Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW6.15)

In dieser Woche hat Apple wieder einige Apps im App Store als „unser Tipp“. Wir verraten euch, was die Empfehlungen tatsächlich taugen.

iPhone- & iPad-Spiel der Woche – Transformers Battle Tactics: Wir finden es ausgesprochen schade, dass bei Apple der Name doch immer wieder eine Rolle spielt. Würde Transformers Battle Tactics nichts mit den bekannten Maschinen zu tun haben, hätte es mit Sicherheit nicht zu diesem Title gereicht. Letztlich ist es mal wieder ein Freemium-Spiel wie jedes andere, in dem man über das Internet gegen andere Spieler aus der ganzen Welt antreten kann und sich dabei Vorteile per In-App-Kauf verschaffen kann. Transformers Battle Tactics stammt von der DeNA Corporation, die bisher kein einziges Premium-Spiel im App Store veröffentlicht hat. Erfahrung mit „kostenlosen“ Spielen haben diese Entwickler also auf jeden Fall. (Universal-App, kostenlos)

Weiterlesen

Camu: Foto-App mit Live-Filtern jetzt auch fürs iPad erhältlich

Nicht nur WhatsApp hat heute ein Update erhalten, auch die Foto-App Camu wurde verbessert.

Die aus dem Bereich „Foto und Video“ stammende Applikation Camu (App Store-Link) konnte zuvor nur auf dem iPhone verwendet werden. Mit dem heutigen Update auf Version 2.4 lässt sich die Foto-Applikation Camu auch angepasst auf dem iPad nutzen.

Das Update bringt weitere Verbesserungen: Der neue Direktaufnahmemodus speichert alle aufgenommenen Fotos sofort und automatisch, auch wurde die Benutzerführung auf dem iPhone 4 und 4S verbessert. Klar, das Knipsen von Fotos mit dem iPhone ist deutlich komfortabler, ich sehe aber auch vermehrt Personen, die das iPad für Fotos nutzen.

Mit Camu könnt ihr natürlich nicht nur Selfies knipsen, sondern auch alles andere, was euch vor die Linse kommt. Besonders klasse finde ich die einfache Bedienung. Per Wischgeste könnt ihr im Live-Bild einen von acht Filtern anwenden, wer seinen Finger nach oben oder unten zieht, stellt zudem die Helligkeit des Filters ein.

Weiterlesen

Camu: Selfie-App bekommt Option für Kollagen mit bis zu 4 Bildern

Wer mit dem iPhone schöne Bilder knipsen möchte, wirft einen Blick auf Camu.

Die iPhone-App Camu (App Store-Link) war im August „Unser Tipp“ von Apple. Jetzt hat die Selfie-Cam ein Update erhalten, das weitere Funktionen integriert. Camu ist weiterhin ein kostenloser Download, 14,2 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.

Das Update auf Version 1.15 integriert nun die Möglichkeit Kollagen aus drei und vier Bildern zu erstellen – zuvor waren maximal zwei Bilder möglich. Über das entsprechende Symbol erreicht ihr die Option zur Erstellung der Kollagen, wo ihr nun das Gitter für bis zu vier Bilder auswählen könnt. Des Weiteren haben die Entwickler das Teilen von Fotos vereinfacht und Schriftarten für neue Sprachen hinzugefügt.

Weiterlesen

Im Überblick: Apps & Spiele der Woche (KW34.14)

Woche für Woche markiert Apple im App Store einige Apps und Spiele als „unser Tipp“. Wir verraten euch, was die Empfehlungen wirklich taugen.

iPhone-App der Woche – Camu: Sind Selfies vor lauter Eiskübeln schon wieder out? Wir wissen es nicht so genau. Neben Effekten, Filtern und dem Einfügen von Text bietet Camu einen richtigen Selfie-Modus. Hier könnt ihr einen Timer aktivieren, so dass die App automatisch ein Bild knipst, wenn ihr euch nicht mehr bewegt. Eine Frage bleibt aber offen: Wie finanzieren sich die Entwickler? Der Download ist kostenlos, Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht. Wir sind gespannt, was hier in Zukunft noch kommen wird. (iPhone, kostenlos)

Weiterlesen

Camu: Die einfachste Foto-App für perfekte Selfies

Die von Apple beworbene Applikation Camu steht heute bei uns auf dem Prüfstand.

Camu für das iPhone (App Store-Link) ist nicht nur brandneu, sondern auch „Unser Tipp“ im App Store. Die kostenlos Foto-App möchte 14,2 MB auf eurem iPhone belegen und bietet Echtzeit-Bearbeitungsoptionen in einem wirklich genial einfachen Layout.

Eigentlich bin ich ja der Meinung, dass der App Store schon genügend Foto-Apps zu bieten hat. Doch die meisten davon sind mit Funktionen vollgestopft, bieten hunderte Menüs und Einstellmöglichkeiten und überfordern einige Nutzer. Wer es einfacher und schlanker mag, wirft einen Blick auf Camu.

Zum Start solltet ihr Camu Zugriff auf das Mikrofon und die Standortdaten gewähren, damit ihr Videos aufzeichnen und die App auf eure Fotos zugreifen darf. Auf dem Display seht ihr natürlich einmal das Bild der Kameralinse, zudem befinden sich am unteren Rand fünf Optionen zur Bearbeitung. Dort könnt ihr den Blitz aktivieren, einen Selfie-Timer starten, zur Frontkamera wechseln, den Fokus einstellen oder eine Collage erstellen. Bei den Collagen könnt ihr zwei Bilder nacheinander neben- oder untereinander platzieren.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de