ICQ New: Der Kult-Messenger versucht einen Neustart

Großes Update verfügbar

Neben MySpace zählte ICQ in meiner früheren Zeit zur Grundausstattung. Mit dem Messenger konnte man mit seinen Freunden in Kontakt bleiben – von Computer zu Computer. Irgendwann haben allerdings WhatsApp, Instagram, Facebook und Co. ICQ den Rang abgelaufen – das Urgestein ist in der Versenkung verschwunden.


Ab sofort liegt Version 9.0 zum Download bereit und jetzt heißt der Messenger ICQ New (App Store-Link) und hat ein grundlegendes Makeover bekommen. Nicht nur das App-Icon wurde aufgefrischt, auch das komplette Design wurde optimiert – und ist stark an das von WhatsApp angelehnt.

Die Eintrittskarte gibt es per Telefonnummer. Einige Nutzer berichten, man könne sich mit seiner alten ICQ-Nummer einloggen – bei mir hat das leider nicht funktioniert und die “Passwort vergessen”-Seite ist nicht erreichbar. Habt ihr euch registriert, könnt ihr den Zugriff auf euer Adressbuch gewähren und nachsehen, wer ebenfalls bei ICQ angemeldet ist.

In den Einstellungen könnt ihr zudem einen eigenen Nicknamen wählen. Vorerst steht hier eine Ziffernfolge, über die ihr ebenfalls erreichbar seid. Andere Kontakte benötigen eure Telefonnummer nicht zwingend.

Funktional ist ICQ New. Neben den herkömmlichen Möglichkeiten, also Textnachrichten, Sprachnachrichten, Standort, Foto, Video, Dateien und Dokumente, könnt ihr auch euren Standort teilen, einen Kontakt senden oder eine Umfrage starten. Sticker und Emojis sind ebenfalls mit dabei. Leider fehlt die verschlüsselte Übertragung von Nachrichten.

ICQ New ist für iPhone, iPad, Android, Mac, Linux und im Web verfügbar. Gebt ihr dem Klassiker unter den Messengern noch eine Chance? Mir bleibt nur noch eins zu sagen:

‎ICQ New: Videoanrufe und Chats
‎ICQ New: Videoanrufe und Chats
Entwickler: ICQ
Preis: Kostenlos

Kommentare 11 Antworten

  1. Seltsamerweise hatte ich die Nummer tatsächlich noch im Kopf und auch das Anmelden damit ging. Viele alte Kontakte sind noch drin. Da kommen Erinnerungen hoch. 🤣

  2. „Gesehen vor langer Zeit“ bei jedem der Kontakte. Sogar die Blockierten von damals sind noch drin.
    Wer seine Telefonnummer nicht hergeben möchte, kann Login as Logon links oben anklicken und dann versuchen mit seiner alten Nummer durchzukommen.
    Naja, noch ein Messenger. Was soll ich damit? Telegram, Signal, FB Messenger, WA, Discord, Threema (Tiktok, Insta, Pinterest, welche hab ich vergessen?) und dann noch ICQ. 🤷🏼‍♂️

  3. Bemerkenswert keine weiteren Informationen über die Einhaltung der Dgsvo.
    @appgefahren werdet doch mal kritischer als nur den Influencer zu spielen.

  4. Hab seit ewigkeiten einen mittlerweilen vergilbten, ausgeblassten Zettel an der Pinnwand mit der ICQ Nummer und Passwort… – funktioniert tatsächlich noch. Aber Kontaktliste ist leer.

  5. Ich würde mir wünschen, dass es eine Alternative zu WhatsApp gibt die sich breit durchsetzt. Doch was bietet ICQ mehr als WA? Serverstandort in Russland und keine Verschlüsselung. Nein danke, dann kann ich gleich bei Whats App bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de