Dropbox jetzt neu mit Texteditor und automatischer Erfassung für den Scanner

Die Dropbox-App hat ein Update erhalten. Folgende Änderungen wurden vorgenommen.

dropbox

Der Cloud-Speicher Dropbox (App Store-Link) hat seine iPhone- und iPad-App verbessert und bietet in Version 54.2 ein paar praktische Änderungen an. Nach dem Download könnt ihr ab sofort .txt-Dateien direkt in der Dropbox-App bearbeiten. Im neuen Texteditor könnt ihr den Text über die Tastatur bearbeiten und die Datei speichern.


Ebenso wurde die Scanner-Funktion optimiert. Ab sofort ist die automatische Erfassung beim Scannen von Dokumenten verfügbar. Man richtet die Kamera auf das Dokument aus und es wird automatisch erkannt. Das sind zwar kleine Änderungen, aber durchaus praktische Erweiterungen für die Dropbox-App.

Dropbox bietet in der Basis-Version 2 GB Speicherplatz

Übrigens: Dropbox hat es seit geraumer Zeit verstanden, dass wir Nutzer erfahren möchten, was im neusten Update geändert wurde. Früher verwiesen die Entwickler immer auf die eigene Webseite, seit einigen Updates ist die Beschreibung auch direkt im App Store hinterlegt – das sollten einige weitere Entwickler so übernehmen.

Dropbox ist in der Basis-Version kostenlos und bietet 2 GB Speicher. Dropbox Plus bietet 1 TB Speicher und kostet im Jahr 100 Euro. Auch wir nutzen Dropbox für appgefahren, privat setzte ich auf die iCloud und das Google Drive, wobei ich auch einen Dropbox-Account habe.

‎Dropbox
‎Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de