PYXL: Drehendes Highscore-Spiel im Video

Bereits am Donnerstag haben wir euch PYXL vorgestellt. Ihr wolltet ein Video, dann sollt ihr es auch bekommen.

Eines habe ich feststellen müssen: Es ist unglaublich schwer, sein iPhone in die Kamera zu halten, eine nette Geschichte zu erzählen und dann auch noch PXYL (App Store-Link) zu spielen. Wobei das ja eigentlich für das 89 Cent günstige iPhone-Spiel sprechen sollte.

Das Rotieren des Dreiecks und sammeln von Punkten macht jedenfalls eine Menge Spaß, vor allem wenn man seinen Highscore nicht durch irgendwelche Power-Ups oder In-App-Käufe verbessern kann, denn die gibt es in PYXL nicht.

In den Einstellungen lohnt es sich übrigens, mal ein wenig mit den Schwierigkeitsgraden zu hantieren. Zwar ist die Anzeige, welche Schwierigkeit man ausgewählt hat, in Version 1.0 nicht wirklich sichtbar, dafür gibt es innerhalb des Spiels aber auch mehr Punkte, wenn man in einem schweren Modus unterwegs ist.

Für eine kleine Runde zwischendurch ist PYXL jedenfalls bestens geeignet, wobei auch hier ähnlich wie bei PUK oder Impossible Road gilt: Es sind flotte Finger und Reaktionen gefragt.

Kommentare 3 Antworten

  1. Zitat:
    „Eines habe ich feststellen müssen: Es ist unglaublich schwer, sein iPhone in die Kamera zu halten, eine nette Geschichte zu erzählen und dann auch noch PXYL (App Store-Link) zu spielen. Wobei das ja eigentlich für das 89 Cent günstige iPhone-Spiel sprechen sollte.“

    LOL
    Wenn man dazu noch den Namen der hier gezeigten App 2x richtig schreiben würde, spräche dies bestimmt für den Moderator dieses Artikels.

    Heißt das Game jetzt PYXL oder PXYL?

  2. Tolles Video, ich kann mir das Spiel jetzt viel besser vorstellen. Auch wenn es vielleicht schwer ist, zu spielen, zu reden und das iPhone in die Kamera zu halten, finde ich, dass du das trotzdem gut hin bekommen hast 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de