Immonet: iPad-App zur Immobiliensuche erhält Update mit vielen praktischen Neuerungen

Auch bei meiner kürzlichen Wohnungssuche kam unter anderem die App von Immonet zum Einsatz.

Meine Wohnungssuche ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen worden – und auch die Entwickler von Immonet (App Store-Link) können sich nun etwas zurücklehnen, da am heutigen 7. Oktober ihr Update für die iPad-Version im App Store erschienen ist. Immonet für das iPad erfordert zur Installation iOS 8.0 oder neuer sowie etwa 51 MB an freiem Speicherplatz.

Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 2.0.0 haben die Macher von Immonet einige Verbesserungen umgesetzt, die dem Nutzer bei der Wohnungs- und Immobiliensuche zugute kommen sollen. So gibt es laut Aussage der Entwickler nun „eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche“, die helfen soll, sich noch schneller und einfacher zurecht zu finden.

Weiterlesen

ImmoApply: Erhöhte Chance bei der Wohnungssuche durch vollständige Bewerbungsunterlagen

Auch bei mir steht in den nächsten Wochen ein Umzug an. Mit einer App wie ImmoApply kann sich die Chance auf eine Wohnung erhöhen.

ImmoApply (App Store-Link) hat es sich laut eigener Aussage der Entwickler von Hedemann & Nimke „zur Aufgabe gemacht, dem Nutzer die Chancen durch vollständige und strukturierte Bewerbungsunterlagen bei der Wohnungssuche zu erhöhen“. Die kostenlose Universal-App nimmt nicht einmal 3 MB auf iPhone oder iPad in Anspruch und lässt sich ab iOS 7.0 oder neuer installieren.

In Zeiten von Wohnungsnot und Mietpreisbremse ist es immer schwieriger geworden, angemessenen Wohnraum zu finden. Wer seine Chancen bei der Suche erhöhen will, liefert bereits bei der ersten Kontaktaufnahme zum Vermieter oder Makler entsprechende Informationen ab. Dazu gehören neben einer ausführlichen Selbstauskunft auch eine Schufa-Auskunft und Gehaltsnachweise.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de