MoMA: Das Museum of Modern Art für die Hosentasche bekommt Update

Nicht immer hat man Zeit, ins Museum zu gehen. Wer sich trotzdem für moderne Kunst interessiert, sollte sich die kürzlich geupdatete App MoMA ansehen.

MoMA 1 MoMA 2 MoMA 3 MoMA 4

Die iPhone-App MoMA (App Store-Link) kann gratis auf eure Smartphones als auch auf den iPod Touch geladen werden, benötigt aber zur Nutzung zwingend eine Internetverbindung. Die Installation kann auf alle Geräte erfolgen, die mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen, zudem wird knapp 8 MB an Speicherplatz für die MoMA-App fällig. Erfreulicherweise sind alle Inhalte des bekannten amerikanischen Museums auch in deutscher Sprache verfügbar – lediglich einige Audio-Inhalte können nur auf Englisch angehört werden.


Die App des Museum of Modern Art in New York sieht sich als zusätzliche Hilfe und Informationsplattform für Besucher, aber auch für Kunstinteressierte, die die zahlreichen Ausstellungen und multimedialen Inhalte des Museums nicht vor Ort erleben können. Neben den aktuellen Ausstellungen samt Informationen zum Künstler, kleinen Vorstellungen von Exponaten in Audio-Form und viel Wissenswertes zum Museum selbst – inklusive Öffnungszeiten und Eintrittspreisen – kann der Kunstfan auch eigene Kollektionen mit favorisierten Exponaten oder ganzen Ausstellungen in einer eigenen Rubrik anlegen.

Wer vor Ort in New York ist, genießt zudem den Vorteil, ergänzende Hinweise und Informationen zu den aktuellen Sammlungen und Ebenen zu bekommen. Ebenso findet sich Hilfe zu speziellen Einrichtungen wie beispielsweise Aufzüge und Rolltreppen, Toiletten, Wickelräumen und Cafés. Auf diese Weise fällt es dem Besucher leicht, sich im ausladenden Gebäude des MoMA zurecht zu finden. In einem kleinen Online Store können außerdem Merchandising-Artikel, Poster und allerhand Lifestyle-Produkte erstanden werden.

Mit dem Update auf die Version 2.0.490, die am 14. August den deutschen App Store erreicht hat, gibt es in der MoMA-App nun noch mehr Informationen. Die Macher haben nicht nur einen Kalender mit allen Veranstaltungen, inklusive bald stattfindender Ausstellungen, Filmvorführungen, Performances und Events in die App integriert, sondern auch eine neue Suchfunktion bereitgestellt, die es dem User möglich macht, nach Künstlern, Werken, Ausstellungen und Audio-Inhalten Ausschau zu halten. Auch das Design der MoMA-App wurde aufpoliert, um ein noch besseres Nutzererlebnis zu garantieren. Kunstfreunde, die sich besonders für moderne Kunst begeistern können, legen wir daher einen Blick auf die Anwendung ans Herz – mehr Kunst in einer kleinen App geht kaum.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de