Acht Wetter-Apps im Vergleich: Wer hat die beste Vorhersage?

In den vergangenen zehn Tagen haben wir acht Wetter-Apps aus dem App Store unter die Lupe genommen und auf ihre Genauigkeit überprüft.

GST septiembre 19

Gerade bei wechselhaften Wetterbedingungen ist eine gute Wetter-App unersetzlich. Schließlich will man nicht im Regen stehen, wenn man unterwegs ist. Wir haben die Wettervorhersagen in acht verschiedenen Wetter-Apps für iPhone und iPad zehn Tage lang überprüft. Die Frage lautete jeweils: Wie ist das Wetter in einer Stunde? Für jede korrekte Vorhersage konnten sich die Apps 10 Prozentpunkte verdienen, bei leicht abweichender Vorhersage haben wir noch 5 Prozentpunkte gegeben. Bei einer komplett falschen Vorhersage gab es keine Punkte. An den zehn Messtagen konnten so maximal 100 Punkte erzielt werden.

1. Platz – Wetter App Pro (95 Prozent Genauigkeit)
Die optisch sehr schlicht, aber durchaus zeitgemäß gestaltete App hat in unserem Test die besten Ergebnisse geliefert. Nur einmal prognostizierte die App von WetterOnline eine leicht abweichende Wetterlage. Die werbefreie Version der App lässt sich sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad nutzen. (Universal-App, 2,99 Euro)

2. Platz – WeatherPro (80 Prozent Genauigkeit)
Unser persönlicher Favorit bewegte sich die erste Woche nahezu gleichauf mit dem Testsieger, leistete sich dann allerdings einen fatalen Fehler: Statt Sonnenschein wurde eine starke Bewölkung vorhergesagt. Dank Zusatz-Funktionen wie etwa dem praktischen Widget dennoch eine sehr gute Alternative. (iPhone, 2,99 Euro & iPad, 3,99 Euro)

3. Platz – Beautiful Weather (70 Prozent Genauigkeit)
Die definitiv etwas anders gestaltete App. Statt langweiliger Zahlen gibt es hier tolle Animationen und eine persönliche Begrüßung. Leider oftmals mit kleineren Schwankungen, aber insgesamt noch eine gute Vorhersage. Wirklich Spaß macht die Nutzung aber erst mit dem Premium-Paket, das ab 99 Cent pro Monat erhältlich ist. (Universal-App, kostenlos)

  • 4. Platz – Apple Wetter App (65 Prozent Genauigkeit)
  • 4. Platz – Wetter.com Pro (65 Prozent Genauigkeit)
  • 6. Platz – wetter.info (60 Prozent Genauigkeit)
  • 7. Platz – Yahoo Wetter (60 Prozent Genauigkeit)
  • 8. Platz – Celsius (55 Prozent Genauigkeit)

Natürlich konnten wir nicht jede Wetter-App aus dem App Store überprüfen, es lassen sich aber schon eindeutige Tendenzen erkennen. Schwer enttäuscht hat uns beispielsweise die Yahoo-App mit vier komplett falschen Vorhersagen – hier haben die Entwickler wohl Gefallen an den Grafiken von Nebel und Dunst gefunden. Bitte beachtet zudem, dass es je nach Standort und Wetterstationen in der Umgebung durchaus zu Abweichungen von unseren Testergebnissen kommen kann. (Foto: Depositphotos/Jupiramos)

Kommentare 30 Antworten

    1. Offenbar doch. Das Testergebnis stimmt in etwa mit meinen Erfahrungen mit Weather Pro überein.
      Dazu sagen müsste man allerdings noch, dass eine Frage wie „Wie wird das Wetter in einer Stunde?“ bei Weather Pro erst durch die Abo-Variante mit dann stündlicher Vorhersage beantwortet wird. Sonst ist das Raster drei Stunden.

  1. Yahoo bekommt seine Daten genauso wie die Apple Wetter App von „The Weather Channel“. Daher interessant, dass die Apps trotzdem teilweise Abweichungen haben.

  2. Alle Wetter Apps haben externe Dienstleister. Aus deutscher Sicht sollte der DWD am Interessantesten sein. Und sollte in alter Tradition mit unseren Freunden über dem Atlantik die besten Ergebnisse liefern.
    Wundert mich daher über soviel Toleranz, soviele verschiedene Datenlieferanten gibt es nun auch nicht.;)

    1. Hallo,

      die WetterApp wird komplett von WetterOnline bereitgestellt. Alle Prognosen werden von WetterOnline auf Basis führender Wettermodelle erstellt. Externe Dienstleister sind hier nicht im Boot, die komplette WetterApp kommt „aus einer Hand“.

      Beste Grüße,

      Matthias Habel
      (WetterOnline)

  3. Die ganzen Wetter Apps sowie die Wettervorhersagen sind doch Schrott.
    Das Wetter ist halt nich für alle Regionen vorhersehbar, die sogenannten Diplom Wetter Meteorologen liegen doch zu 80 % falsch.

  4. Ich habe schon sehr viel ausprobiert und irgendwie trifft das bei kaum einer zu.
    Noch nicht mal die Meteorologen im Fernsehen.

    Ich schau lieber aus dem Fenster dann sehe ich es brauche keine Wetterapp 😀

  5. Wenn man die Beschreibungen auf der Webseite von WeatherPro liest sieht man aber das auch dort klar gesagt wird das die Stunden Vorhersagen am ungenauesten sind. Ist ja auch klar eigentlich.
    Zu sagen, heute regnet es, deckt halt 24 Stunden ab in denen man Recht haben kann. Zu sagen heute Gegen Mittag wird es regnen, da muss man schon besser hinschauen. Und ganze dann als Vorhersage für 7 Tage … ^^
    Nee, ich schaue immer nur auf die Tagesprognosen, ansonsten halte ich den Finger aus dem Fenster 🙂 ^^

  6. Genau bei WeatherPro ist der Regenradar und wenn man in den anderen Karten nachschaut. Die erste Übersicht kann da ziemlich daneben liegen, die sich sogar teilweise stark vom zB Regenradar unterscheidet. Weiß nicht warum das so ist.

  7. Ich nutze ClearWeather und bin äußerst zufrieden! Bis jetzt haben alle ortsgebunden Vorhersagen gepasst. Das obwohl ich in einem klimatisch sehr diffizilen Gebiet wohne. Flußtal mit Höhenzügen beidseitig. Und kurz hinter dem Ort beginnt der Anstieg in eines unserer Gebirge.
    In der App kann man alles mit einem Blick schnell erfassen und schon die Hintergrundfarbe der App weißt auf den Temperaturbereich hin.
    Ohne viel Schnickschnack erhält man alle wichtigen Infos.

    1. ClearWeather ist Celsius, nur mit teils schwachsinnigen Animationen (z.B. Palmen in DE) und kostet Speicherplatz. Celsius ist die neuere und angenehmere Variante.

      1. Ich habe keine Palmen oder irgendwelche Speicher fordernden Animationen in der App. Mein Hintergrund ist einfarbig und wechselt die Farbe je nach Temperatur von Blau, kalt, bis Rot, warm. Ich glaube wir sprechen von verschiedenen App’s. Denn gerade die einfache, klare Aufmachung gefällt mir sehr!

        1. Wegen der Richtigkeit:
          Die App heißt ClearWeather HD und kostet 1,99€.
          Habe gerade im Store gesehen, dass es noch eine ClearWeather App eines anderen Entwicklers gibt.
          Vielleicht deswegen das Mißverständnis?

  8. Vielen Dank für diesen Vergleich! Sehr gut. 🙂
    Mir hätte bloß noch „AccuWeather“ gefehlt. Das ist kostenfrei und bietet sehr viele, praktische Features. (Widget, Vorhersage für nächsten 2h, …)

  9. Interessant und ich fühl mich bestätigt ?

    Meiner Frau habe ich zwar noch WeatherPro verpasst, aber ich war vor wenigen Monaten so genervt von den ständig falschen Vorhersagen, dass ich nach kurzen Recherchen einfach die Wetter App von Wetteronline genommen habe. Mein Ort scheint generell schwer für Wetterprognosen sein.

    Sie hat natürlich auch Abweichungen und ich kann nicht genau sagen ob nun alles besser ist, ABER WeatherPro ist auch in Abschaffung und im Abo einfach nicht preiswert. Daher kann ich auch etwas mehr verzeihen.

    Trotzdem:
    Ich habe auch einen besseren Eindruck!

    Grüße
    STR

  10. Ich habe mir nun jetzt auch Wetter Pro geladen. Das Design finde ich zwar nicht ganz so schön, wie bei der Wetter.com HD, dafür ist diese scheinbar zuverlässiger. Was ich allerdings bei Wetter Pro vermisse ist, dass man die Windgeschwindigkeit nicht in m/s einstellen kann. Wenn man dies noch hinzufügen kann, wäre das super.

  11. Also ich habe mein Wetter in der Statusleiste (dank NICHTillegalen Jailbreak) und tada … die Temperatur stimmt immer, brauche eigentlich gar keine weitere Wetter-App, dennoch habe ich noch Wetter Live installiert und weil mir der Name des Icons auf dem Homescreen zu lang erscheint und nicht gefällt, habe ich das Icon schlicht in Wetter umbenannt.

  12. Also erstens: ein Test mit 1 Stunde Abstand bringt nicht sehr viel. Fragt mal nach dem Wetter in 24 oder 48 Stunden, dann sehen die Testergebnisse schon anders aus. 2.: baut mehr Apps in den Test ein. Ganz hervorragend ist beispielsweise die italienische App ilMeteo.it, Mehrwetter und Agrarwetter Sind ebenfalls sehr gut, auf jeden Fall alle besser als weatherpro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de