jtpck: Jetpack Joyride in Pixel-Grafik

jtpck (ausgesprochen: Jetpack) ist eine brandneue Applikation für iPhone und iPad. Wir haben uns das „Jetpack Joyride“-ähnliche Spiel genauer angesehen.

jtpck  (App Store-Link) lässt sich für kleine 89 Cent auf iPhone und iPad installieren. Das einzige, was uns im kompletten Spiel zur Verfügung steht, ist ein Jetpack. In den drei Spielmodi gibt es ein vorrangiges Ziel: Durchquere möglichst alle Wegschranken, um den Timer aufzufüllen – für jedes verpasste Gate gibt es fünf Sekunden Abzug, für jedes durchflogene zwei Sekunden gutgeschrieben. Insgesamt gibt es zum Start 30 Sekunden, die je nach Können schnell vorbei sind, aber auch gut aufgestockt werden können.


In jtpck ist alles in Pixel-Grafik gehalten und zum Start gibt es auch ein ausführliches Tutorial. Mit einem einfachen Klick auf das Display wird das Jetpack aktiv, lässt man wieder los fällt man herunter. Im Gegensatz zu Jetpack Joyride kann man hier aber durch das Display fliegen: Verlässt man den Screen an der Oberseite kommt man an der Unterseite wieder raus.

Der Spielmodus „Arcade“ ist der spannendste. Hier gibt es alle Power-Ups, alle Gefahren und viele kleine Pixel einzusammeln. Im Gegensatz dazu werden im Modus „Classis“ alle Power-Ups und Gefahren ausgeschaltet und in „Perfection“ muss jedes Gate durchflogen werden, ansonsten ist das Spiel sofort beendet.

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Umgebungen, 12 freischaltbare Charaktere und 20 Power-Ups. Wer schon Jetpack Joyride mochte, wird auch Spaß an jtpck finden. Unser kleines Gameplay-Video (YouTube-Link) könnt ihr euch im Anschluss ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de