RoomScan Pro: Ein Klassiker aus dem App Store endlich wieder günstiger

Mit RoomScan Pro gibt es heute eine sehr beeindruckende App für iPhone und iPad endlich wieder etwas günstiger.

RoomScan Pro

Wenn ich irgendwem eine besonders beeindruckende App präsentiere möchte, fällt die Entscheidung immer mal wieder auf RoomScan Pro (App Store-Link). Denn wenn man mit dieser App in Windeseile einen Raum maßstabsgetreu als Grundriss digitalisiert, wird nicht selten der Zollstock ausgepackt und nachgemessen. Und selbst dann kann sich das oftmals nur wenige Zentimeter abweichende Ergebnis immer noch sehen lassen.


Um mit der Vollversion von RoomScan Pro Grundrisse erstellen zu können, hat man die letzten zwei Jahre 4,99 Euro bezahlt, Preisaktionen gab es in dieser Zeit nicht mehr. Nun könnt ihr die Universal-App zum ersten Mal für nur 2,99 Euro aus dem App Store laden, günstiger gab es RoomScan Pro bisher noch nie.

So wird RoomScan Pro verwendet

Viel falsch machen kann man in RoomScan eigentlich nicht: Man legt einen neuen Raum an und hält das iPhone gegen die erste Wand. Nach einem Signalton wandert man schnell weiter zur nächsten Wand und hält das iPhone wieder dagegen. Das wiederholt man im Uhrzeigersinn mit allen Wänden, bis man wieder bei der zweiten Wand angekommen ist.

Wenn man sich an die Vorgaben hält und nicht zu sehr wackelt, bekommt man mit RoomScan sehr gute Ergebnisse hin, die Entwickler selbst geben eine maximale Toleranz von wenigen Zentimetern an. Bevor man eine Einbauküche kauft, sollte man also vielleicht manuell nachmessen. Wenn es aber um einen ersten Grundriss geht, macht RoomScan einen sehr guten Job.

In der Vollversion von RoomScan Pro können nicht nur Grundrisse einzelne Räume und Etagen erstellt werden, es sind auch Grundrisse über mehrere Etagen hinweg möglich. Außerdem hat die App mit Updates in den letzten Wochen ordentlich hinzu gelernt, unter anderem kann man nun auch den Garten mit in den Grundriss einbeziehen oder das Haus von außen vermessen.

‎RoomScan Pro
‎RoomScan Pro
Entwickler: Locometric
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Kann ich nur empfehlen. Hat uns bei der Renovierung geholfen die richtige Menge an Fliesen, Tapeten, Kleber,… zu kaufen.

    Der erste Grundriss für die Küche war damit auch erstellt. So konnte der Verkäufer sich in etwa ein grobes Bild machen solange noch niemand bei uns zum ausmessen war.

  2. Ja, funktioniert wirklich erstaunlich gut. Kommt natürlich nicht an ein Lasermessgerät ran, aber für einen groben Überblick echt zu empfehlen. ?

  3. Es fehlt, mal wieder, die Angabe das es notwendige In App Käufe gibt wenn man den Grundriss als PDF exportieren will.
    Es sind nach Kauf der App keine Credits zum exportieren vorhanden.

    Man hat allerdings die Möglichkeit den Grundriss als Foto zu speichern.

  4. Sind die Maße nachträglich editierbar? Und sind die Maße parametrisch verknüpft, so dass man, wenn man ein Maß ändert, sich der komplette Grundriss ändert? Was für Exportmöglichkeiten habe ich, außer Foto und PDF? Kann ich auch in CAD-Formate exportieren?

    1. Ja, als DXF, als FML, als CSV und ein Format welches in Groß Britannien und Irland verwendet wird, MTPIX.
      Aber für alle diese Formate mußt Du erst Export Credits kaufen.

    2. Du kannst auch die Raumlängen nachträglich ändern, die andern Wände ändern sich dann auch.
      Allerdings, bei einem quadratischem Raum änderte ich eine Raumlänge von 1,3m auf 1,99m. Die gegenüber liegende Wand wurde gleich auf 2m gerechnet obwohl sie vorher auch bei 1,3m lag.
      Eventuell ein Aufrundungsfehler bei nicht sichtbaren Kommastellen.

      1. Danke Cofrap!
        Toleranzen von 100mm machen in jedem Falle eine nachträgliche Bearbeitung notwenig, wenn man genau arbeiten will! Wenn eine Einbauküche, oder ein Fliesenspiegel in der Küche wegen 100mm nicht passt ist das schon ärgerlich!

        1. Wenn es wirklich im Millimeter geht, würde ich mich nicht auf RoomScan verlassen, das steht ja auch so im Artikel. Es ist eher für die grobe Planung geschafft und da ist es wohl deutlich angenehmer als mit einem zwei Meter kurzen Zollstock durch die Wohnung zu kriechen.

          Für alles genauere, wie beispielsweise den Kücheneinbau, sollte es dann doch ein Laser sein.

          1. Die Frage war auch eher dahingehend gedacht, in wie weit man es mit es mit der App für einen passgenauen Grundriss bringen kann! ?
            Das die App alleine keine genaue Raumvermessung zustande bringt, war mir auch klar! ? aber danke euch trotzdem für die Antworten! ?

    1. Dawn of Titans kannst du ja selbst ausprobieren, da es kostenlos ist 😉

      Bully Anniversary Edition haben wir noch auf dem Radar, da solltest du innerhalb der nächsten Tage etwas bei uns lesen können.

      PS: Solche Anfragen im besten Fall per Mail senden, da wir hier nicht alle Kommentare lesen können.

  5. Unglaublich beeindruckend, habe die App gerade gekauft und gleich getestet. Das ist optimal, um unser Haus mit einem Grundriss digital abzubilden. Wenn man es einmal genau haben möchte, bearbeitet man die Wandmaße einfach mit einem Lasermessgerät nach. Für den Preis unschlagbar und einfach. Die gesamte App ist lokalisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de