Mathe mit dem Känguru: Kniffelige Aufgaben rund um die Mathematik für Groß und Klein

Mathe mit dem Känguru verfolgt ein klares Ziel: Kinder aus der dritten bis zur zehnten Klasse sollen sich auf iPhone oder iPad mit Mathe-Aufgaben beschäftigen.

Mathe mit dem KänguruGrundsätzlich soll Mathe mit dem Känguru eine Hilfestellung sein, um sich auf einen Wettbewerb vorzubereiten, der jährlich stattfindet und über sechs Millionen Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern hat. Mehr Informationen über den Wettbewerb findet man auf der Webseite des Veranstalters. Mathe mit dem Känguru steht leider nicht als Universal-App zur Verfügung, sondern muss separat für iPad (App Store-Link) oder iPhone (App Store-Link) erworben werden. Beide Apps kosten jeweils 1,79 Euro und sind vom Design her bereits an iOS 7 angepasst. Die Mindestvoraussetzung für die App liegt bei iOS 6.

In Mathe mit dem Känguru gibt es eine grundsätzliche Unterteilung der Aufgaben in Altersklassen. Entsprechend der gewählten Altersklasse sind die Aufgaben mehr oder weniger komplex. Den Einstieg stellt die Klasse 3+4 mit den vermeintlich einfachsten Aufgaben dar. Es folgen in den Abstufungen die Klassen 5+6, 7+8 und 9+10, wobei die letzte logischerweise mit den schwierigsten Aufgaben aufwartet. Damit mehrere Personen an einem Gerät ihr Wissen testen können, ist es möglich mehrere Profile im Hauptmenü zu erstellen.

Nach Erstellung eines Profils kann man sich nun an die Aufgaben machen. In jeder Klasse kann man sich entscheiden, ob man ein Training machen oder gleich eine Prüfung absolvieren will. Im Training gibt es kein Zeitlimit oder ähnliches und man kann sich in aller Ruhe die Aufgaben ansehen. Bei jeder Aufgabe innerhalb einer Klasse wird noch mal zwischen leichten oder komplexen Aufgaben unterschieden. Je komplexer die Frage, desto mehr Punkte erhält man, wenn diese richtig gelöst wird. Entscheidet man sich für eine Prüfung, dann hat man die Wahl zwischen 5, 10 oder 20 Aufgaben. Für 5 Aufgaben hat man insgesamt 15 Minuten Zeit, entsprechend für 10 Aufgaben 30 Minuten oder 60 Minuten für 20 Aufgaben.

Die Aufgaben sind im Multiple-Choice-Stil gehalten. Im Trainingsmodus wird jede Aufgabe nach Abgabe der Antwort mit der richtigen Lösung erklärt – das hilft dabei, die Lösung besser zu verstehen. Bei einer Prüfung springt man zur nächsten Aufgaben und kann erst nach Abschluss der Prüfung sehen, welche Antworten richtig oder falsch waren. Den Highscore kann man später für jedes einzelne Profil im Hauptmenü abfragen.

Als Erwachsener muss man bei den Aufgaben durchaus schlucken – was aber wohl in erster Linie daran liegt, dass man selbst nicht mehr mitten im Stoff ist und sich länger nicht mehr mit dem Thema beschäftigt hat. Ein Beispiel für eine schon recht „knifflige“ Aufgabe aus dem Bereich der dritten und vierten Klasse könnt ihr auf dem Screenshot sehen – wer kommt auf die richtige Lösung? Insgesamt ist Mathe mit dem Känguru eine gelungene App, die mit kniffeligen Aufgaben für jeden Fan der Mathematik aufwartet. Schade ist nur, dass man sich bei der Entwicklung nicht für eine Universal-App entschieden hat.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de