8mm Vintage Camera wieder für 79 Cent

8 Kommentare zu 8mm Vintage Camera wieder für 79 Cent

Nach knapp einem Jahr gibt es die 8mm Vintage Camera wieder zum Vorteispreis.

Bei insgesamt 325 Bewertungen kommt die 8mm Vintage Camera (App Store-Link) auf durchschnittlich viereinhalb Sterne, im US-Store sind es sogar deren fünf. Wir können die App jedem Nutzer ans Herz legen, der Videos im Retro-Stil aufnehmen will – denn das kann die 8mm Vintage Camera wie kaum eine andere.

Zuletzt gab es die Retro-Videokamera im Januar 2011 für 79 Cent, der Normalpreis liegt bei 1,59 Euro. Jetzt gibt es wieder ein Angebot, das vermutlich nur noch am heutigen Sonntag gültig ist. Mit einer Größe von gerade einmal 2,5 MB ist die App in Sekundenschnelle installiert.

Wir haben schon mehrfach über die 8mm Vintage Camera berichtet, wollen euch die wichtigsten Funktionen aber noch einmal schnell zusammenfassen. Sechs Linsen und sieben digitale Filmrollen sorgen für Retro-Flair, als Stichwörter kann man hier Super 8, Flickering Frame oder Siena nennen. Aber auch wenn alles Retro ist: Die Auflösung ist auf den neueren Geräten mit 720p im HD-Format.

Eigentlich kann man höchstens Kleinigkeiten bemängeln, die vielleicht bald mit einem Update behoben werden. iPhone-Nutzer Matthias nennt in seiner Rezension zum Beispiel die fehlende Funktion der Musikuntermalung für Stummfilme oder die nicht ganz passende Geschwindigkeit mit dem 1920er-Filter. Insgesamt kann man mit der 8mm Vintage Camera aber nicht viel verkehrt machen.

Kommentare 8 Antworten

  1. Warum sollte man Filme schlechter aufnehmen als es technisch möglich ist? Ich würde eine unbeeinflusste Aufnahme vorziehen und später am Rechner nachbearbeiten.

  2. Ja das verstehe ich auch nicht so ganz … Wenn ich mit der 8mm App Filme dann ist das Original Material ja auch schon in schlechter qualität …?

  3. „apply effects to existing videos“ wird als feature genannt. ich würde dann wohl ausschliesslich normal aufnehmen und später die effekte drüberlegen. bin nämlich auch eher ein freund von nicht destruktivem vorgehen. vielleicht möchte man nämlich ja auch mal 2 versch effekte auf einen clip anwenden und diese anschliessend vergleichen.

    weiss jemand ob beim anwenden der effekte auf existierende videos eine neue version geschrieben wird oder ob das orginal dann destruktiv überschrieben wird?

    danke für die info im voraus!
    schönen adventssonntag noch euch allen!

  4. Thanks for the good article. I also have a lot of interest in video apps, and found a new app which has great filter effects: you can download and check it out from the link. http://goo.gl/vFKFX 
    I expect a post about this kind of non-popular apps as well. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de