Neue Gerüchte: AirPods 2 mit mehr Bass und in schwarz, AirPower noch im Frühling

Was erwartet uns im Frühling?

Das Thema AirPods 2 interessiert mich persönlich deutlich mehr als AirPower. Ich spiele schon lange mit dem Gedanken mir die AirPods anzuschaffen, allerdings habe ich mir im Herbst letzten Jahres gesagt: Ich warte auf die nächste Generation. Und nun gibt es neue Gerüchte rund um die AirPods 2.

Während es für die neuen AirPods noch kein konkretes Datum gibt, will die Webseite mysmartprice von „vertrauenswürdigen Quellen“ neue Informationen erfahren haben. Neben zahlreichen neuen Sensoren für ein besseres Gesundheitstracking und Bluetooth 5.0, sollen die neuen AirPods deutlich griffiger sein, damit ein noch besseres Halt gewährleistet werden kann. Eine neue Oberflächenbeschichtung, bekannt vom Google Pixel-Smartphone, könnte zum Einsatz kommen.

Die Akkulaufzeit soll sich nicht ändern, allerdings soll es deutlich mehr Bass geben. Ebenso sollen die AirPods 2 nicht nur in weiß gefertigt werden, sondern auch in der neuen Farben schwarz erscheinen. Während die aktuellen AirPods 159 US-Dollar (179 Euro) kosten, sollen die neuen AirPods 2 bei 200 US-Dollar, vermutlich um die 220 Euro, angesiedelt werden.

AirPower soll im Frühling erscheinen

Die Quellen von mysmartprice waren sehr redselig. So soll die Ladematte AirPower endlich im Frühling dieses Jahres starten, gleichzeitig wird Apple das Qi-Ladecase für die AirPods der ersten Generation vorstellen.

AirPower soll etwas dicker werden als zuvor angenommen, die „exklusiven Funktionen“, an denen Apple arbeiten soll, werden erst mit iOS 13 möglich sein. Der Verkaufspreis soll mindestens 150 US-Dollar betragen, es wäre nicht verwunderlich, wenn Apple hier noch einmal einen drauf legt.

Wie gesagt: Es handelt sich um Gerüchte. Wie immer sollten diese mit Vorsicht zu genießen sein. Wir sind jedenfalls gespannt, was Apple noch im Früher vorstellen wird. Erwartet werden ja auch neue iPads.

Kommentare 7 Antworten

  1. Same, hab mir auch gesagt ich warte noch auf die 2. Gen der AirPods.
    Ich hoffe der Bass wird wirklich besser bzw. der Klang allgemein. Ansonsten ist Bluetooth 5.0 wichtig und ich frage mich: warum nicht mehr bunte Farben? ZB die vom 5c? Ich hätte die AirPods gern in diesem Grün!! Dadurch wird das Produkt doch persönlicher

  2. Ich warte auch die ganze Zeit auf das neue Modell. Schade, aber neue Gesten wird es wohl nicht geben. Für einen so deutlichen Aufpreis müsste mehr kommen als etwas mehr Bass und Puls-Sensor bei gleich großem Akku. Ich weiß, nur Gerüchte usw. usf.

  3. Ich hatte bei Wish in ear Kopfhörer bestellt für meine Tochter. Sehen fast aus wie Apple, paaren sich automatisch, die Hülle lässt sich schon per Induktion laden. Wenn man den ganzen Fitness-Kram nicht braucht und nur Musik hören will, sind die Klasse. Kosten rund 30€

    1. @Cuttingsoul: Interessant. Wie ist das beim Telefonieren, hört man den Gesprächspartner auf beiden Seiten? Und welche Gesten „verstehen“ die Wish-Dinger (vor/zurück, laut/leise, Siri)?

  4. Siri klappt auf jeden Fall. Telefonieren haben wir noch nicht getestet. Die Musik stoppt auch sofort, wenn man einen rausnimmt. Mit den Gesten habe ich mich nie beschäftigt. Wie gesagt, wer einfach nur unterwegs Musik hören will, wie meine Tochter, der wird hier zufrieden sein. Und 30€ im Gegensatz zu 180 ist ein guter Preis. Zumal die aussehen wie echte.

    1. @Cuttingsoul: Das sind eben genau die Feinheiten, die Apple in der Regel besser hinkriegt als die Konkurrenz. Die Bose Soundsport Free bspw. kosten ebenfalls 180 Euro, aber beim Telefonieren hört man nur Mono (auf einer Seite), habe sie gleich am ersten Tag wieder zurück geschickt. Genau wie die Zolo Liberty+ übrigens, die am Anfang auch 130 Euro gekostet haben. Von den billigen China-Dingern ganz zu schweigen.
      Wenn man jeden Euro zwei mal umdrehen muss, ok.
      Ansonsten, ganz ehrlich, würden mich solche Features derart stören, wenn sie fehlen, dass es mich nicht tröstet, dass sie nur 30 Euro kosten. Da leg ich lieber 90 Euro drauf (AirPods im Angebot für 120), bevor ich mich täglich darüber ärgere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de