Voltage: Hochspannung im Tetris-Style

13 Kommentare zu Voltage: Hochspannung im Tetris-Style

Erst vor wenigen Tagen wurde das Spiel Voltage aktualisiert, jetzt wird es für kurze Zeit kostenlos angeboten.

Die Idee hinter Voltage (App Store-Link) finden wir klasse, aber der Story-Modus wird durch die Tatsache, dass man einzelne Level mit durch In-App-Käufe erworbene Coins freischalten muss, etwas getrübt. Wer kein Geld dafür ausgeben möchte, sollte einen Blick auf die anderen Spielmodi werfen.


Das Spielprinzip ähnelt sehr schon bekannten Spielen. Auf der rechten und linken Seite befindeen sich zwei Hochspannungsleitungen, die durch verschiedene Blöcke verbunden werden muss. Die Blöcke haben eine vorgegebene Struktur, wie der Strom fließen darf, mit einem Wisch nach rechts oder links wird der Block gedreht, ein Wisch nach unten platziert ihm am Spielfeldrand.

Wenn es eine Verbindung von links nach rechts gibt, hat man einen Stromkreis erschaffen, der Punkte in Kilowattstunden bringt. Danach lösen sich die Steine auf. Im Modus „Block-Limit“ stehen maximal 56 Blöcke zur Verfügung, mit denen man einen möglichst hohen Highscore erzielen sollte.

Außerdem kann man gegen die Zeit antreten oder ganz entspannt im Endlos-Modus spielen. Die Grafik der sonst 79 Cent teuren Universal-App ist okay, zudem gibt es eine Anbindung an den Highscore-Dienste OpenFeint.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

    1. Es liegt an der Überlastung des Servers.
      Ein mal ne App vorgestellt schon wollen sie alle haben.
      Dass die Meldung so klingt?
      Tja, eine für alle.

  1. An allen Spielen die ihr vorstellt werden nach der Vorstellung Änderungen vorgenommen, ist leicht zum kotzen, sorry wenn ich das so sage….

    1. Bevor wir eine App vorstellen, laden wir sie selbst herunter. Bei Freddy hat das, wie er oben mitgeteilt hat, auf Anhieb funktioniert. Auf die Dinge, die danach passieren, haben wir leider keinen Einfluss. Es liegt definitiv nicht an uns, sondern an irgendeinem Problem mit den Apple-Servern, wie wir schon mehrfach geschrieben haben.

      Glaub uns: Auch uns geht das so langsam auf den Senkel. Wir warten immer noch auf eine offizielle Antwort von Apple, die bisher aber nicht gekommen ist. Ihr solltet euch in jedem Fall an den iTunes-Support wenden, denn je mehr Leute sich dort beschweren, desto schneller passiert vielleicht mal was.

      1. So unter der Androhung einer sofortigen Hinrichtung habe ich mich bei itunes beschwert, bin mal auf die Ausrede gespannt.
        Leider kommt das Problem wohl öfter vor. habe übrigens ebend nochmal mit 3 Accounts probiert zu laden, keine Chance….

        gruß Peter

  2. Ich kann das bestätigen, heute morgen immer noch dieselbe Meldung.
    Da geht mir doch was durch die Lappen 🙂 Ich befolge Fabians Rat und beschwere mich. Ein Store, wo man nichts kaufen kann, wo gibt es denn so etwas. Nur auffällig, das es immer die Gratis-Angebote betrifft.

  3. Bzgl. des nicht erreichbaren AppStore kann es meiner Meinung nach nicht nur am Store liegen, denn viele (Gott-sei-dank auch ich) sind von dem Phänomen ja nicht betroffen. Habe gestern als auch heute von einigen Gratis-Angeboten profitiert und auch ein Bekannter hatte keinerlei Store-Probleme…

  4. Ich denke, dass der Fehler beim Store liegt: Voltage lässt sich seit Tagen nicht laden, bei andren Apps funktioniert aber alles wunderbar.
    Gestern Abend erst Zarik HD, Plunderland und noch 6 weitere Apps ohne Probleme „kaufen“(GratisApps…) können.

    1. Es ist im übrigen egal, ob ich es am PC über iTunes oder direkt auf dem Ipad probiere. Die Meldung mit der Änderung kommt bei beiden Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de