Google Currents: Konkurrenz für Flipboard

Bevor wir uns weiter mit dem Spiele-Donnerstag beschäftigen, wollen wir ein Blick auf eine neue Nachrichten-App werfen.

Google Currents (App Store-Link) ist seit dem gestrigen Abend auch in Deutschland erhältlich. Die kostenlose Universal-App für iPhone und iPad ist am ehesten mit Flipboard zu vergleichen, schließlich gibt es auch hier Nachrichten aus verschiedenen Quellen frisch aufgemacht.

Das erste Manko entdeckt man jedoch direkt nach dem Start: Ohne Google-Konto geht in Currents rein gar nichts. Aber immerhin: Direkt nach dem Anmelden erwarten uns im übersichtlichen Interface bereits einige deutsche Feeds.

In den Einstellungen kann man natürlich frei wählen, welche Blogs und Seiten angezeigt werden sollen. Entweder wählt man aus der vorausgewählten Kategorie-Liste oder bemüht die integrierte Suche, beides klappte in unserem Test hervorragend.

Die Feeds werden übersichtlich dargestellt, auf Wunsch gibt es sogar aktuell besonders brennende Themen in einer Übersicht. Lohnenswert sind die Artikel natürlich nur dann, wenn die Anbieter einen ungekürzten Feed bereitstellen, was derzeit leider noch zu selten der Fall ist.

Klasse gefällt uns auf dem iPhone die Aufmachung der Artikel: Anstatt ständig zu scrollen, wischt man von einer Seite zur nächsten – gepaart mit einer angenehmen Schriftart kommt man so auf dem kleinen Display erstaunlich gut zurecht.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist da das etwas anders strukturierte Menü mit seinen vielen Möglichkeiten – damit muss man sich einfach ein paar Minuten auseinander setzen. Da Google Currents kostenlos angeboten wird, sollte das aber durchaus machbar sein.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de