Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW42)

Wie an jedem Sonntag wollen wir euch auch heute Apples Favoriten der Woche vorstellen.

iPhone-Spiel der Woche – True Skate: Mit True Skate gibt es endlich eine gute Skateboard-Simulation im App Store. In einem kleinen Tutorial in englischer Sprache, das man aufgrund der Animationen aber auch ohne entsprechende Sprachkenntnisse versteht, bekommt man die Steuerung erklärt. Man nutzt seine Finger wie Beine und Füße, um das Brett durch den Skatepark zu steuern. Man gibt Schwung, tippt auf ein Ende des Bretts für Sprünge und rotiert das Brett in der Luft für Tricks – das macht Spaß, erfordert aber jede Menge Training. (Universal, 1,59 Euro)

iPad-App der Woche – Action Movie FX: Erst im Oktober wurde Action Movie FX zur Universal-App und kann somit auch auf dem iPad genutzt werden. So lassen sich kleine Videoclips mit netten Effekten versehen, so dass man zum Beispiel einen Raketenangriff auf ein parkendes Auto starten kann. Derzeit gibt es vier kostenlose Effekte, weitere können per In-App-Kauf erworben werden. (Universal, kostenlos)

Weiterlesen

Vintique: Gratis-App der Woche unter die Lupe genommen

Schon wieder eine Foto-App? Ja, und sie kann auch noch kostenlos geladen werden.

Am 30. August wurde Vintique (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht und kostete durchweg 79 Cent. Ab sofort ist Vintique die „Gratis-App der Woche“ und kann, wie es der Name schon sagt, kostenlos geladen werden.

Zwar ist Vintique nur in englischer Sprache verfügbar, aber die wenigen sprachlichen Formulierungen sollte man auch mit Fremdsprachenkenntnissen aus der Schule bewältigen können. Zur Bearbeitung kann entweder direkt ein Foto geschossen, aber auch ein bereits vorhandenes aus der Fotobibliothek in die App importiert werden.

Im Hauptmenü von Vintique lässt sich auch gleich die Auflösung der zu bearbeitenden Fotos einstellen, dabei stehen zwei unterschiedliche Größen zur Verfügung. Für Bilder, die nur per Mail verschickt oder in sozialen Netzwerken hochgeladen werden sollen, empfiehlt sich die 612×612-Pixel-Variante. Für höhere Ziele gibt es noch eine Möglichkeit, die bearbeiteten Fotos mit einer 1224×1224-Auflösung und seit gestern auch mit einer Auflösung von 2448×2448 Pixel zu speichern.

Weiterlesen

Vintique: Unzählige Filter und Effekte für Retro-Foto-Fans

Von wirklich gut gemachten Vintage-Foto-Apps kann ich persönlich ja nicht genug bekommen.

Umso besser, dass der App Store immer neue Veröffentlichungen bereit hält, was dieses spezielle Thema betrifft. Die am 30. August auf Version 1.3 aktualisierte Universal-App Vintique (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad kann derzeit für kleine 79 Cent heruntergeladen werden, und beansprucht 44,7 MB des Speicherplatzes eures iDevices.

Zwar ist Vintique nur in englischer Sprache verfügbar, aber die wenigen sprachlichen Formulierungen sollte man auch mit Fremdsprachenkenntnissen aus der Schule bewältigen können. Zur Bearbeitung kann entweder direkt ein Foto geschossen, aber auch ein bereits vorhandenes aus der Camera Roll in die App importiert werden.

Im Hauptmenü von Vintique lässt sich auch gleich die Auflösung der zu bearbeitenden Fotos einstellen, dabei stehen zwei unterschiedliche Größen zur Verfügung. Für Bilder, die nur per Mail verschickt oder in sozialen Netzwerken hochgeladen werden sollen, empfiehlt sich die 612×612-Pixel-Variante. Für höhere Ziele gibt es noch eine Möglichkeit, die bearbeiteten Fotos mit einer 1224×1224-Auflösung zu speichern. Auch das ist nicht die Welt, aber sollte zumindest für kleine Ausdrucke reichen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de