Grimms Hänsel und Gretel: Klassiker zum Nulltarif

Nachdem wir die Väter mit DrawRace 2 heute schon beschäftigen durften, folgt nun ein nettes Angebot für den Nachwuchs.

Wer seine Kinder heute Abend mit einem kleinen Märchen ins Bett bringen möchte, sollte unbedingt einen Blick in den App Store werfen. Die Universal-App „Grimms Hänsel und Gretel – interaktives Aufklappbuch in 3D“ (App Store-Link) wird nämlich kostenlos angeboten. Seit dem letzten Update, das Unterstützung für das neue iPhone 5 mitgebracht hat, liegt die durchschnittliche Bewertung bei vier Sternen. Eine Mutter ist der Meinung, dass die App mit 4,49 Euro viel zu teuer ist – das soll uns jetzt aber nicht mehr interessieren.


Das klassische Märchen der Gebrüder Grimm wird auf rund 50 Seiten liebevoll nacherzählt. 39 Seiten bestehen dabei aus reinem Text, den man entweder selbst lesen oder vorlesen lassen kann. Richtig spannend wird es auf den weiteren elf Seiten, hierbei handelt es sich um interaktive Aufklappszenen, in denen man kleine Aufgaben und Spiele erledigen muss.

In dem komplett in deutscher Sprache gehaltenen Buch kann man so jede Menge entdecken – und ein klassisches Märchen auf eine ganz andere Art und Weise erleben. Letzteres finde ich besonders wichtig, denn in welchen Haushalten ist heute noch ein klassisches Märchenbuch zu finden? Da kann man ab und an ruhig mal den digitalen Helfer bemühen.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Meine Tochter liebt dieses und andere Bücher der Serie! Kann es nur empfehlen! Warte schon darauf das das Neue (glaube Dornröschen kam letzte Woche) billiger wird.

  2. Wie kann man die Kinder schon in dem alter an die Technik gewöhnen? Das ist für mich unverständlich! Ich selbst habe alle möglichen Märchen im Buch gelesen oder vorgelesen bekommen und das ist ein ganz anderes Gefühl. Mit der Technik kommen die Kinde meiner Meinung nach viel zu früh in Berührung, aber wie es aussieht ist dieser Trend nicht mehr aufzuhalten. Schade.

    Achso: und Unterstützen könnte ich das gleich gar nicht … sowas Funde ich traurig

  3. @FrostRaiden: Willkommen in 2012! Lass es doch einfach jedem selbst, ob der seine Kinder an Technik gewöhnt oder nicht. Mein Sohn ist 2,5 und er hat wahnsinnigen Spaß an seinem Bauernhof-Spiel. Und ja, es ist toll wenn die Kuh beim Draufklicken auch „Muh“ macht, das macht sie in nem Buch nämlich nicht. Und jetzt komm mir nicht mit „das arme Kind“ oder sowas. Ja, mein Sohn hat auch nen ganzes Regal voller Bücher und kriegt auch Geschichten vorgelesen. Und nur, weil er ab und zu mal 15 Minuten seine Kinder-Apps (Wimmelbücher etc.) spielt, bin ich kein schlechter Vater!

    Meine Meinung ist: es schadet nicht, wenn Kinder von vornherein (natürlich sehr dosiert) auch an Technik rangeführt werden. Und natürlich hast Du auch alle Bücher gelesen, denn damals gab es mit Sicherheit noch kein iPad 🙂
    Also bitte: nicht immer gleich alles verteufeln und andere (zu Unrecht) an den Pranger stellen. Ich für meinen Teil freue mich sehr über die News (und jede andere, gut gemachte Kinder-App, die hier vorgestellt wird).

  4. Von Apps für die Kleinen halte ich nichts.

    Man gibt dem Kind ein iDevice in die Hand, lässt die Märchen vorlesen und kann in der Zeit „bessere“ Sachen machen?

    Kinder sollten an echte Bücher mit richtigen Seiten gewöhnt werden.
    Selber vorlesen ist für die Kinder und die Erziehung besser, als es Technik machen zu lassen.

    War es nicht schön, wenn Geschichten vorgelesen wurden und man der Vertrauten Stimme lauschen und kuscheln konnte?

    Zudem hat man bei echten Büchern etwas zum anfassen.

    1. „Man gibt dem Kind ein iDevice in die Hand, lässt die Märchen vorlesen und kann in der Zeit “bessere” Sachen machen?“

      Habe ich nicht gesagt! Und jetzt sag mir nicht, dass Deine Kinder JEDE EINZELNE MINUTE mit Dir spielen und sich nicht mal selbst mit nem Auto o.ä. beschäftigen. Lächerlich… Mein Sohn möchte gerne damit spielen, wir setzen ihn NICHT an’s Pad damit wir Ruhe haben… Oh Mann!

      „Kinder sollten an echte Bücher mit richtigen Seiten gewöhnt werden.“

      Hast Du meine Nachricht eigentlich wirklich gelesen? Vielleicht müsstest Du eher mal mehr Bücher lesen, denn sonst hättest Du meinen Satz „Ja, mein Sohn hat auch nen ganzes Regal voller Bücher und kriegt auch Geschichten vorgelesen“ wohl nicht übersehen 🙂

      Nichts für ungut, möchte hier keinen Streit vom Zaun brechen, aber Eure Argumente sind ganz einfach lächerlich. Wenn Ihr das nicht wollt, lasst es doch einfach sein. Aber verteufelt doch dann auch bitte niemanden, der es anders sieht. Danke.

      PS: einfach meinen obigen Post nochmal in Ruhe lesen hilft!

      1. Ich habe diesen Beitrag ja auch nicht als Antwort auf Deinen Beitrag geschrieben.

        Antworten auf einen Beitrag sind eingerückt, aber das lernst Du schon noch.

  5. Hmm, das klassische Märchen hat aber eine leicht andere Handlung – hier wurde nicht nur Sprache modernisiert sondern auch die böse Stiefmutter durch eine zweite Hexe ausgetauscht. Vermutlich war den Machern das Original zu grausam für diese Zeit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de