NASCAR: US-Rennserie bekommt eigene App

1 Kommentar zu NASCAR: US-Rennserie bekommt eigene App

In Amerika ist der NASCAR-Sport äußerst beliebt. Ich kann mir vorstellen, dass es auch in Deutschland einige Fans gibt.

Mehrere 100 Runden im Oval, das klingt nicht gerade spannend. Trotzdem zählt NASCAR zu den spektakulärsten Motorsport-Rennserien, die es auf der Welt gibt. Ich selbst würde mir gerne mal ein Rennen in Amerika anschauen, wenn es sich irgendwie mit einem Urlaub verbinden lässt. Bis dahin muss die neue iPhone-Applikation genügen.

NASCAR Sprint Cup Mobile (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen für das iPhone erschienen und kann kostenlos geladen werden. Leider sind einige interessante Dienste wohl an den Provider „Sprint“ gebunden, den es hier in Deutschland natürlich nicht gibt.

Auf jeden Fall kann man aber auf Fahrer, Tabellen, News und Videos zurückgreifen, wobei natürlich alle Inhalte für den kleinen iPhone-Bildschirm optimiert sind. Gerade aufgrund der Tatsache, dass die amerikanische Webseite ziemlich überladen ist, ist das eine nette Geschichte, falls man sich zwischendurch informieren möchte.

Beeindruckend finde ich den Live-Umfang. Ob man nun doch irgendwie darauf zugreifen kann, müsste man am Rennsonntag nachschauen. Zumindest für Sprint-Nutzer gibt es aber auch jeden Fall ein Live-Radio, Boxenfunk aller 43 Fahrer  und ein Live-Timing mit Telemetrie-Daten. Das ist schon wirklich umfangreich, auch wenn es kein Live-Streaming in Videoform gibt. Ich werde Sonntagabend aber mal schauen, ob man auf die anderen Funktionen auch aus Deutschland zugreifen kann.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de