Google-Suche fürs iPad deutlich verbessert

14 Kommentare zu Google-Suche fürs iPad deutlich verbessert

Die Suchmaschine Nummer 1 ist ohne Zweifel Google. Auf dem iPad kann man sie schon ganz kompfortabel über Safari nutzen, die Google-Suche-Applikation hat jetzt jedoch ein Update bekommen.

Doch lohnt es sich überhaupt die Google-Suche-App (App Store-Link) zu installieren? Wir finden schon! Mit dem Update auf Version 1.0.0.8117 wurde das Design für das iPad komplett überarbeitet. Direkt zum Start bekommt man die Google-Suchmaske angezeigt und kann diese sogar mit der Spracherkennung (nicht Siri!) steuern. Die Suchergebnisse und Webseiten werden für einen schnelleren Überblick nebeneinander angezeigt. Die Oberfläche für den Suchverlauf wurde ebenfalls angepasst und ist nun deutlich besser als vorher.


Wer zusätzlich nach Bildern sucht, kann sich die Ergebnisse in einer Coverflow-artigen Ansicht anzeigen lassen und mit einem einfachen Wisch nach rechts oder links durch die komplette Galerie navigieren. Natürlich können die Bilder auch abgespeichert werden.

Die iPhone-Variante hat nur kleine Fehlerbehebungen erfahren und ab sofort kann man den Vollbildmodus für Suchergebnisse und Seiten aktivieren. Mit der Google-Suche kann man sich ein paar Klicks sparen, denn wenn Safari gestartet wird befindet man sich meistens noch auf anderen Seiten und muss zuerst nach Google navigieren. Zusätzlich bietet die App einen schnellen Zugriff auf Dienste wie Mail, Google+, Docs oder Reeder.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

    1. google liestet ja die suchergebnisse auf, dort links daneben ist ein „punkt.lupe.punkt“ zeichen … dort musste draufklicken und dann kommt das coverflow 🙂

  1. Die Spracherkennung ist zwar gut, aber nur für einzelne Wörter. Nicht z.B. für „Namen“ oder sonstige Sachen die zwei Wörter beeinhalten. Z.B. „Samsung Galaxy“. Die einzelnen Wörter kann man in der Zeit auch schreiben. Ansonsten funktioniert dich Spracherkennung auch wenn andere Leute neben dir reden, also etwas leiser und andere Leute im gesamten Raum laut reden.

  2. Ich check das mit dem covefllow bei bildern einfach nicht… Könnt ihr bitte nochmal erklären wie das geht?? Mit der anleitung weiteroben hab ich nicht viel anfangen können… Thx

  3. Irgendwie geht die Coverflow- Funktion nicht mehr. Gestern hat’s noch geklappt. Geht’s anderen ähnlich, oder hab ich „meinen“ Fehler einfach noch nicht gefunden.
    Die Spracheingabe funktioniert bei mir übrigens auch super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de