App Store Trend: Lasst uns doch sowas machen wie Clash of Clans?!

Aktuell geht uns im App Store ein nerviger Trend gegen den Strich. Im Mittelpunkt steht Clash of Clans und dessen Klone.

Clash of Clans

Ich habe mich noch nie länger als eine halbe Stunde mit Clash of Clans (App Store-Link) beschäftigt. Dennoch weiß ich genau, wie abhängig insbesondere jüngere Nutzer von diesem Spiel sind. Für alle die, die keine Ahnung haben: Man baut sich eine kleine Miniatur-Armee auf und kämpft online gegen andere Spieler. Durch den Einsatz von Juwelen, die man vorzugsweise per In-App-Kauf erwerben kann, kann man seine Truppen verbessern und die nächste Schlacht gewinnen.

Aus meinem eigenen Bekanntenkreis kenne ich mindestens einen Fall, der aus meiner Sicht erschreckend ist: Mit zwölf Jahren wird das Taschengeld gespart, nur um sich eine iTunes-Karte für den iPod touch zu kaufen. Soweit, so gut. Das Guthaben ist dann allerdings innerhalb von wenigen Sekunden für einen Juwelensack in Clash of Clans verbraten. Ich kann mir vorstellen, dass es da draußen noch mehr solcher Fälle gibt, bei denen die Eltern einfach nicht wissen, was man mit dem iPod oder iPad alles so anstellen kann.

Seit Monaten nimmt Clash of Clans einen der ersten drei Plätze der umsatzstärksten Apps ein. Laut der Analyse-Webseite Think Gaming beträgt der Umsatz von Clash of Clans alleine im App Store 1.270.500 US-Dollar. Pro Tag! Kein Wunder, dass andere Spiele-Entwickler auf die Idee kommen, ähnliche Spiele in den App Store zu bringen. Ganz nach dem bekannten Sparkassen-Motto: Lass uns doch das mit den Fähnchen machen. Das neueste Beispiel: Die Simpsons von Electronic Arts (App Store-Link).

Homer darf jetzt auch kämpfen & Geld verbrennen

Simpsons SpringfieldIn das ohnehin schon Freemium-lastige Spiel mit den bekannten Comic-Figuren wurde ein neuer Multiplayer-Modus integriert, in dem man mit seinen Einheiten andere Spieler attackieren kann. Man kann Truppen aufbauen, Nachbarstädte attackieren und per In-App-Kauf aufrüsten. Keine doofe Idee, der ohnehin zahlreich vertretenen Nutzerschaft noch etwas mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Schließlich hat man wenig Lust, wenn mühselig aufgebaute Gebäude von irgendwelchen Mitspielern zerstört werden.

Electronic Arts scheint ohnehin gerade wieder auf einem Freemium-Trip zu sein. Neben der Ankündigung in FIFA 15 zukünftig das Ultimate Team in den Fokus zu rücken, darf auch der vor einiger Zeit gekaufte Publisher Chillingo mitmischen. Früher noch für geniale Casual-Games bekannt, unter anderem mit den ersten Teilen von Angry Birds und Cut the Rope, wird es schon in wenigen Wochen den nächsten Freemium-Titel geben.

Im Mittelpunkt wird dann Tiny Troopers stehen. Der Name ist euch bekannt, es handelt sich um einen witzigen Shooter mit spannenden Missionen und einer tollen Grafik. Irgendwer dort drüben in Amerika hatte vor einigen Wochen wohl eine Idee: Lasst uns doch sowas machen wie Clash of Clans?! Das ganze hört dann auf den Namen Tiny Troopers: Alliance. Das Spielprinzip: Man baut eine Armee auf, schließt sich mit Freunden zusammen und ringt Gegner nieder. Euch kommt das irgendwoher bekannt vor? Achja, In-App-Käufe wird es auch geben.

So, nun habe ich genug gemeckert, schließlich sind diese ganzen Erkenntnisse ja auch nicht neu. Wir freuen uns lieber, dass immer mehr Entwickler auf In-App-Käufe verzichten und diese mittlerweile sogar wieder aus ihren Spielen entfernen.

Kommentare 24 Antworten

  1. Solange apple daran kräftig mitverdient wird sich das auch nicht ändern, leider. Ich boykottiere vehement diesen ganzen „free-mium“ quatsch. Sowas verdient keine Unterstützung. Lieber 90 Cent in einen Indie Entwickler zählen um dessen Arbeit zu belohnen.

    1. Und wie bitte hast du das geschafft?! 20.000 Donuts in 43 Stufen zusammen sammeln?! Soviel Glück im wöchentlichen Geschenk abzukassieren kann man nicht schaffen…

      1. Du weißt doch als dieses Update mit diese „Hammer“ Sekte war, da habe ich sogar 10k Donuts bekommen als ich diese fremden Eindringlinge angetippt habe also 500 Donuts pro Person

        1. Ah… Dann bist du länger dabei als ich! Im aktuellen Verlauf ist das ja quasi unmöglich… Da musst du mir zustimmen… Bin aktuell in Level 26 bin bei der Steinmetz-Gilde-Quest eingestiegen! 😉

    2. Ich glaub, die 20k Geatis-Donuts sind nicht auf regulärem Wege zustandegekommen. 😉

      Ich daddel da auch rum, ohne bislang einen Cent dafür ausgegeben zu haben. Aber so hält sich die Zahl der vorhandenen Premium-Waren sehr in Grenzen. Aber das stört mich nicht weiter. Sollte allerdings das neue Update dafür sorgen, dass da was zerstört wird, dann lass Ichs halt einfach. Donuts-Geld kriegen die nicht von mir.

  2. Spiele selbst clash of clans und Simpsons und man kann beides sehr gut ohne Geld spielen. Klar bei den Kids entsteht sowas eher mal. Aber sonst. Naja eine Korrektur noch. Du hast geschrieben dass man deine Truppen durch Juwelen verstärken kann. Das stimmt nicht. Man kann lediglich den Bau seiner Gebäude oder die Produktion von Ressourcen beschleunigen

    1. Kann mich da Dragonborn nur anschließen… CoC ist gut ohne Geldeinsatz spielbar..! Es ist sogar so das man immer wieder Juwelen völlig kostenfrei durch erledigen von Aufgaben erhält… und das sind nicht mal wenige!!

      Das es dem ein oderen nicht schnell genug geht kann ich mir denken… aber nicht nachvollziehen! Schließlich erhöht das den Spielspaß und ermutigt immer weiter zu kämpfen!!

      CoC ist das einzige Freemiumspiel das schon lange installiert ist und sicher auch noch ne weile installiert bleibt.

    2. Kann ich mich ebenfalls zu 100% anschließen. Ich spiele Clash of Clans schon seit gut einem Jahr und habe bisher dafür 5€ hingelegt. Es ist echt ein super Spiel und man hat sehr langen Spielspass auch ohne Geld unnötig reinzustecken. 🙂

  3. Ich muss Simpsons Springfield ein wenig in Schütz nehmen:

    Es stimmt zwar, dass die Donuts total überteuert und man im Laufe des Spiels nicht einfach so sehr viele bekommt. Jedoch, wenn ich meine Stadt betrachte muss ich sagen, dass sie wirklich gigantisch ist.. Und ich habe kein Geld dafür investiert.
    Man kann es also auch sehr gut spielen ohne auf die Geldabzocke reinzufallen.

  4. Liebes Appgefahren-Team

    Bei dem Punkt mit Simpsons kann ich nur sagen, dass man bei dem Startscreen von dem Spiel genau sehen kann, dass es sich um eine Parodie/Verarsche von Clash of Clans handelt.
    (Lisa ist die Bogenschützin, Marge der Magier, Bart der Kobold und Homer der Barbar oder vielleicht auch der Riese)

    In dem Spiel selbst werden immer wieder ironische Äußerungen eingeblendet, woran man auch sehen kann, dass sie es selbst „lächerlich“ finden, was manche Nutzer für solche Spiele alles ausgeben.

    Außerdem kann man, wie bereits gesagt, bei Clash of Clans (wo ich alle 5 Bauhütten habe ohne einen Cent auszugeben) und auch bei Simpsons: Springfield (wo ich das höchste Level erreicht und mehrere Premium-Charaktere durch tägliche Belohnungen bekommen habe) lange – und ohne Geld auszugeben – spielen.

    1. Außerdem haben sie eine Sammlung nach dem Update „Clash of Clones“ gennant, woran man ja noch deutlicher sehen kann, dass es sich um eine Parodie handelt.

  5. Se@ ! wie hast du bitte die fünfte bauhütte für 2000 tausend juweln ohne Geld auszugeben geholt ?! Spiele selbst coc und da kannst du nicht erzählen die fünfte Hütte ohne ein Cent auszugeben geholt zu haben 😉 !!! Ziemlich unrealistisch.

    1. Ich zocke clash of clans selbst auch.. Habe bereit 3 accs einen lvl237 rh10 max out einen mit lvl156 rh10 und einen rh9 max out.. Ich habe noch nie Geld in dieses Spiel Investieren müssen.. Die sogenannten gems werden von supercell sehr großzügig verschenkt.. Juwelenkisten oder durch Abfällen der Bäume sowie auch durch Errungenschaften.. Die 5. Bauhütte ist ja wohl kein Thema für 2000 gems wenn man 2500 gems bekommt sobald man Champion wird.. Aber ich merke immer wieder aufs neue das hier es Leute gibt die alles versuchen um etwas schlecht zu reden.. Ist nicht der erste Fall den ich gesehen hab..

  6. Richtig dreißt ist „the Hobbit“ von kabam. Die Preise für in App Käufe sind so hoch!! Des weiteren entwickelt sich das Spiel immer weiter in die Richtung „wer zahlt dem geht’s 1000 mal besser“. Noch nie habe ich so einen freemium Titel gesehen, der so extrem das Geld aus der Tasche der Spieler zieht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de