Anker GlassGuard+: Doch nicht so solide wie gedacht

Anfang des Jahres haben wir euch der Anker GlassGuard+ vorgestellt, das wie alle Anker-Produkte mit einem guten Preis überzeugt. Doch anscheinend gibt es Probleme mit der Leistung.

Anker GlassGuard 2

Mit einem Preis von nur 9,99 Euro ist der Anker GlassGuard+ ein sehr günstiges Schutzglas für das iPhone 6 und iPhone 6s, auch für die größeren Plus-Modelle ist das Zubehör zum gleichen Preis erhältlich. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass die 6er-Modelle mit ihren abgerundeten Display-Ecken nicht wirklich mit normalen Schutzfolien kompatibel sind, sind Schutzgläser eine tolle Sache. Unsere Empfehlung für den Anker GlassGuard+ müssen wir allerdings zurückziehen.


Warum? Bei einem längeren Praxis-Test haben wir erhebliche Mängel feststellen müssen. Bereits nach einem Sturz aus kleiner Höhe auf Teppichboden hat sich an einer Ecke des Schutzglases ein kleiner Riss gebildet, der in den folgenden Tagen immer größer geworden ist. Zunächst dachten wir: Unglücklich gefallen, kann passieren. Immerhin sorgte Anker mit seinem guten Kundendienst für einen schnellen Ersatz.

Doch auch beim zweiten Anker GlassGuard+, der auf dem iPhone 6 meiner besseren Hälfte angebracht wurde, stellte sich bereits nach wenigen Tagen Ernüchterung ein. Ohne Missgeschicke, lediglich durch den Transport in einer Handtasche, wo durchaus auch mal ein Schlüssel zu finden ist, traten bereits nach kurzer Zeit die gleichen Schäden am Schutzglas auf. Mittlerweile ist der Anker GlassGuard+ wieder entfernt.

GlassGuard Defekt

Unsere Erfahrungen decken sich mit einigen Berichten in den Amazon-Rezensionen. So schreibt beispielsweise Sandro: „14 Tage lief es auch ganz gut mit der Folie, bis ich versehentlich mein Handy in die gleiche Hosentasche wie den Schlüssel steckte – die Folge waren deutliche Kratzspuren auf der Glasfolie. Zwei Tage später hab es dann einen Glasausbruch von ca. 2 x 5mm an der Unterseite der Folie, an der die Appleschutzhülle die Freisparung hat. Woher der Glasausbruch kam, kann ich bis heute nicht nachvollziehen.“

Generell ist ja es besser, wenn bei einem Sturz das Schutzglas beschädigt wird und damit die Bewegungsenergie abgebaut wird. In unseren Fällen – kurz vor der Veröffentlichung des Artikels hat sich auch noch eine Bekannte mit einem ähnlich Problem gemeldet – haben aber mehrfach viel harmlosere Dinge zu einem Splittern des Anker GlassGuard+ geführt.

Nun sind wir natürlich auf eure Kommentare gespannt: Habt ihr ähnliche Probleme mit dem Anker GlassGuard+ feststellen können? Habt ihr vielleicht ein anderes Schutzglas im Einsatz, mit dem ihr bisher sehr zufrieden seid? Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

Anzeige

Kommentare 64 Antworten

  1. Ist bei dem 5S meiner Frau das gleiche. Sie hat jetzt das dritte Anker Glas drauf. Das erste habe ich gekauft, die anderen beiden waren Austauschgläser von Anker. Alle Gläser gingen ohne Stürze oder ähnliches kaputt.

    Hier greift der Satz “ wer günstig kauft, kauft doppelt „

  2. Ich vertraue auf die Schutzgläser der Marke „PanzerGlass“ Ich hab das Glas Ca 1 Jahr auf meinem iPhone 5 und es ist bis heute heile geblieben.

    Das Anker GlassGuart+ habe ich gestern auf dem iPhone 6 meiner Freundin angebracht 😀 Mal schauen wie lang es denn hält 😀

  3. Das kann ich nur bestätigen. Meine Glasguard wies bereits nach einer Woche ohne erkennbare Beanspruchung z.T. scharfkantige Schäden auf. Auf die Scheibe gibt’s zwar lebenslange Garantie, das nützt aber nichts, wenn man Wochen auf den Ersatz warten muss…

  4. Versteh bis heute nicht für was man sowas braucht. Mein 5s ist bald 2,5 Jahre alt und das Display sieht noch super aus. Folien usw sieht man einfach immer egal wie sorgfältig man sie anbringt. Es sieht einfach billig aus an einem ~800€ Gerät.

    Meine Meinung ???

    1. Mein knapp vier Jahre altes 5er auch nicht. Der höchste Sturz war 4 Meter im Treppenhaus auf Betonfussboden. Habe seit Jahren eine Lederülle (icarer case)

    2. Stimme zu. Ich will auch keine Folie auf meinem iph6S haben. Haptik u Aussehen sind einfach schlecht damit. Ein sorgfältiger Umgang u. eine Lederhülle reichen mir.

  5. Bei mir das Gleiche: Allein durch den Transport in der Hosentasche ging bei mir das Glas an mehreren Stellen zu Bruch und das Alles nach gerade einmal 2 Wochen Nutzung.

  6. Ich hatte Luftblasen nach den auftragen, die eine Linie bildeten und es sah aus (weil absolut gerade) wie ein produktionsfehler, war aber nach paar Tagen weg.
    Insgesamt hatte ich das Glas aber auch nur ca 1 Woche drauf, weil entweder hatte ich es nicht 100% gerade geklebt, oder es passt einfach nicht mit der original Apple Hülle für das iPhone 6s. Ständig hatten sich die Ecken abgehoben und wieder Luftblasen eingeschlossen. Nach ca 1 Woche ist es mir dann aus 10cm Höhe auf Fliesen gefallen und war an drei Ecken gesprungen. Seitdem hab ich keins mehr drauf – ist mir jetzt auch egal ?

  7. Wenn ich mir aber das Foto genauer anschaue, sind aber grosse Schäden am Gehäuse des Gerätes zu sehen, das an der Stelle ein Schutzglas auch so ausschaut, ist für mich verständlich … Ein Teppichboden war das mit Sicherheit nicht!

  8. Ich lebe seit 8 Jahren in der Türkei. Hier kann man Fame marken wie “ ANKER“ nur in Media Markt kaufen. 99% der Bevölkerung kennt diese marke nicht mal. Bei uns sind no Name Display Schutzfolien sehr billig bei 08/15 Händler. 1-2€ maximal 3€. Ich hatte noch nie Probleme mit no Name Folien. Was ich sagen will. Billig kann auch sehr gut sein. Hab seit 3 Monaten no Name Panzerglas. Keine Probleme. Wenn Appgefahren Team es will kann ich von hier aus paar SS schicken was die Leute so nutzen

    1. Da kann ich dir nur zustimmen. Ich habe bisher immer nur ’no-name‘ – Folien und nie Probleme. (Übrigens auch ’no-name‘ Hüllen sind auch perfekt).

  9. Ich nutze das 6S Plus seit Verkaufsstart und ab dem ersten Tag schon immer mit der Anker-Folie… Bei mir ist mittlerweile aber auch schon die Dritte drauf.
    Die erste brach unten rechts nach genau 5 Einsatztagen beim Transport von einem IPad und meinem IPhone zusammen in einer Tasche. Ähnliches Verhalten zuvor auch bei meinem 6 Plus iPhone zuvor. In einem Jahr Einsatzdauer 2 Ankergläser „verbraucht“
    Bei meiner besseren Hälfte auf einem 5er iPhone ist seit gut 2 Jahren ohne Probleme eine Ankerfolie verbaut.
    So nehme ich also an, dass auch Anker sich wie andere Hersteller noch nicht mit abgerundeten Ecken angefreundet hat. Was mir zusätzlich negativ aufstößt ist der Schmutz und die Fusseln, der sich unter dem Umgebungslichtsensor sammelt.
    Trotzdem finde ich die Haptik bei den Ankerprodukten und das Preis-Leistungsverhältnis mit der Garantie echt ordentlichst.

    1. Das mit den Fusseln unter den Umgebungslichtsensor kann ich bestätigen. Keine Ahnung wie die da hin kommen. Ansonsten bin ich aber bis jetzt zufrieden. Die Folie ist auch nach mehreren Wochen noch in einem einwandfreien Zustand.

  10. Ich nutze nur die displaygläser aus der bucht, kosten max 2 euronen und nie probleme gehabt, und dann kann man auch mal „eben“ wechseln und muss nicht wieder 10.- investieren… Die jetzige hab ich seit 7 monaten ohne problem etc drauf…

  11. Ich habe auf meinem 5s 0,15mm Glasfolien aus China. Zwei Stück für 2,99€ inkl. Versand.
    Wenn man die sauber aufbringt sieht man quasi gar nicht das ein Schutz aufgebracht ist.
    Ein Teppichmesser bekommt selbst mit ordentlichem Druck keine Kratzer rein.
    Die erste hab ich zerstört durch „Tests“ die andere ist jetzt 1,5 Jahre in Benutzung ( inklusive Münzen und Schlüssel) und man sieht nichts.

    1. 0,15 mm wollte ich mir auch holen. War aber skeptisch. Gut das jmd damit eine positive Erfahrung gemacht. Werde es mir dann beim nächsten mal holen.

  12. Ich versenden seit Eurer Empfehlung im MAI 2013 fas iScin ProTouch Titan Film f. iPhone 5 (Art.284113 €24,86 für 2 Stck) von Cutio GmbH via Amazon seinerzeit auch für iPod touch.Beste Erfahrung, Keine Kratzer oder gar Sprünge! Was ist den mit Eurer früheren Empfehlung für: STILGUT Schutzhüllen aus Panzerglas (Härte° =9 wie Saphirglas /10=Diamant)
    -Stilgut Panzerglasschutz f.iPad Air & iPhones €29,90 Amazon
    http://www.amazon.de/gp/product/B0099PHC7Q/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0099PHC7Q&linkCode=as2&tag=wwwyoutube066-21 ??

  13. Dasselbe gilt übrigens (leider) auch für Cinder von Cupert. Ein Sturz aus Kniehöhe hat gleich mehrere Risse verursacht und die einzelnen Bruchstücke fallen mit der Zeit ab. Da waren die 50$ doch nicht so gut investiert…

  14. Ich habe mich auch schnell von dem Schrott wieder getrennt. Nicht mal eine Woche hat es gedauert bis ich einen Riss in dem Schutzglas hatte.

  15. Ich nutze mein 5s seit 1,5 Jahren nur mit einer Schutzhülle ohne Displayschutz und habe keine Kratzer im Display. Und ich bin nicht gerade Vorsichtig!

  16. Bei mir war das Gleiche, erst dachte ich es ist eine kleine Luftblase unter dem Glas und wollte sie rausschieben. Das wahr keine gute Idee, wie auf einer Eisfläche hat sich der Riss gebildet. Hab gleich vom Konkurrent eine neue bestellt und die Alte Ankerschutzfolie entfernt. Leider kann ich es nicht mehr reklamieren da beim Entfernen das gute Stück vollends gebrochen ist. Ausschusskasse und schon wieder etwas gelernt. Nicht alles von Anker ist tipptopp

    1. Bei iPads würde ich immer noch normale Schutzfolien (Kunststoff) empfehlen. Natürlich entstehen mit der Zeit auf dem recht weichen Kunststoff Kratzer, dafür sind die Kosten für einen jährlichen Folienwechsel gering. Besonders mit dem Smart Cover lassen sich größere Schäden vermeiden. Ich habe mir immer bei einem neuen Gerät einen Satz (meistens 5 Stück) 08 15 Schutzfolien in der Bucht bestellt. Das Aufbringen braucht seine Zeit, mit Tesafilm lassen sich jedoch Staubkörner unter der Folien raus sammeln bis das Ergebnis wirklich perfekt ist. Für die Rückseite sind die Final Protection Folien von Arktis perfekt, war bis jetzt die beste Investition was Schutzfolien und Schutzhüllen angeht. Mein iPad Air 2 ist nach über einem Jahr täglicher Nutzung noch immer wie neu!

      1. Wenn du das wirklich fehlerfrei hinbekommst ist das meiner Meinung nach „die“ Geschäftsidee!! Ich habe es mit 2 Schutzfolien versucht und habe davon heute noch Albträume. Nun habe ich eine Glassfolie+Lederhülle. Endlich Ruhe. ??

        1. Bei mir klappt das immer fehlerfrei, egal wie billig die Folie ist! Gab sogar schon bekannte die dafür ein paar Euro gezahlt haben. Der Trick mit dem Tesafilm ist der Schlüssel zum Erfolg! Und Geduld sollte man haben…

    2. Also ich habe das PREMYO Panzerglas für mein iPad pro bei Amazon gekauft. Zusammen mit der KAVAJ-Hülle Berlin bieten sie einen optimalen Schutz. Das Anbringen des Glases war kinderleicht ohne dass man etwas von dem Glas sieht. Bin wirklich überzeugt davon.

  17. Auch für den Fall, dass ich jetzt gesteinigt werde, aber einer der Gründe, weshalb ich auf Hardwaretests von Appgefahren nichts gebe sind Z.B. Freddys Aussagen wie,

    „[…] Das Displayglas ist übrigens mit der Schutzhülle Anker ToughShell kompatibel. In Kombination gibt es den ultimativen Rundumschutz.“

    kann ich nicht ernst nehmen
    Der Grund:
    Von Fachleuten durchgeführte Tests werden in den einzelnen Abläufen detailiert aufgeführt. Bei Tests, die nicht von ihnen vorgenommen werden, wird meist auf fundiertes Wissen anderer verwiesen.

    Nicht (oft) so bei Appgefahren. Aber… immerhin revidiert Fabian Fredericks Aussagen.

    1. Naja nichts geben passt bei mir nicht. Viele anderen Test finden entweder unter „Studiobedingungen“ oder sehr Weltfremd statt. Ich würde gerne Tests haben die auf reale Bedingungen und noch viel wichtiger auf Erfahrungen beruhen. Und das Finder hier schon statt. Wenn Du Testberichte der großen Printmedien genau liest, findest Du sehr schnell heraus, wer diese Tests finanziert hat. Und das hat nun wirklich nichts mehr objektiven Tests zu tun. Daher würde ich mich auf mehr Erfahrungsberichte freuen.

      1. Erfahrungsberichte können genauso gefälscht oder gekauft worden sein, wie angebliche Tests auch. Sobald ein Produkt aber in einem Test dermaßen schlecht weg kommt, dass man es nicht sein eigen nennen möchte, ist von einer Manipulation des Herstellers wohl kaum noch auszugehen. Es besteht immerhin noch die Wahrscheinlichkeit, dass die Konkurrenz dahinter steckt. Wobei das bei einem 9,99 Euro teurem Schutzglas wohl eher unwahscheinlich sein wird.

        Bahngaengers‘ Kern war allerdings u.a., dass Appgefahren einen ultimativen Schutz anpreist, ohne dies wohl jemals ausreichend getestet zu haben oder Quellen dieser Behauptung, die diese durch einen Test untermauern, zu nennen.

        1. Ok da habt ihr beiden wohl recht. Und egal ob Test oder Erfahrungsbericht, wichtig ist den eigenen Verstsnd nicht auszuschalten.

  18. Ich hab seit über einem Jahr ein Noname Glas für um die 6€ auf meinem 5S, ist wie am ersten Tag. Teppichmesser, Schraubendreher, Skalpell… Macht alles nix. Allerdings muss man mit schnödem Sand aufpassen. Da sind oft Partikel drin, dir fast überall Kratzer rein bekommen. ?
    Generell würde ich nie wieder Folien verwenden, denn die Haptik ist mit Glas einfach 100-fach besser, insbesondere der Reibungswiderstand. Das hier dann auch wieder versucht wird, Kohle zu scheffeln (weiter oben Cinder/Cupert)… Nun ja. Irgendwer denkt sich immer „das ist teuer, da ist die Wahrscheinlichkeit sicher größer, ein gutes Produkt zu kaufen“.

      1. Weil ne einzelne Meinung immer etwas subjektiv ist. Ich kenne leider niemanden mit dem Schutzliquid!
        Schwierig zu beurteilen macht es das ganze Produkt selbst…
        Da du schlichtweg keine Folie siehst, wenn das Glas aushärtet, fehlt auch eine gewisse optische Schwelle.
        Die Firma sagt das Liquid hatte eine Härte von 9 (Saphirglad = 10) & sollte jährlich erneuert werden. Da du nicht siehst, ob sich was abträgt, ist das eben dann eine Vermutungssache.
        Und wie testet man effektiv! Klar es gibt Videos mit Schlüssel und sogar Cuttermessern auf den Display, die versuchen alles zu zerkratzen und es in den Videos nicht schaffen! Dies war auch für mich ein Kaufgrund! Da ich jedoch meine Geräte wie rohe Eier verwende (oder es wenigstens versuche) nehme ich von solchen Tests selbst Abstand! Ach ist mir bisher mein Telefon nie runtergefallen und ich kann nicht sagen ob der Schutz aufgrund meiner Vorsicht oder aufgrund Investitionen vorhanden war!
        Da ich auf der anderen Seite ein Power User bin (beispielsweise Heim Automatisierung) weiß ich nicht ob ich bereits vor einem Jahr das ganze erneuern sollte!?
        In den Videos wird es auf jeden Fall unglaublich interessant und ist daher für mich auch eine Empfehlung lässt bei jedem Kritiker auf der anderen Seite aber eben auch einige Fragen auf!

        Ich selbst bin aktuell geneigt im November 2016 mein iPhone und meine Apple Watch noch Mals mit dem Liquid zu versehen.
        Ich hoffe meine Einzelmeinung konnte vielleicht dem einen oder anderen (in die eine oder andere Weise) ein wenig Hilfestellung geben.

      2. Benutze auf meiner Apple Watch seit 8 Wochen auch den Displayschutz von Glaz.Ich trage die Watch rund um die Uhr,also auch auf Arbeit und habe noch keine Kratzer feststellen können.Allerdings gehe ich auch relativ pfleglich mit dem guten Stück um.Werde in 10 Monaten den Schutz auf jeden Fall erneuern.

  19. Ein Tipp an alle, die keil Folie oder Glas auf ihr Smartphone kleben wollen. Ich habe vor ein paar Monaten GLAZ LIQUID auf mein Display aufgetragen. Das ist ein Flüssigglas, das einen ultradünnen Film auf dem Display hinterlässt. Diese ist weder fühlbar noch sichtbar. Das Glas hat dadurch eine Härte von 8. Kratzer durch Schlüssel, Münzen oder anderen Dinge die sich Inder Hosentasche befinden sind absolut kein Problem.

    Bei YouTube habe ich sogar schon Videos gesehen, wo das durch GLAZ LIQUID geschützte Display mit einem Hammer bearbeitet wurde. Auch mir ist das IPhone 6s Plus schon zwei mal auf den Boden geklatsch. Sehe bisher nicht mal einen Minikratzer.

    Einzige kleiner Wermutstropfen ist der relativ hohe Preis von ca. 35 Euro (im Vergleich zur Billigplastikfolie). Zudem wird empfohlen den Schutz ein Mal im Jahr zu erneuern um den vollen Schutz zu gewährleisten.

    Für alle die Folien und Glas nicht mögen ist das ja vielleicht eine Alternative..

  20. …sehe das auch wie IKE. Wundere mich auch, das diese Produkt von Seiten der Redaktion noch nicht erwähnt wurde. Ist doch schon eine Weile auf dem Markt…

    1. Ist technisch eigentlich ja nichts anderes, wie es das ist in der Autoindustrie bereits seit Jahren gibt (viele kennen sicherlich die CarGlas TV Werbung mit dem Flüssigglas auf der gerissenen Scheibe).
      Trotzdem würde ich mir wirklich wünschen dass ich die Gelegenheit hätte (vielleicht mit einem Altgerät) so etwas mal einem Härtetest zu unterziehen.
      Vielleicht haben Fabian/Freddy/Mel noch ein Altgerät rumliegen oder die Möglichkeit mit der Firma was auszuhandeln, um das Produkt mal näher und ggf. kritisch vorstellen zu können!
      Ich würd mich auf jeden Fall sehr freuen!

  21. Auch ich habe leider eine schlechte Erfahrung machen müssen. Hatte mir zu meinem neuen 6s gleich diesen Glasschutz von Anker geholt. Das erste Mal ist mir das Glas beim Aufbewahren in der Hosentasche gebrochen. Dabei dachte ich nur, selbst Schuld, du hattest nicht sorgfältig darauf aufgepasst. Aber anschließend habe ich mir nochmals den Glas Guard gekauft und mir ist das IPhone in den Motorraum von meinem Auto gerutscht. Kein Problem, einfach den Unterbodenschutz abmontiert und das Telefon rausgeholt. Dabei ist die Glasseite auf dem Kunststoffboden gerutscht und habe mir dadurch dieses komplett verkratzt. Jetzt könnte man sagen, wer so blöd ist und sein Smartphone in den Motorraum wirft ist selbst schuld. Aber erstaunlich ist, die Hülle aus Kunststoff (ebenfalls Anker) hat dabei nicht den geringsten Kratzer abbekommen! Am meisten enttäuscht bin ich aber von der Passform des Glasschutzes. Beim 6s sitzt der Rand nicht auf dem Glas auf und man hat ständig einen Schmutzrand um das gesamte Display! Anker, bitte dringend nachbessern!!!!!! So geht’s nicht

  22. Ich habe das Anker GlassGuard (ohne + und ohne schwarze Ränder) und bin bisher sehr zufrieden.

    Ich habe zwar einen kleinen Kratzer, den sieht man aber nur wenn das Display aus ist. Sonst habe ich keine Blasen und keinen Glasbruch.

    Ich habe das Glas seit fast 2 Monaten drauf.

  23. wir haben in der familie mit 2 5er und 2 6er auch mit anker geliebäugelt, uns dann aber irgendwie doch für intoro glass entschieden. bisher keinerlei probleme damit.

  24. Hallo. Hab euch schon bei Facebook in den Nutzer Beiträgen was gepostet. Nutze Glaz Display Schutz. Leider lässt sich kein Link hier einfügen. Wie gesagt auf der Facebook Seite hab ich was genaueres dazu geschrieben.

  25. Kann ich nur bestätigen. Der Schlüssel in der Hosentasche hat ausgereicht, um dem Glas eine Ecke raus zu brechen. Inzwischen das dritte, aber leider auch letzte Anker-Glass.

  26. Ich habe von Anker H9 Premium Glass drauf. Ist die 2. Folie. Die erste ist durch einen Sturz aus 2m auf spitzen Steinen kaputt gegangen. Eigentlich bin ich zu frieden, leider schmiert sie sehr. Das war bei der vorherigen Folie (gleiche Verpackung) nicht so. Trotzdem bin ich mit den Ankerprodukten sehr zufrieden.

  27. Als ich vor geraumer Zeit mit einem iPhone 4 den Einstieg in die Apple Welt machte, fragte ich den Verkäufer im Store nach einem Displayschutz, weil ich das von Kameras her kannte. Der Verkäufer nahm meinen Schlüssel, hackte mit der Spitze auf das Display (bevor ich das Gerät bezahlt hatte natürlich): es war nicht eine Schramme oder ein Kratzer zu sehen! Deshalb benutze ich bis heute keine Folie oder Glas auf dem Display, nur einen Bumper, der einen Schutz gegen das Fallen auf eine Kante und inzwischen für die Rückseite meines 5s darstellt.

  28. Wir haben fünf IPhones mit Anker GlassGuard ausgestattet. Bei allen bildeten sich kleine Risse und Brüche am unteren Rand die sich bald über das gesamte Display ausweiteten. Wir haben sie alle entsorgt und bis dato keine neuen gekauft. Falls ihr also eine Empfehlung hättet, für einen wirklich guten Ersatz?

  29. iPhone 6 wie es herauskam gekauft. StilGut Glass drauf kostet zwar mehr aber keine Probleme alles wie neu. Gut sitzt auch im Super Ledercase von Leicke. Beide Produkte zwar teurer aber absolut top

  30. Ich habe das GLAZ Display von Anfang an drauf. Astrein. Wie am ersten Tag. Und es ist mir schon 2x runter gefallen. Dazu hat es abgerundete Ecken das super mit dem iPhone 6S abschließt. Bin zufrieden.

  31. Ich habe seit November 2014 eine Schutzfolie ( Full Glass 0,3mm) der Marke trendObst auf meinem iPhone 6 und bin bis heute 100% zufrieden! Der Preis mit 29,90€ war nicht preisgünstig aber ABSOLUT lohnenswert!

  32. Hier die gleiche Erfahrung. Konsequenz: Auf Displayschutz verzichten, Outdoor-Bumper oder wasserdichtes Gehäuse drauf und gut. (Ich bin mit dem iPhone ziemlich hardcore unterwegs.)

  33. Hallo,
    Danke für diesen Beitrag.
    Anker GlassGuard+ ist sehr geil und auch sehr hilfreich.Und Preis ist auch ok.
    Also ein günstiges hilfreiches Schutzglas.Finde ich super !
    LG
    Denis

  34. Habe nen billiges 2,99 schutzglas seit Release auf mein 6s+ drauf und keine Probleme.

    Plus das ToughShell von Anker.

    Alles ohne Probleme.

    Im Gegensatz zur 9,99€ teuren OKCS Schutzfolie (Glas) für die Apple watch, welche am ersten Tag beim anecken kaputt Ging und splitterte…

  35. Bei mir hält das Glas seit knapp 3 Monaten einwandfrei und ich gehe wahrlich nicht pfleglich damit um. Liegt aber vllt auch daran, dass ich noch eine Hülle um das iPhone habe.

    Trotzdem finde ich so einen Artikel mit eurer Reichweite ziemlich fragwürdig.

  36. Das Glas hat bei mir auch länger gehalten dann müsste ich es mal abnehmen und neu anbringen dann brach das glas am touchid Sensor und später mehrfach ähnlich wie in eurem Fall – ne gute idee aber ist wohl doch empfindlicher als das iPhone Display selbst

  37. Ich nutze die Anker Produkte für das iPhone 6s und 6s Plus und ebenfalls die passenden Hüllen. Bislang gibts keine Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de