macOS Ventura installieren: Mit CleanMyMac X den Mac auf das Update vorbereiten

Speicherplatz freigeben, Apps prüfen

Anzeige. Seit ein paar Wochen steht das neue macOS Ventura für alle zum Download bereit. Während ich die neue Software auf iPhone und iPad immer sehr zeitnah aktualisiere, bin ich beim Mac doch etwas langsamer. Allerdings nehme ich eine neue Version immer zum Anlass, um ein wenig aufzuräumen.

Speicherplatz freigeben

Der Mac hat nur einen begrenzten Speicherplatz und nach einiger Zeit sammelt sich dann doch viel Datenmüll an. Über das Apple-Logo → Über diesen Mac → Festplatten könnt ihr schnell sehen, wie viel Speicherplatz generell noch verfügbar ist. Mit dem Smart Scan von CleanMyMac X könnt ihr schnell Systemreste und nicht mehr genutzte Daten entfernen. Ich konnte mit nur wenigen Klicks 31 GB löschen und so Platz für das Update machen. Unter anderem werden Cache-Dateien, Sprachdateien, Protokolle und weiterer Datenmüll entfernt, ebenso wird der Papierkorb geleert. Hier findet man oftmals einen Speicherfresser: Dokumente und Daten werden zwar in den Papierkorb verschoben, belegen dort aber weiterhin den Speicherplatz. Erst wenn die Daten aus dem Papierkorb restlos gelöscht werden, wird auch der Speicherplatz freigegeben.

Mehr Funktionen von CleanMyMac X

Mit wenigen Klicks könnt ihr zum Beispiel den Browserverlauf mitsamt aller Daten löschen. Ebenfalls praktisch: Ihr habt Zugriff auf alle installierten Apps, könnt diese schnell löschen und festlegen, welche Apps beim Mac-Start ebenfalls gestartet werden. Des Weiteren könnt ihr die Festplatte optimieren, Arbeitsspeicher freigeben oder den Cache löschen.

Das Programm ist einfach zu bedienen, sieht hübsch aus und setzt auf die modernste Technik. Der sogenannte Smart Scan dauert je nach Speicherbelegung etwas länger und liefert Vorschläge, welche Aktionen man durchführen sollte.

CleanMyMac X begleitet uns jetzt schon ziemlich lange. Erstmals haben wir uns das Programm im November 2012 angesehen, seitdem hat sich natürlich einiges getan. Und hier muss man das Entwicklerteam loben. Es werden regelmäßig Updates mit Optimierungen, Fehlerbehebungen, Anpassungen und neuen Funktionen ausgespielt. Außerdem hebt Apple das Programm immer wieder hervor, auch einige Auszeichnungen wurden schon eingeheimst. Darüber hinaus ist CleanMyMac X im Mac App Store erhältlich. Das wird nur Apps ermöglicht, die Apples strenge Zertifizierungsprozesse durchlaufen haben sowie frei von schädlichen Inhalten und somit sicher für die Nutzer und Nutzerinnen sind. Außerdem erhielt das Programm eine Notarization von Apple. Auch einige internationale Auszeichnungen für exzellentes Design wurden schon eingeheimst; darunter der Red Dot Award in Interface & User Experience Design, Category and UX Design in 2021.

Jetzt 5 Prozent sparen

Wer mit CleanMyMac X seinen Mac auf das Update vorbereiten möchte, kann sich die Lizenz jetzt günstiger kaufen. Die Lizenz für einen Mac kostet im Jahr 33,20 Euro statt 39,95 Euro oder einmalig 69,95 Euro statt 89,95 Euro. Bezahlen könnt ihr einfach per PayPal oder Kreditkarte. Die Preise im App Store liegen bei 34,99 Euro beziehungsweise 109,99 Euro. Wenn ihr über die Webseite kauft, gibt es den angesprochenen Rabatt.

macOS Ventura ist mit diesen Macs kompatibel

  • iMac 2017 und neuer
  • iMac Pro 2017
  • Mac mini 2018 und neuer
  • Mac Pro 2019 und neuer
  • Mac Studio 2022
  • MacBook 2017 und neuer
  • MacBook Air 2018 und neuer
  • MacBook Pro 2017 und neuer

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Nepper, Schlepper, Bauernfänger.
    Wer so einen Unsinn wie Clean my Mac oder CC Cleaner, etc. kauft, der sollte besser wieder zu Schreibmaschine und Wählscheibentelefon zurückkehren.

  2. Letztes Mal, als ich CleanMyMac benutzte, hatte meine Festplatte danach eine Fehlermeldung im S.M.A.R.T., wodurch sich das neue Betriebssystem nicht installieren ließ. Der Fehler wurde vorher nicht angezeigt. Meine Faulheit selbst klarschiff zu machen wurde prompt abgestraft…
    Ich rate von solchen Tools grundsätzlich ab.

  3. …und direkt das Betriebssystem lahmgelegt!!! Das Programm an sich funktioniert bestimmt aber immer wenn ich mal ein Problem auf einem Mac gesehen habe musste dieses Programm erstmal aufwändig deinstalliert und aus der Autostart Library gelöscht werden um den Mac zu retten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de