Grid Diary: Innovativer Tagebuch-Ansatz mit täglichen zu beantwortenden Fragen

Ein Tagebuch zu schreiben, fällt insbesondere am Anfang nicht einfach. Welche Infos nehme ich in die Eintragungen mit auf? Grid Diary wagt eine neue Form des Tagebuchs.

Grid Diary wurde uns vom Nutzer Christof empfohlen – und obwohl wir bereits 2013 erstmals über die App berichtet haben, wollen wir das Thema erneut aufgreifen, immerhin hat es in der Zwischenzeit einige Änderungen und Updates für die Tagebuch-App gegeben. Grid Diary (App Store-Link) ist 24,1 MB groß und lässt sich als Universal-App auf iPhones, iPod Touch und iPads installieren, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist auch bereits vorhanden.

Das Besondere von Grid Diary ist, dass man nicht jeden Tag seine eigenen Erlebnisse niederschreibt, sondern vorgefertigte Fragen beantwortet, die sich in einer Rasteransicht nach Belieben selbst anlegen lassen. In einer Bibliothek findet der Nutzer entsprechende Vorgaben zu verschiedenen Themen, beispielsweise Gesundheit, Leben, Information & Inspiration, Familie, Emotionen, Studium & Arbeit, Produktivität, Beziehung, Geld & Finanzen oder Träume & Ziele. So gibt es Fragen wie „Was war heute der größte Fehler?“, „Wen habe ich heute getroffen?“, „War heute ein produktiver Tag?“, „Was hat mich heute inspiriert?“ oder „Bin ich heute in guter Verfassung?“, zu denen man selbst etwas in Stichpunkten oder ganzen Sätzen, auch mit Unterstützung von Fotos, schreiben kann.

Weiterlesen

Grid-Diary: Reduzierte Tagebuch-App setzt auf tägliche Fragen

Grid-Diary ist eine Tagebuch-App, die allerdings etwas anders gestrickt ist.

Grid-Diary steht nur für das iPhone zum Download bereit, der heute von 1,79 Euro auf 89 Cent gefallen ist. Doch was genau unterscheidet Grid-Diary von anderen Apps aus dem gleichen Gebiet?

In Grid-Diary (App Store-Link) schreibt man nicht jeden Tag seine Erlebnisse nieder, sondern beantwortet vorgefertigte Fragen. Pro Tag lassen sich acht Fragen anlegen, wie zum Beispiel “Wen habe ich heute getroffen?” oder “Was habe ich heute für die Familie getan?”. Leider ist die Applikation nur in englischer Sprache verfügbar, allerdings können die schon eingestellten Fragen einfach gelöscht und neu eingegeben werden, dann natürlich auch in deutscher Sprache.

Weiterlesen

Grid-Diary: Neue Tagebuch-App mit täglichen zu beantwortenden Fragen

Im digitalen Zeitalter wurde das klassische Tagebuch sicher bei vielen durch entsprechende Apps abgelöst.

Neben dem empfehlenswerten Day One – Journal ist das neue Grid-Display eine weitere nennenswerte Applikation. Die 1,79 Euro teure App ist derzeit nur für das iPhone angepasst, eine iPad-Version soll später nachgereicht werden. Doch was macht Grid-Diary einzigartig?

In Grid-Diary (App Store-Link) schreibt man nicht jeden Tag seine Erlebnisse nieder, sondern beantwortet vorfertigte Fragen. Pro Tag lassen sich acht Fragen anlegen, wie zum Beispiel „Wen habe ich heute getroffen?“ oder „Was habe ich heute für die Familie getan“. Leider ist die Applikation nur in englischer Sprache verfügbar, allerdings können die schon eingestellten Fragen einfach gelöscht und neu eingegeben werden, dann natürlich auch in deutscher Sprache.

In der Übersicht gibt es einen Kalender, mit einem Klick kann man einen Eintrag anlegen. Außerdem lässt sich eine Passwort-Sperre in den Einstellungen festlegen, um die Daten vor fremden Zugriff zu bewahren. Ebenfalls ist es möglich zu einem bestimmten Datum zu springen oder die Synchronisation via iCloud zu aktivieren.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de