DHL Paket speichert Login und Kundenkarte jetzt (hoffentlich) dauerhaft

Version 5.0.4 kann installiert werden

Die Applikation DHL Paket (App Store-Link) nutze ich immer dann, wenn ich den Sendungsstatus eines Pakets einsehen möchte. Ebenfalls habe ich die App im Einsatz, wenn ich ein Paket aus einer Packstation entnehmen will. Hier kann man nämlich seine Kundenkarte scannen und hinterlegen und bekommt Zugriff auf die zwingend notwendige mTAN.

Doch in den letzten Monaten hat sich DHL Paket nicht mit Ruhm bekleckert. Immer wieder wurde man einfach so ausgeloggt, zudem wurde die hinterlegte Kundenkarte nicht richtig gespeichert – und raus geworfen. Mir ist es erst vor ein paar Wochen passiert: Karte war hinterlegt, ich stehe an der Station und muss dann doch meine Karte aus dem Portmonee kramen – ich hatte sie zum Glück mit. Ärgerlich ist das trotzdem.


Mit Version 5.0.4 will man das Problem nun gelöst haben. Die Logindaten als auch die Kundenkarte sollen jetzt dauerhaft gespeichert bleiben. Wirft man einen Blick in die neusten Kommentare, und davon gibt es einige, gibt es aber weitere Probleme: Sendungen werden nicht mehr angezeigt, mTANs entsprechend auch nicht. Das Archiv ist bei einigen Nutzern einfach weg. Ebenso lassen sich Sendungen wohl nicht bezahlen.

Die runderneuerte DHL Paket App wurde Ende Juni vorgestellt und kämpft mit noch so einigen Kinderkrankheiten. Der Download ist weiterhin kostenlos, 32,2 MB groß und für iPhone und iPad erhältlich.

‎DHL Paket
‎DHL Paket
Entwickler: DP IT Brief GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 15 Antworten

  1. Die App wird immer schlechter!
    Mit dem aktuellen Aussehen wird noch mehr Platz für weisses Nichts bei der Paketanzeige verbraten. Wie war es noch schön übersichtlich in der ganz alten Version als man sieben Pakete gleichzeitig ansehen konnte.
    Diese riesen Elemente finde ich echt extrem schlimm.

    Auf Eurer Webseite ist auch immer alles so riesig. Selbst auf einem 34“ Monitor sieht man nur ca. drei Artikel übereinander. Wozu habe ich denn so einen riesen Monitor?

  2. Man braucht die Karte nicht zwingend an der Packstation. Einfach „manuelle Eingabe“ am Display wählen und die persönliche 7-stellige Postnummer eingeben.

      1. Geht immer noch – wird wohl auch so bleiben. Die brauchen eine „manuelle Option“. Bei mir ist die neue Kundenkarte so verwaschen bedruckt, dass die App den Strichcode nicht lesen kann. Daher bin ich immer „manuell“ dabei..

  3. Zwar funktioniert es endlich mit dem speichern der Adresse (unglaublich) aber man kann nicht bezahlen. Bei Paypal leitet es einfach nicht weiter (nichts passiert) und Kreditkarte lädt sich tot.
    Musste auf den mac ausweichen.

  4. Der Barcode ist immer noch so schmal, dass die Packstation Mühe hat den Code zu lesen.
    Ist doch Platz genug. Völlig unfähig, die Verantwortlichen.

  5. Alles hausgemachte Probleme. Ich arbeite für den Konzern (wenn auch in einer anderen Sparte als in der App-Entwicklung), aber weil Millionen für andere Projekte in den Sand gesetzt wurden spart man einfach egal wo, auch bei dem Kerngeschäft. Qualität ist leider ziemlich egal geworden. Ich kann nur massive Kundenbeschwerden empfehlen, nicht nur beim Kundenservice, sondern externen Plattformen wie App Store oder Verbraucherzentrale. Ansonsten wird sich nichts ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de