KWrite: Einfacher Texteditor für iPhone & iPad im Video

Wer aufmerksam mitgelesen hat, wird schon vor wenigen Tagen Notiz von KWrite (App Store-Link) genommen haben.

Unser Timing war leider nicht gerade von Vorteil. Kurz nach unserem Bericht hat der Entwickler den Preis gesenkt, der jetzt immer noch bei kleinen 79 Cent liegt. Wir möchten euch ein paar optische Eindrücke von KWrite bieten, dazu müsst ihr euch einfach das nachstehende Video (YouTube-Link) ansehen.

Insgesamt ist KWrite eine schöne App, wenn man auf Schnick-Schnack verzichten möchte. Der Augenmerk liegt auf der einfachen Texteingabe. In der oberen rechten Ecke befindet sich der Button für das eigentliche Menü, über das man seine Dokumente drucken, via Mail verschicken oder direkt in die Dropbox laden kann.

Eine besonders gelunge Funktion ist die Anbindung an den Google Übersetzer. Der getippte Text wird in die gewählte Sprache übersetzt und kann so auch direkt versendet werden. Jeder weiß zwar, dass die Übersetzungen nicht perfekt sind, dennoch lohnt sich solch ein Feature.

In dem gleichen Menü findet man einen Punkt für die HTML-Vorschau. Wählt man dieses Menü aus, wird der Bildschirm geteilt und eine entsprechende Vorschau eingeblendet, die man einfach per Fingerwisch vergrößern kann. Schade ist dagegen, dass man HTML-formatierten Text nur als Textdokument speichern kann.

Weiterlesen

Textkraft derzeit im Sonderangebot

Anfang Mai haben wir die App Textkraft Deutsch (App Store-Link) getestet und die App mit drei von fünf Sternen bewertet.

Damals lag der Preis bei 5,99 Euro, doch nun kann man über 70 Prozent sparen. Derzeit werden für das intelligente Schreibprogramm nur 1,59 Euro fällig.

Textkraft verfügt natürlich über die gängigsten Funktionen wie Copy&Paste, markieren oder löschen. Was Notizen zum Beispiel nicht bieten kann, ist ein Schnellspeicher für insgesamt fünf Ausdrücke oder ein eingebautes Wörterbuch, das Synonyme und ähnliche Wörter anzeigt.

Außerdem verfügt Textkraft über eine intuitive Rechtschreibhilfe, die den Schreibfluss nicht unterbricht. Dateien und Dokumente können einfach via iTunes-Dateifreigabe importiert beziehungsweise exportiert werden.

Wer ein Vielschreiber auf dem iPad ist, kann noch für kurze Zeit ein Schnäppchen machen. Das Angebot gilt bis morgen den 29. Mai. Die Reduzierung ist ein Teil der Aktion AppsForSale.

Weiterlesen

Textkraft: Intelligentes Schreibprogramm

Wer das iPad als Schreibmaschine nutzen möchte, hat sich schnell nach einer passenden App umgesehen, denn Notizen ist für lange Texte ungeeignet.

Wir haben schon einige, wirklich gute und preiswerte Programme vorgestellt. Nun reiht sich Textkraft Deutsch (App Store-Link) in die Auflistung ein, ist aber deutlich teurer als die Konkurrenz.

Wenn die App teurer ist, bietet sie dem Nutzer sicher mehr Funktionen, oder? Davon gehen die meisten User aus, doch leider kann man das nicht bei jeder App sagen. Textkraft ist vorbildlich und bietet Funktionen an, die die Konkurrenz noch nicht verbaut hat.

Im Texteditor stehen natürlich die einfachen Funktionen wie Copy&Paste, markieren oder löschen zur Verfügung. Außerdem bietet die App fünf Schnellspeicher, die auf Knopfdruck abgerufen werden können, ein eingebautes Wörterbuch, sowie eine mögliche Fortbeschreibung, Synonyme und ähnliche Wörter.

Möchte man über ein unbekanntes Wort mehr erfahren, kann die Wikipedia Volltextsuche genutzt werden. Wem das noch nicht reicht, zieht weitere Onine-Wörterbücher zur Hand und recherchiert dort weiter. Beide Features sind natürlich in der App integriert.

Des Weiteren gibt es eine aktive und intuitive Rechtschreibhilfe, die den Schreibfluss nicht unterbricht. Zudem gibt es einen Textimport, der durch die iTunes Datenfreigabe durchgeführt werden kann. Auch Email-Anhänge können direkt in Textkraft geöffnet und bearbeitet werden.

Was uns leider etwas gestört hat war die Wartezeit bis ein ähnliches Wort auf dem Display erscheint. Genau das gleiche gilt bei der Rechtschreibkorrektur. Außerdem ist es nicht möglich, nachdem man einen Wiki-Artikel aufgerufen hat, zum eigentlichen Text zurückzukehren. Über eine Dropbox-Anbindung würden sich sicher auch einige Nutzer freuen.

Wer viel mit dem iPad arbeitet kommt um solch eine App nicht herum. Für Textkraft Deutsch (App Store-Link) werden derzeit 5,99 Euro fällig, die sich schnell bezahlt machen. Erst vor drei Tagen gab es ein Update auf die Version 1.0.2, in dem die Stabilität verbessert wurde. Gibt es nun weitere Updates, die die Kinderkrankheiten noch beheben, ist es eine wirklich gelungene App.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de