Nocs: Einfacher Texteditor mit Dropbox-Anbindung

Auf der Suche nach einem einfachen Texteditor mit ein paar Extras sind wir auf Nocs gestoßen.

Die Universal-App Nocs (App Store-Link) wurde erst gestern mit einem Update auf Version 1.8 angeboten. Die nur knapp 2 MB große Applikation gibt es standardmäßig kostenlos, die durchschnittliche Bewertung aller Versionen liegt bei dreieinhalb Sternen.

Das ist nicht gerade eine Bestbewertung und lässt sich auch recht schnell erklären. Nocs bietet zwar einige nette Features wie eine Anbindung an Dropbox oder iCloud, den meisten professionellen Nutzern, die sich auch unterwegs um kleine Änderungen an ihrer Webseite kümmern wollen, reicht das aber nicht aus.

Wer einfach nur Textdokumente oder einfache HTML-Dateien erstellen möchte, ist mit Nocs aber durchaus gut bedient. Unter anderem wurde eine TextExpander-Funktion eingebaut, mit der man zum Beispiel den Einsatz einer Tabulator-Taste durch mehrfaches Drücken der Leertaste ausführt.

Nett gemacht ist auch der Dateimanager, hier lassen sich Dokumente oder Ordner ganz einfach per Fingertipp verschieben. Für den oben schon angesprochenen professionellen Einsatz fehlt der Gratis-App Nocs unserer Meinung nach jedoch eine FTP-Anbindung. Diese bietet zum Beispiel der empfehlenswerte iPad-Editor Textastic, für den man aber gleich 7,99 Euro bezahlen muss.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de