dailyme: Mobiles Verzeichnis für Fernsehsendungen, Serien, Videos & mehr

Den heutigen Sonntag möchten wir dazu nutzen, um dailyme auf Herz und Nieren zu prüfen.

dailyme ist jetzt schon seit dem 30. Oktober 2010 im App Store vertreten, hat zahlreiche Updates hinter sich und liegt derzeit in Version 2.4.2 vor, die kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden kann. Den gesamten App-Namen möchten wir euch ersparen, doch er fasst gut zusammen, was euch in der App erwartet.

dailyme (App Store-Link) kann man als mobiles Verzeichnis für TV-Serien, Filme, Podcast und Videos bezeichnen, die kostenlos abgerufen werden können. Dabei greift die App auf verschiedene Quellen zurück und lädt die Videos direkt auf iPhone oder iPad. Dabei bekommt man zum Start eine Vorauswahl geboten, die natürlich auf Wunsch editiert werden kann.

Beim ersten Start müssen die Daten natürlich erst einmal auf eure Gerät geladen werden, dazu sollte man auf jeden Fall eine WLAN-Verbindung bevorzugen, denn ansonsten ist eure Flatrate sehr schnell ausgereizt – in den Einstellungen lässt sich festlegen, dass Daten nur im WLAN geladen werden sollen. Klasse: Wenn die App geöffnet ist, werden sogar automatisch neue Videos geladen – zum Beispiel über Nacht im WLAN.

Weiterlesen


dailyme: Mobiles Verzeichnis für Podcasts und Videos

dailyme ist noch lange nicht perfekt, aber nach dem letzten Update immerhin etwas brauchbarer geworden.

Die kostenlose iPhone-Applikation dailyme ist seit heute in Version 1.14 verfügbar. Neben Verbesserungen der Performance und einigen Fehlerbehebungen gibt es auch ein neues Nutzerinterface. Nicht zu vergessen der unglaublich lange Name der App, den ihr euch im App Store selbst anschauen solltet…

Aber was ist dailyme (App Store-Link) eigentlich? Man könnte es als mobiles Verzeichnis für Podcasts und Fernsehsendungen beschreiben. Die App greift auf diverse Quellen zurück und bringt Videos direkt auf euer iPhone. Wenn die App geöffnet ist, werden sogar automatisch neue Podcast-Folgen geladen – zum Beispiel über Nacht im WLAN.

Nach dem ersten Start gibt es eine kleine Einführung in die Optionen, direkt danach sollte man erst einmal aufräumen und alle voreingestellten Sendungen löschen. Dazu wischt man einfach mit dem Finger über den Eintrag und klickt dann auf „Sender ausschalten“.

Neue Sendungen findet man im Katalog, der übersichtlich in eine Top-10-Liste und verschiedene Kategorien sortiert ist. Natürlich kann man auch eine Suche benutzen. Meine kleine Auswahl umfasst zum Beispiel Tagesschau in 100 Sekunden, Wissen vor Acht, Switch Reloaded und Sport1-TV.

Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt. In unserem ersten Test nach dem Update ist dailyme gleich einmal abgestürzt, auch an das neue Design muss man sich gewöhnen. Richtig schick geht sicherlich anders, als störend können die zahlreichen Werbebanner interpretiert werden. zum kostenlosen Hereinschnuppern aber insgesamt eine durchaus gute Sache…

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de