Netflix erlaubt jetzt PINs für einzelne Profile

Verbesserte Kindersicherung beim Streaming-Dienst

Eure Kids kapern ständig euer Netflix-Profil und schauen sich Sachen an, die sie eigentlich gar nicht ansehen dürfen? Genau für dieses Problem bietet Netflix ab sofort eine neue Funktion an: Jedes Profil kann mit einer PIN geschützt werden. Außerdem gibt es einige weitere Neuerungen, die wir euch in diesem Artikel kurz vorstellen möchten.


Was etwas schade ist: Die neuen Einstellungen sind ziemlich gut versteckt. Zunächst einmal müsst ihr die Profil-Verwaltung öffnen und dann auf der Seite “Profil bearbeiten” noch auf den Bearbeiten-Button unter “Titel sämtlicher Altersfreigaben für dieses Profil anzeigen” klicken. Nach der Passwort-Eingabe landet ihr dann in den neuen Kindersicherung-Einstellungen.

Dort heißt es:

Sie können die Kindersicherungs-Einstellungen statt für das gesamte Netflix-Konto nun für jedes Profil einzeln festlegen. Beginnen Sie jetzt mit der Einrichtung Ihrer Profile. Sie können diese Einstellungen für jedes Profil später jederzeit ändern.

Neben einer PIN kann man die Altersfreigabe für jeden Account individuell bestimmen und so beispielsweise keine Sendungen erlauben, die erst ab 16 Jahren empfohlen sind. Zudem können bestimmte Titel für einzelne Profile komplett ausgeblendet werden.

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

  1. Gibt es so etwas auch schon für Disney+?
    Hat damit schon jemand Erfahrungen?
    Wie könnte man vor Kindern, welche im Abonnement ein eigenes Profil haben, dass Benutzerpasswort verbergen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de