All-Star Mac Bundle: Parallels Pro, FastestVPN & mehr jetzt günstiger

5 Mac-Apps im Paket kaufen

Bei Stacksocial gibt es ab sofort das „All-Star Mac Bundle“ mit ingesamt fünf spannenden Mac-Apps günstiger. Mit dem Gutscheincode ALLSTARMAC könnt ihr das gesamte Bundle für nur 35 US-Dollar kaufen. Und diese Apps sind mit dabei:

  • Parallels Pro (Jahreslizenz): Windows auf dem Mac virtualisieren. (sonst 99 US-Dollar)
  • FastestVPN (lebenslang): VPN-Dienst für bis zu fünf Geräte. (geschätzt 600 US-Dollar)
  • BusyContacts (Vollversion): Kontakte-Manager für macOS. (sonst 49,99 US-Dollar)
  • Moho Debut (Vollversion): 2D Animationssoftware für Cartoons und mehr. (sonst 59,99 US-Dollar)
  • PDFChef (lebenslang): PDF-Editor für den Mac. (sonst 66,55 US-Dollar)
  • zum Mac Bundle

Bezahlen könnt ihr per Kreditkarte, Apple Pay und PayPal. Die entsprechenden Lizenzen werden dann per E-Mail zugesellt.


Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Der Code wird nicht angenommen. Im Cart befindet sich nur das o.a. Bundle ($49,99). Dennoch heißt es nach Eingabe des Codes ALLSTARMAC „Cannot use coupon with items in cart.“. Bitte überprüfen. Danke.

    1. Ja, ärgerlich. Die Arbeiter haben es so Tage vorher angekündigt und kriegen es dann nicht hin den Code freizuschalten … sorry! Habe nachgefragt.

  2. Schade… ist letztlich nur ein Lockvogel-Angebot für Parallels….und nach einem Jahr kostet es dann jedes Jahr 79 Euro…oder mehr. Und der Rest erscheint ziemlich uninteressant weil stark Nische oder Business. Aber dennoch danke für eure Vorstellung solcher Bundle-Aktionen, das schätze ich immer sehr, wie viele andere sicher auch! Da weiß man (in diesem Fall wenigstens), dass man nichts verpasst hat ;-))

    1. Ist aber trotzdem sogar günstiger als sich ein Upgrade zu kaufen. Klar, dass man nach einem Jahr kündigen sollte aber wer eh plant sich ein aktuelles zu holen und sogar noch eine ältere Vollversion hat, die man danach ja immer noch nutzen kann, ist das ein guter Deal. Im nächsten Jahr wird eh eine neue Version kommen und somit kann man die Zeit gut überbrücken bis man das nächste Upgrade kauft.
      Meiner Meinung nach der beste Deal, den ich seit langem gesehen habe mit Parallels.

      1. Ein VPN für die breite Masse der Anwender vorzuschlagen und es nicht (zwingend!) für die Geschäftswelt einzuordnen zeugt von mangelnder Sachkenntnis. Ein Privatanwender ist auch trotz der vielen Vorschläge in Fachmagazinen selten in der Lage vollumfänglich zu verstehen was da passiert bei Einrichtung und Nutzung eines VPN. Konfigurationsfehler können schlimme Folge haben, eben gerade wegen der hohen Internetkriminalität. Und welche breite Masse an Privatleuten braucht bitte schön einen Server zu Hause um unterwegs Daten zu transferieren? Dafür kann jeder Dropbox, iCloud und Co. benutzen, das ist für einen Enduser erheblich praktischer, einfacher und vor allem sicherer als selber ein VPN aufzusetzen.

        Ein VPN ist daher typisch Business, wiederum wegen a) der Internet-Kriminalität und b) weil der Austausch von Daten in beide Richtungen für Mitarbeiter und Unternehmen essentiell ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de