Zip Browser: Zip-Dateien direkt am iPhone öffnen

Die Universal-App Zip Browser gibt es schon seit Dezember 2011, nun wird sie abermals zum Nulltarif angeboten.

Das iPhone an sich öffnet schon recht viele Dateitypen, doch bei .zip-Dateien versagt es. Nur mit passenden Applikationen kann man sich den Inhalt des Archivs direkt am iPhone ansehen. Eine Alternative ist der nun kostenlose Zip Browser (App Store-Link).

Ist die App einmal installiert, kann man sie eigentlich in einem Ordner verschwinden lassen, da der Zugriff nur aus anderen Applikationen heraus geschieht. Bekommt man etwa eine Mail mit einer Zip-Datei, kann man durch „Öffnen in“ ganz einfach den Zip Browser auswählen, den Inhalt sehen und die Dateien auch unterwegs öffnen.

Des Weiteren kann man auch Archive direkt über iTunes synchronisieren – das macht jedoch nur dann Sinn, wenn die Archive recht groß sind, denn ansonsten könnten man einfach die Datei nehmen. Dateitypen wie PDF, txt, Word oder Excel werden ebenfalls unterstützt.

Die Applikation macht genau das was sie verspricht, allerdings werden keine weiteren Formate unterstützt. Wer auch Archive wie RAR, gz oder tar öffnen möchte, kann statt zur 1,50 Euro teuren Pro-Version des Zip Browser lieber zum leistungsstärkeren Unarchiver (App Store-Link) für 79 Cent greifen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de