LibreOffice 6.2: Neue Version bringt zahlreiche Verbesserungen

Neue Tabbar integriert

Microsoft Office hat vor wenigen Wochen den Weg in den Mac App Store gefunden. Wer jedoch kein Geld für die Nutzung von Office-Apps ausgeben will, kann sich nach kostenlosen Alternativen umsehen. Eine davon ist LibreOffice. Die freie Office-Suite wurde jetzt auf Version 6.2 aktualisiert und hat zahlreiche Neuheiten sowie Optimierungen im Gepäck.

Da ich mit Office 365 sehr zufrieden bin, habe ich LibreOffice noch nicht selbst ausprobiert. Alle Neuerungen könnt ihr hier nachlesen, unter anderem gibt es eine neue Tabbar, eine Handvoll Optimierungen beim Import und Export, zahlreiche Anpassungen und Verbesserungen im Menü, eine bessere Zellenformatierung, Performance-Optimierungen und vieles mehr.

Die Neuerungen sind im sogenannten „Fresh Branch“ verfügbar, hierbei handelt es sich um die Version für „Technologie-Enthusiasten“, die immer die neusten Funktionen wollen. Die Version „Still Branch“ erhält einige Funktionen erst später, hierbei handelt es sich um eine stabilere Version.

LibreOffice ist ein kostenfreier Download, alle Informationen und die entsprechenden Downloadlinks könnt ihr hier finden. Habt ihr LibreOffice im Einsatz? Wie kommt ihr mit dem Programm klar?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de