WeatherPro auf der Apple Watch: Komplett neues Design

Die Entwickler von WeatherPro arbeiten aktuell an einer Wetter-App für die Apple Watch. Wir dürfen euch erste Screenshots zeigen.

WeatherPro AppleWatch 1 WeatherPro AppleWatch 2 WeatherPro AppleWatch 3 Apple Watch Weather Pro Keynote

Auf der Apple Watch können sich Entwickler endlich wieder richtig austoben. Dass sie sich diese Chance nicht nehmen lassen, zeigen erste Mockups der von iPhone und iPad bekannten Wetter-Applikation Weather Pro, die in unserem Vergleichstest einen sehr guten zweiten Platz belegt hat. Während das auf der Keynote gezeigte Icon von WeatherPro quasi komplett von der iOS-Version übernommen wurde, dürfte sich beim eigentlichen Layout der App für die Apple Watch einiges ändern. Das zumindest zeigen erste Screenshots, auf denen das ungefähre Layout von WeatherPro zu sehen ist. „Ungefähr deshalb, weil es noch alles Mockups sind und das Layout noch nicht zu 100 Prozent final ist“, teilt uns eine Sprecherin der Meteogroup mit.

Das erste Bild zeigt das aktuelle Wetter mit allen wichtigen Werten. Auffällig ist die Kleeblatt-Form mit der grafischen Darstellung der Wetterdaten für Bewölkung, Sonnenschein, Niederschlag und Wind: Die einzelnen Blätter werden je nach Intensität farblich ausgefüllt. Diese Idee dürfte nicht nur uns bekannt vorkommen: Einen sehr ähnlichen Ansatz verfolgt Withings in seiner Fitness-App für das iPhone.

WeatherPro sieht auf der Apple Watch komplett anders aus

Auf dem zweiten Bild seht ihr den Startbildschirm von WeatherPro auf der Apple Watch. Die genaue Funktionsweise der App wurde uns noch nicht mitgeteilt, wir gehen aber davon aus, dass man die Krone der Apple Watch dazu verwenden kann, auf der Wetter-Timeline zu scrollen und sich so die Vorhersage für die nächsten Stunden anzeigen zu lassen.

Ziemlich ähnlich sieht die ganze Sache auf dem dritten Bild aus, hier scheint die Vorhersage-Ansicht passend zur Apple Watch im Ziiffernblatt-Design gehalten zu sein. Möglicherweise lässt sich eine solche Darstellung des Wetters inklusive der aktuellen Uhrzeit auch als sogenanntes Watchface aktivieren.

Uns hat es jedenfalls schwer überrascht, dass diese wohl doch schon sehr weit fortgeschrittene Idee von WeatherPro für die Apple Watch optisch rein gar nichts mit der bekannten Wetter-App für iPhone und iPad zu tun hat. Wie gefallen euch die neuen Ideen?

Kommentare 17 Antworten

  1. Sieht vielversprechend aus. Bild drei, bzw das rechts oben im Eck mit den Kreisanzeuge im Ziffernblatt sieht als Face super aus und man hat die Infos direkt im Blick.

    Die nächste vier Wochen bis die Uhr kommt ziehen sich wie Kaugummi, gut ist das man schon mal rabattierte iTunes Karte einsacken kann. Werden ja einige „Neuanschaffungen“ zur AW fällig 😉

  2. Damit habe ich jetzt nicht gerechnet. All diese positiven Rezensionen.
    Ich dachte jetzt kommt wieder: ää das braucht kein Mensch, dafür habe ich mein Handy, warum dann jetzt auf meiner Uhr…

    Ich schließe mich aller Meinungen an!

  3. Gute Ideen – ansprechend umgesetzt. Bin schon sehr gespannt darauf welche APP’s sonst noch unter den ersten für die Apple Watch dabei sein werden…

  4. Auf die Krone kann man als Entwickler noch gar nicht zugreifen. Das wird also nichts mit dem Scrolling per Krone.
    Allgemein scheint mir die Darstellung mit den Möglichkeiten die Apple zur Zeit den Entwicklern bietet kaum machbar zu sein. Da man nur ein paar Labels, Buttons etc. auf dem Bildschirm anordnen kann. Die einzige Möglichkeit wäre die Anzeigen auf dem IPhone zu rendern und sie dann als Bild auf die Watch zu senden, was aber keine Animationen zulassen würde.

  5. Alles so umgesetzt und vorort getestet. Die Krone funktioniert einfach als Scrollrad, um die Seite runter zu scrollen. Die Grafiken sind allerdings wirklich statisch. An der Animation arbeiten wir noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de