Apple Watch 7: Alte Bänder möglicherweise nicht kompatibel & Größenvergleich

Was ist an den Gerüchten dran?

Wird die Apple Watch 7 der heimliche Star der anstehenden Keynote? Jedenfalls gibt es kurz vor der Präsentation weitere Details, die wir gerne mit euch teilen möchten. Wir wir ja wissen, wird die Watch 7 ein neues und kantiges Design erhalten. Während die Änderungen in den letzten Jahren am Design immer nur recht klein ausgefallen sind, konnte man auch die alten Armbänder weiterhin nutzen.

Bisher kann man jedes Armband an jeder entsprechend gleich großen Apple Watch nutzen. Und aufgrund des neuen Designs könnten die alten Armbänder nicht mehr mit der Apple Watch 7 kompatibel sein. Doch diese Aussage ist noch nicht in Stein gemeißelt: Der Leaker UnclePan, der zuerst die neuen Größen der Watch 7 gezeigt hat, geht davon aus, dass die alten Bänder auch mit der neuen Version kompatibel sind. Der ebenfalls oft zuverlässige Leaker Max Weinbach sagt hingegen, dass alte Armbänder nicht mit der neuen Apple Watch kompatibel sein werden.


Wir müssen uns auf jeden Fall noch ein paar Tage gedulden, bis Apple offizielle Aussagen macht. Sollten alte Bänder wirklich nicht mehr kompatibel sein, könnte ich mir vorstellen, dass einige Nutzer und Nutzerinnen auf die neuste Version verzichten, vor allem dann, wenn man wirklich viele Wechselbänder Zuhause hat.

Was durchaus okay ist und auch schon praktiziert wird: Apple bietet neue Watch-Armbänder optimiert für die neusten Generationen an. Dennoch lassen sich diese Bänder auch mit älteren Generationen nutzen, wobei diese nicht zu 100 Prozent perfekt passen.

Wäre das für euch ein Grund die neue Watch nicht zu kaufen?

So groß ist die Apple Watch Series 7

9to5Mac hat zudem ein Größenvergleich für euch und stellt die Apple Watch 3, Apple Watch 6 und Apple Watch 7 gegenüber. Gezeigt wird die kommende 45mm Apple Watch 7. Gleichzeitig könnt ihr auf den Mockups sehen, wie deutlich größere Zifferblätter auf den neuen Modellen aussehen könnten. Laut Bloomberg gibt es folgende Änderungen bei den Zifferblättern:

  • „Modular Max“ zeigt die Uhrzeit digital neben einer kleinen Komplikation an, während darunter größere Komplikationen, die sich über die Länge des Bildschirms erstrecken, übereinander gestapelt sind. Dies ist eine Verbesserung gegenüber dem aktuellen Infograph Modular Blatt, das nur eine große Komplikation anzeigen kann.
  • Das Zifferblatt „Continuum“ ändert sich je nach Zeitverlauf und aktueller Stunde.
  • Ein Weltzeitzifferblatt – intern Atlas und World Timer genannt – zeigt dem Benutzer alle 24 Zeitzonen gleichzeitig an. Ein äußeres Zifferblatt zeigt die Zeitzonen an, während das innere Zifferblatt die Zeit an jedem Ort anzeigt. Die Nutzer können wählen, ob sie die Zeit in digitaler oder analoger Form sehen möchten. Dieses Zifferblatt ähnelt den von Patek Philippe, Breitling und Vacheron Constantin eingeführten Zifferblättern.

Gleichzeitig soll es neue Zifferblätter in Kooperation mit Hermès und Nike geben.

(via 9to5Mac, Foto oben: Prosser/RendersbyIan)

Anzeige

Kommentare 31 Antworten

  1. Ich hab zum Glück nur zwei teure Bänder nachgekauft. Da würde mich es schon ärgern. Die ganzen Ali- oder Amazonsachen kleiner 20 EUR wären mir egal.

  2. Die Aussage „jedes Armband passt an jede Watch“ stimmt so nicht, es gibt schon immer zweierlei Größen beim Gehäuse der Watch, die jeweils passenden Armbänder sind untereinander nicht kompatibel.

      1. Naja, der Verschluss-Mechanismus ist immer gleich groß, egal welche Gehäusegröße, aber der Verschluss an sich ist halt unterschiedlich breit. Es passen auch die 40mm an die 44mm und anders rum. Es sind dann nur entweder zu breit, oder zu schmal. Einrasten tut es trotzdem

  3. Apple ist ja bekannt dafür Nutzer zu neuem zu zwingen. Aber beim Thema Armbänder kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die Kompatibilität einstellen. Das wäre zu riskant. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Loop Armbänder anders ausfallen an der 7, wenn das Gehäuse wächst. Bei der 0-3 wird seitens Apple ja abgeraten diese zu verwenden, da die Verschiedenen Armbandlängen beim Anprobieren bzw. Bei diesen Größenausdrucken auf die 4-6 ausgerichtet sind.
    Ich will eigentlich von der 3 auf die 7 wechseln. Aber wenn meine 4 Originalarmbänder (das neueste habe ich erst kürzlich gekauft) nicht mehr passen, dann wird es höchstens noch eine 6. Eher aber keine neue mehr.

    1. Ich glaube auch nicht, dass Apple nur noch neue Armbänder auf den Markt bringt, die von Apple Watch 1-6 Besitzern nicht mehr gekauft werden können bzw. dass sie neue Armbänder für 4 Apple Watch Größen auf den Markt bringen.

        1. Das Iphone braucht nicht zwangsläufig eine Hülle. Die Apple Watch aber ein Armband. Und das diese austauschbar sind, war bisher immer ein Verkaufsargument.

  4. Vollkommen egal dieser dusselige Armbandtausch. Habe zwei drei Bänder getestet und bin irgendwie mit dem langweiligen Original am glücklichsten. Ausserdem, wenn ein Hersteller bei 6 Modellen in Folge eine sehr hohe Kompatibilität beibehält ist das schon echt treu den Kunden gegenüber. Wenn da mal was kommt ist das doch in Ordnung. Aber die Verbraucher sind halt echt verzogen heutzutage. Mal die Entscheidung eines Herstellers annehmen ist kaum denkbar.

    1. Muss dir da zustimmen. Hatte mir welche bei Amazon bestellt und die Qualität hat mir gar nicht gefallen. Bin daher bei meinem schwarzen Original geblieben und habe auch nur ein Band.
      Für mich wäre es also kein Problem von der 3 auf die 7 umzusteigen, auch wenn es neue Armbänder gibt. Es scheint aber viele zu geben, welche mehrere Bänder haben.

    2. Dieser ‚dusselige‘ Armbandtausch ist ein Apple Watch Feature welches von Anfang an beworben wurde und für viele Besitzer eine entscheidende Rolle spielt.

      1. Geht doch immer noch. Es wird ja vermutlich weiterhin tauschbar sein. Wenn dein Fahrradhersteller auf eine neue Felge geht wo deine Reifen nicht mehr passen wechselst du auch?

  5. Mich wundert das beim
    iPhone das jeder stillschweigend hinnimmt. Jedesmal ein wenig die Form ändern damit neue Hüllen sein müssen. Bei der Watch geht plötzlich ein Aufschrei durch die Runde. Verstehe ich nicht so ganz.

    1. Glaube der Unterschied ist, dass du beim iPhone eine Hülle hast und bei der Watch in der Regel mehrere Armbänder (oben meinte jem. er hätte 20 Stück). Dementsprechend ist es schon ein Unterschied.
      Da ich persönlich meine iPhones auch länger im Besitz habe, würde ich bei Neukauf eh auch die Hülle wechseln (egal ob die alte noch passen würde).

  6. Ich kann es nachvollziehen wenn man nicht wechselt, wenn die Armbänder nicht mehr passen. Ich kenne einige Leute die 6-10 Armbänder besitzen und da wäre es echt krass, wenn die alle nicht mehr passen!!!

  7. Es wird eben viel Geld mit Zubehör verdient.
    Falls was an den Gerüchten stimmt, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass sie zwar passen aber nicht 100% abschließen mit dem Gehäuse. So wie es beim Wechsel von der 3er zur 4er war.
    Wär mir aber auch erstmal egal, da ich die 6er noch ne Zeit verwende und für drei Bänder nur ca 20€ bezahlt habe.

  8. Mal zum Vergleich, bzgl. Display: das 12er Mini ist sogar kleiner geworden und hat trotzdem ein größeres Display. Wird hier genauso sein. Sind ungelegte Eier, darüber muss man gar nicht „gackern“. Möchte den sehen, der sich die 7er nicht kauft, nur weil er die alten Armbänder nicht nutzen kann. Das wär mal echt albern. Vermutlich wird sich an den Maßen gar nichts ändern, alleine wenn man die Rundung am Glas weglässt, bekommt man ein wenig Diagonale mehr und wenn dann auch noch der äußere Rahmen schmaler wird, sowieso. Sturm im Wasserglas. 😅

  9. Um das ganze abzukürzen:

    Die alten Armbänder passen nicht‼️

    Deshalb gibt Apple bei jeder Uhr, und das ist kein Witz, ein neues passendes Armband dazu. Echt.
    Das wird mit der Generation 8 aber aufhören. Wie beim iPhone, wo noch nie Hüllen dabei gelegen haben und später das Ladegerät als Beilage zum Opfer fiel, fehlt auch bei der Uhr dann das Armband.

    1. Und du glaubst Apple legt das Armband kostenlos dazu? Das ist natürlich in den Komplettpreis der Uhr eingerechnet.. Beispiel: Die Watch 6 Aluminium mit Sport Loop kostet 429 Euro, die Watch 6 Aluminium mit Geflochtenem Solo Loop kostet 479 Euro. Du bezahlst das Band immer mit.

      1. Es wäre cool, wenn man (bei bleibender Armbandkompatibilität) auch die Uhr ohne Armband bestellen könnte. Es ist ja schon besser geworden, dass man sich ein Armband aussuchen kann. Früher musste man Apples Vorschläge wählen. Aber wer schon viele Armbänder hat, würde sicherlich auch mal nur eine Uhr kaufen wollen.

  10. Ich würde es begrüßen, wenn Apple die Abmessungen nur alle 3-4 Generationen ändert und ansonsten nur die Innereien aktualisiert. Dann lohnt es sich in teure Gehäuse und Armbänder zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de