Mit Hilfe des Touchscreens gibt es nur die Möglichkeit, über einen kurzen Fingertipp einen kleinen Sprung zu absolvieren, sowie über längeres Gedrückthalten des Screens einen großen Satz zu machen.

Ausgestattet mit diesen eher bescheidenen Fähigkeiten hat man sich dann in insgesamt 12 zur Verfügung stehenden Leveln mit der eigenen Spielfigur zu beweisen. Ganz wie bei Super Mario und Co. erwarten den Spieler schwebende Plattformen, fiese Stacheln, mit denen man den Kontakt besser vermeiden sollte, Abgründe und andere Herausforderungen, die einiges an Reaktionsvermögen und Schnelligkeit erfordern.

In-App-Käufe in Mr Jump sind nicht zwingend notwendig

Grafisch ist Mr Jump sicherlich kein Leckerbissen, aber die kontrastreichen, kunterbunten 2D-Grafiken machen Spaß und erinnern an die guten alten Konsolen-Jump’n’Runs. Und hat man sich einmal an die Steuerung gewöhnt, lassen sich die Level weitaus einfacher bewältigen als in den ersten Läufen. Nichts desto trotz ist der Schwierigkeitsgrad von Mr Jump überdurchschnittlich hoch – wer daher nicht ewig in einem Level festhängen möchte, kann über In-App-Käufe von jeweils 99 Cent das jeweils nächste Level mit einem Schlüssel freischalten. Die ab und an eingeblendeten Werbebanner können außerdem für einmalige 1,99 Euro dauerhaft entfernt werden.

Für den kleinen Spielspaß zwischendurch ist Mr Jump allerdings eine echte Empfehlung: Auch als nicht zahlender Nutzer bekommt man ein mit einer simplen Steuerung versehenes, aber trotzdem anspruchsvolles Jump’n’Run-Game, das schon nach kurzer Zeit süchtig macht. Das berühmte „EINE Runde probiere ich noch…“-Prinzip setzt schnell ein – und die wahren Zocker werden eh Wert darauf legen, alle Level eigenhändig und nicht mit gekauften Schlüsseln freizuschalten. Für selbiges Publikum gibt es außerdem eine Anbindung an das Game Center, über das Bestenlisten eingesehen und Erfolge geteilt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de